Ehrenamtliche Tätigkeit gesucht? Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten!

Sie suchen eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Metropolregion Nürnberg oder im Raum Ansbach? Dann sind Sie hier richtig! Denn die Förderung des ehrenamtlichen Engagements gehört zu den grundlegenden Aufgaben der Diakonie Neuendettelsau.

So unterschiedlich wie die Einsatzgebiete sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten, ihre Zeit und ihre Freude einbringen und in unserem Werk ehrenamtlich arbeiten. Ob Sie noch im Berufsleben stehen oder bereits in Rente sind, jung oder alt, viel oder wenig Zeit haben - wir finden ganz sicher eine passende Einsatzmöglichkeit für Sie.

Aufgaben für Ehrenamtliche bieten sich in unseren Einrichtungen vielfältige, zum Beispiel in der Arbeit für Menschen mit Behinderung, für Senioren sowie in unseren Krankenhäusern und Schulen. Aber auch in weiteren Bereichen, wie der ehrenamtlichen Arbeit mit Kindern oder der Hilfe für Flüchtlinge können Sie tätig werden.

Kontakt

Referat Freiwilligendienste
Wilhelm-Löhe-Str. 26
91564 Neuendettelsau

Kontakt: Denise Kapp
Tel.: +49 (0) 9874 / 8 - 25 36

E-Mail schreiben

Werden Sie Teil unserer Gemeinschaft der Ehrenamtlichen

Sie wünschen sich:

  • eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung
  • zwischenmenschliche Kontakte
  • eine Möglichkeit, Ihr erlerntes Wissen und Ihre Fähigkeiten anderen Menschen zu Gute kommen zu lassen
  • Erfahrungen im sozialen Bereich
  • an der Lösung sozialer Probleme mitwirken zu können
  • in der Verantwortung im Dienst am Nächsten tätig zu sein

Wir bieten Ihnen:

  • interessante Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern
  • Einführung und Begleitung durch kompetente Ansprechpartner/-innen
  • Fortbildungen
  • Gemeinschaftserlebnis
  • ein jährlich stattfindendes Ehrenamts-Danke-Fest
  • und vieles mehr



Einsatzmöglichkeiten für Ehrenamtliche nach Arbeitsbereichen

Ehrenamtlich mit Kindern arbeiten

Sie spielen gerne mit Kindern, lieben es vorzulesen, sind gerne kreativ oder möchten mit Ihrem Wissen Schüler unterstützen? Oder Sie könnten sich auch vorstellen Schüler oder Kindergartenkinder bei Ausflügen zu begleiten? Dann sind Sie bei uns richtig!

An verschiedenen Einsatzorten, unter anderem in Neuendettelsau, Nürnberg, Ansbach, Polsingen und Himmelkron im Landkreis Kulmbach können Sie Ihre Fähigkeiten einbringen und ehrenamtlich aktiv sein.

Einsatzmöglichkeiten gibt es auch in der Geschwisterkinder-Betreuung in der Cnopf'schen Kinderklinik in Nürnberg. Hier können Sie Eltern kranker Kinder entlasten.

Ehrenamtlich für Menschen mit Behinderung da sein

Sie möchten Menschen mit Behinderung zu Theaterbesuchen oder ins Kino begleiten, mit ihnen zusammen Sport betreiben, unterstützend in der Werkstatt helfen? Sie zu Einkäufen begleiten, Bastelprojekte starten oder Ihre kreativen, handwerklichen Fähigkeiten einbringen? Auch Einzelbeschäftigungen wie Kaffeetrinken, Vorlesen und dergleichen sind möglich.

Einsatzorte sind unter anderem Neuendettelsau, Ansbach, Bruckberg, Roth, Obernzenn und Polsingen.

Ehrenamtlich Flüchtlingen helfen

Sie möchten neuen Mitbürgern helfen und diese zu Behördengängen begleiten, niederschwelligen Deutschunterricht erteilen, bei Arztbesuchen unterstützen, mit Kindern spielen und diese betreuen, bei den Hausaufgaben behilflich sein oder auch Nachhilfeunterricht geben? Dann sind Sie bei uns richtig.

Der Haupteinsatzort ist Neuendettelsau, es besteht aber auch Bedarf im Ansbacher und Nürnberger Raum.

Ehrenamt im Seniorenheim

Sie können sich gut vorstellen, ältere Menschen im Alltag zu unterstützen? Sie zu besuchen, für sie einkaufen zu gehen oder auch Fahrdienste zu erledigen?

Sie haben Interesse an der Mitarbeit bei Festen und Feiern oder gärtnern gerne? Sie könnten sich vorstellen Senioren vorzulesen, mit ihnen zu musizieren, zu singen oder andere kreative Dinge anzubieten?

Dann freuen wir uns auf Sie!

Für alle Regionen in denen die Diakonie Neuendettelsau tätig ist, unter anderem Neuendettelsau, Nürnberg, Coburg, Erlangen, Neunkirchen am Sand, Obernzenn, Crailsheim werden Ehrenamtliche gesucht.

