So selbstständig wie möglich, so sicher wie nötig – unsere Angebote für Senioren

"Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung." (Phil. 1,9)

Seit der Gründung der Diakonie Neuendettelsau 1854 finden ältere Menschen Aufnahme, Betreuung und Pflege, gestützt von den Säulen „Christlichkeit, Professionalität und Wirtschaftlichkeit“ – den Garanten für Verlässlichkeit und Stabilität. Die ersten Senioren wurden im Mutterhaus gepflegt, nach dem Bau der Laurentiuskirche stand ab 1888 der umgebaute ehemalige Betsaal zur Verfügung. Innovativ war die Eröffnung des 1. Pflegeheims in Neuendettelsau 1935.

Heute kümmert sich die Diakonie Neuendettelsau in Bayern, Baden-Württemberg und Polen um Senioren. Allein in Deutschland sind wir in unseren modernen stationären Einrichtungen für 2.600 Menschen da. Ambulante Pflegedienste, Tagespflegeeinrichtungen, Fachstellen der Beratung und alternative Wohnformen ergänzen unsere unterstützenden Dienstleistungen zukunftsorientiert. Geprägt vom christlichen Menschenbild und dem diakonischen Auftrag steht jeder Mensch als einzigartige Persönlichkeit im Mittelpunkt unseres ausdifferenzierten und vielfältigen Beratungs-, Betreuungs- und Pflegeangebotes. Unser Pflegeverständnis orientiert sich dabei an unserem Leitbild, dem wir auf der Grundlage unseres Diakonischen Auftrages, das Evangelium Jesu Christi in Wort und Tat zu bezeugen, verpflichtet sind.

Kontakt

Diakonie Neuendettelsau
Direktion Dienste für Senioren
Wilhelm-Löhe-Straße 23
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 (0) 9874 / 8 - 46 59

E-Mail schreiben

Infomaterial

Wir senden Ihnen gerne unsere Broschüren zu den jeweiligen Einrichtungen zu.

Infomaterial anfordern

Unser vielfältiges Angebot

Das Angebot, das Ihnen in Ihrem dritten Lebensabschnitt zur Verfügung steht, ist dabei so vielfältig und individuell wie Ihre persönliche Situation:

Der Ambulante Pflegedienst ist für Sie da, wenn Sie so lange wie irgend möglich in Ihrem Zuhause wohnen bleiben möchten und trotz Pflegebedürftigkeit Ihre Lebensqualität und Selbstbestimmung bewahren möchten.

Wenn Sie selbstständig in einer eigenen Wohnung Ihr Alter genießen, dabei aber die Sicherheit haben wollen, immer schnell und zuverlässig auf Hilfe und Unterstützung zurückgreifen zu können, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unser Mietangebot im Betreuten Wohnen.

Herzliche und professionelle Pflege und Betreuung erwartet Sie in unseren vollstationären Pflegeheimen. Von dem umfangreichen Pflege-, Betreuungs-, Freizeit- und Beschäftigungsangebot dort, das eine ganzheitliche Aktivierung und Förderung in den Mittelpunkt stellt, profitieren Sie auch als Gast in der Kurzzeit-, Verhinderungs- oder Tagespflege. Diese Betreuungsangebote stellen insbesondere für Ihren Angehörigen, der Ihnen eine liebevolle Pflege in den eigenen vier Wänden ermöglicht, eine Entlastung dar.

Individuelle Demenzbetreuung hat innerhalb der Diakonie Neuendettelsau eine ganz besondere Bedeutung. Der gewohnte Alltag und die Tagesstrukturierung bilden den Rahmen in unseren  exklusiven Kompetenzzentren für Menschen mit Demenz sowie auf Demenzbetreuung spezialisierte Pflegeheime für ein einzigartiges Betreuungsangebot.

Gerne stehen wir Ihnen mit unserem Beratungsangebot als vertrauenswürdiger und kompetenter Partner zur Seite und unterstützen Sie bei der Suche nach der bestmöglichen Lösung für Ihre individuelle Situation.

Für Senioren und Angehörige

Demenzbetreuung

Beratung, Betreuung, Entlastung

Ambulanter Pflegedienst

Tagespflege

Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege

Pflegeheime

Betreutes Wohnen

Geschichten aus dem Magazin Senioren
13. September 2018

Zitronenmelisse, Lavendel oder Eukalyptus: Wir verbinden mit diesen Düften Linderung bei Husten und Erkältungen oder als Hilfe zum Beruhigen oder Einschlafen. Doch auch in der Pflege von Menschen mit Demenz kommen ätherische Öle zum Einsatz. So bietet Tatjana Wolf für die Bewohnerinnen und Bewohner des Marienheims in Obernzenn die Aromapflege an. Sie erklärt uns, was genau bei der Aromapflege gemacht wird und warum Düfte bei der Demenz eine große Rolle spielen.

12. August 2018

Uta Hamer und Christine Michel singen mit den Senioren im Erlanger Bodelschwingh-Haus.

12. Mai 2018

Sandra Patrick ist mit Leib und Seele Altenpflegerin und arbeitet mit Menschen mit Demenz. Sie berichtet über ihren Arbeitsalltag und die Motivation für ihre Berufswahl.

Beiträge zum Thema Demenz
13. September 2018

Zitronenmelisse, Lavendel oder Eukalyptus: Wir verbinden mit diesen Düften Linderung bei Husten und Erkältungen oder als Hilfe zum Beruhigen oder Einschlafen. Doch auch in der Pflege von Menschen mit Demenz kommen ätherische Öle zum Einsatz. So bietet Tatjana Wolf für die Bewohnerinnen und Bewohner des Marienheims in Obernzenn die Aromapflege an. Sie erklärt uns, was genau bei der Aromapflege gemacht wird und warum Düfte bei der Demenz eine große Rolle spielen.

06. August 2018

Bewegung ist in jedem Lebensalter wichtig. Ein Spendenprojekt unterstützt Kinder und Senioren dabei, fit zu werden beziehungsweise zu bleiben.

29. Juli 2018

Gemeinsam lachen, musizieren und die Natur genießen: Professionell gestaltete und begleitete Begegnungen ermöglichen persönliche Beziehungen zwischen Kindern und Senioren. Sie fördern und gestalten die Kommunikation mit- und das Verständnis füreinander.