Pflegeheim Forchheim

Sie wünschen sich für sich selbst oder für einen Menschen, der Ihnen sehr wichtig ist, einen ansprechenden, kompetenten und attraktiven Lebensmittelpunkt im Alter? Die Diakonie Neuendettelsau bietet Ihnen in Forchheim genau das: einen persönlichen Ort Ihres Vertrauens, im Zentrum der Königsstadt Forchheim, dem „Eingangstor zur Fränkischen Schweiz“.

Nur wenige Spazierminuten vom historischen Rathausplatz entfernt, erreichen Sie das Kompetenzzentrum Demenz, das architektonisch modern und innovativ ganz gezielt die Kommunikation und Bewegung von an Demenz erkrankten Menschen fördert. In dem farbenfrohen, wohldurchdachten Neubau sind Menschen mit demenziellem Krankheitshintergrund bestens aufgehoben.

Sie möchten sich gerne näher erkundigen? Sehen Sie sich einfach persönlich um in unserer Einrichtung. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie, um Ihnen unverbindlich mit einer individuellen Besichtigung und Beratung weiterzuhelfen ‒ Ihr Anruf genügt.    

Unsere Angebote in Forchheim

Kompetenzzentrum Demenz Forchheim


ANZAHL DER PLÄTZE

73 Einzel- und 11 Doppelzimmer

Integrierte Kurzzeit- und Tagespflege
Beschützender Bereich

 

Kompetenzzentrum Demenz Forchheim

Großzügige Flure in unserem offen gestalteten Haus bieten beste Raumverhältnisse für Menschen, die sich barrierefrei bewegen und begegnen möchten. Dank der orientierungsfreundlichen Gestaltung und des aufmerksamen, hilfsbereiten Personals erreichen Sie spielend sämtliche Plätze und Räume des Hauses. Sehenswert ist beispielsweise die ins Gebäude integrierte Kapelle ‒ nicht nur ein spirituell wertvoller, sondern auch ein künstlerisch anziehender Ort. Atmosphärisch in angenehm sanfte und belebend warme Töne getaucht, umfangen Sie die Wohn- und Gemeinschaftsräume und schaffen sofort eine Wohlfühlatmosphäre.

Wir legen großen Wert darauf, Ihnen den Übergang vom Dienst der ambulanten Pflege zu Hause zum Aufenthalt in unserem Pflegeheim so angenehm wie möglich zu machen. Fühlen Sie sich wohl in Ihrem hellen, komfortablen und geräumigen Zimmer, in dem Sie viel Platz finden für das, was Ihnen wichtig ist. Gerne stehen wir Ihnen bei der Einrichtung mit helfender Hand jederzeit zur Seite.

Hochqualifizierte Pflegerinnen und Pfleger fördern Ihre Kompetenzen und ergänzen sie dort, wo Sie Unterstützung brauchen. Sie koordinieren Ihre Arzttermine, begleiten Sie ins entspannende Wellnessbad oder auch zum Friseur im Hause. Sie helfen Ihnen dabei, sich auf Ihren Spaziergängen zu orientieren ‒ sei es auf den Balkonen in unserem Haus oder auf Ihrem Rundgang durch unseren Garten. Treffen Sie Ihre Mitbewohnerinnen und Mitbewohner zu geselligem Miteinander beim gemeinsamen Essen in der offenen Wohnküche oder während kurzweiliger Nachmittage, beispielsweise im Gemeinschaftsbereich Ihrer Wohnetage. Luxuriöse Panoramafenster geben den Blick frei auf die Altstadt Forchheims.

Menschen mit intensivem Sicherheitsbedürfnis fühlen sich besonders geborgen in unserem Beschützenden Bereich, wo sie die einfühlsame Betreuung und Pflege durch unser gerontopsychiatrisch geschultes Fachpersonal erfahren dürfen. Nehmen Sie die umfassende Beratung und Betreuung durch ein professionelles Team aus engagierten Pflegerinnen und Pflegern, Ärztinnen und Ärzten sowie hauswirtschaftlich geschulten Kräften gerne in Anspruch.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? So rufen Sie uns unverbindlich an und nutzen Sie unser umfassendes Beratungsangebot. Jede Ihrer Fragen ist uns wichtig. Wir freuen uns, Sie in Forchheim willkommen zu heißen.

Kontakt

Kompetenzzentrum Forchheim
Beraten - Wohnen - Pflegen
Sattlertorstr. 48 b
91301 Forchheim

Tel.: + 49 (0) 91 91 / 9 77 85 - 0

E-mail: info@kompetenzzentrum-forchheim.de

Ansprechpartner für Medizinproduktesicherheit nach § 6 MPBetreibV: sbmp@kompetenzzentrum-forchheim.de

Bei uns - miteinander - aktiv sein

Bei uns:

  • Auf Menschen mit Demenz spezialisiert
  • Demenzgerechte Architektur: offener Wohn-/Essbereich, Rundläufe, große Fensterflächen
  • "Leben um eine Mitte" als architektonisches Konzept
  • Großer, demenzgerechter Garten
  • Kleine, familiäre Wohngruppen mit klaren Strukturen und Orientierungshilfen
  • Gestaltung mit eigenen Möbeln schafft Sicherheit und Vertrauen


Miteinander:

  • Gottesdienste und Andachten in der hauseigenen Kapelle (z. B. zum Monatswechsel) sowie seelsorgerliche Begleitung
  • Malprojekte
  • Regelmäßiger Besuch vom Kinderhort


Aktiv sein:

  • Ausflüge und Spaziergänge zu den städtischen Festen und Veranstaltungen (z. B. Martinsumzug, Weihnachtsmarkt)
  • Ausflüge zum Annafest Forchheim
  • Gartentherapeutin im Einsatz

 

 

Gefördert durch