Aus unserem Magazin
24. November 2017

Patientenbegleiter in der Klinik Hallerwiese und Cnopf’schen Kinderklinik unterstützen ehrenamtlich Patienten im Krankenhausalltag

Ehrenamtliche Patientenbetreuer: kranke Menschen begleiten

Als ehrenamtlicher Patientenbetreuer unterstützen Sie Patienten im Klinikalltag. Zum Beispiel an unseren Nürnberger Krankenhäusern (Klinik Hallerwiese / Cnopf'sche Kinderklinik) oder im Raum Ansbach an der Clinic Neuendettelsau oder der Rangauklinik Ansbach.

Ihre möglichen Aufgaben:

  • Wegweisen im Eingangsbereich der Klinik
  • Begleiten der Patienten bei der Ankunft und Entlassung, Hilfe bei Formalitäten
  • Hilfe beim Transport des Gepäcks, beim Einpacken und Auspacken
  • Kleine Einkäufe am Kiosk erledigen
  • Patienten informieren über z. B. Veranstaltungen und Besonderheiten im Klinikalltag
  • Hilfe bei der Einstellung des Telefons und des Fernsehers
  • Vorlesen der Tageszeitung, kleine Spaziergänge auf dem Klinikgelände

 

 

Geschwisterkinder-Betreuung: Eltern kranker Kinder ehrenamtlich entlasten

Ein Aufenthalt in der Kinderklinik bedeutet oft trotz aller Bemühungen für die kranken Kinder, deren Eltern aber auch die gesunden Geschwisterkinder eine schwierige Zeit. Hier können Sie unterstützen:

Die Cnop’sche Kinderklinik Nürnberg bietet während der Besuchszeiten eine Betreuung der Geschwisterkinder der kleinen Patienten an. So finden Eltern auch mal Zeit und Ruhe, um nur für das kranke Kind da zu sein. Oder sie wissen ihr gesundes Kind gut betreut, wenn sie es in manchen Fällen nicht mit auf die Station nehmen können.

Als Ehrenamtliche können Sie zum Beispiel mit den Kindern spielen, basteln, malen oder Ihnen vorlesen und so Familien in einer schwierigen Situation unterstützen, begleiten und einfach da sein.


Einsatzmöglichkeiten für Ehrenamtliche nach Zielgruppen

Jugend im Ehrenamt: Freiwilliges Soziales Schuljahr (FSSJ)

Du hast Zeit und Lust 80 Stunden pro Schuljahr ehrenamtlich tätig zu sein (2 Stunden pro Woche oder blockweise am Wochenende und in den Ferien)?

Dann bieten wir dir eine vielfältige Auswahl an Einsatzmöglichkeiten (u. a. Kinderbetreuung im Hort oder Kindergarten, Hausaufgabenbetreuung, Beschäftigungs- und Betreuungsangebote in Seniorenheimen oder der Tagespflege, in heilpädagogischen Einrichtungen, u.v.m.). Du kannst das Angebot auswählen, das am meisten deinen Neigungen entspricht.

Nach dem Abschluss der Schule hast du die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu absolvieren.

Mehr zu FSJ und BFD

Senior-Experten-Service (SES) / Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen (VerA)

VerA steht für „Verhinderung von Abbrüchen und Stärkung Jugendlicher in der Berufsausbildung durch SES (=Senior Experten Service)-Ausbildungsbegleiter“ und ist ein Angebot an alle, die in der Ausbildung auf Schwierigkeiten stoßen oder daran denken, ihre Lehre abzubrechen.

VerA stellt diesen Jugendlichen ehrenamtliche Senior Expertinnen und Experten für eine regelmäßige 1:1-Begleitung zur Seite: Vertrauenspersonen, die Hilfe und Orientierung vermitteln und damit Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

Gesucht werden Ehrenamtliche aus allen Berufsbereichen.

 

 

Aus unserem Magazin zu den Themen "Spenden und Ehrenamt"
06. Dezember 2018

Der sechsjährige Lamine aus Gambia wurde in der Cnopfschen Kinderklinik operiert. Finanziert wird die OP und sein Aufenthalt aus Spendenmitteln.

06. November 2018

Während der Verkaufsaktion der Diakonie-Werkstätten im Ansbacher Brücken-Center (13. - 24. 11.) hängen in diesem Jahr ganz besondere Kugeln am Baum.

21. Oktober 2018

Jugendsozialarbeit an Schulen unterstützt und fördert sozial benachteiligte junge Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Ein Spendenprojekt sammelt Mittel für diese Arbeit.

12. August 2018

Uta Hamer und Christine Michel singen mit den Senioren im Erlanger Bodelschwingh-Haus.

BFD / FSJ

Sonderformen des Ehrenamts sind der Bundesfreiwilligendienst (BFD) und das Freiwillige Soziales Jahr (FSJ). Der BFD kann auch von Menschen ab 27 Jahren geleistet werden - ohne Altersgrenze nach oben! Erfahren Sie hier mehr dazu:

BFD / FSJ