v. l. Oberbürgermeister Schwabach Matthias Thürauf, Diakon Klaus Seitzinger, Vorstand Gesundheit Diakonie Neuendettelsau Dr. Rainer Pfrommer und neuer Geschäftsführender Leiter Lars Bergmann. © Diakonie Neuendettelsau/Nadine Eckert

Diakon Klaus Seitzinger hat nach sieben Jahren das Krankenhaus Schwabach verlassen. Nachfolger wird Lars Bergmann. Seitzinger will sich neuen beruflichen Herausforderungen bei einer Beratungsfirma auf dem Sektor Gesundheitswesen stellen. Seitzinger hat sich mit vollem Einsatz, Loyalität und Leidenschaft um das Krankenhaus Schwabach verdient gemacht. 

Durch sein Mitwirken erreichte das Haus eine Leistungssteigerung, konnte nachhaltig gestärkt und zukunftsfähig ausgerichtet werden.

Der langjährige Geschäftsführer hat zahlreiche Erfolge vorzuweisen. So holte er den Schmerzspezialisten Dr. Thomas Schramm mit seiner Schmerztherapie nach Schwab-ach. Mit dem Konzept der stationären Versorgung von chronischen Schmerzpatienten konnte eine Versorgungslücke in der Region geschlossen werden. „Das ist einzigartig in der Region“ erzählt Seitinger stolz. Ein weiterer Schwerpunkt in Schwabach ist die Schlaganfallbehandlung. Die Stroke-Unit ist seit Frühjahr 2014 nach dem Qualitätsstan-dard der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe zertifiziert.

Zum Abschied waren zahlreiche Weggefährten und Mitarbeiter gekommen. Seitzinger bedankte sich für die inspirierende, erfolgreiche und begeisternde Zeit der Zusammenarbeit und wünschte allen viel Erfolg für die Zukunft. 

Weitere Pressemitteilungen
21. Februar 2019

Kinder und Jugendliche werden heutzutage mit Smartphones, Laptops und Internet groß. Unter dem Motto „Together for a better internet“ fand ein Aktionstag am Löhe-Campus der Diakonie Neuendettelsau statt. Einen Vormittag lang informierten Experten alle 6. und 7. Klassen der Laurentius-Realschule und des Laurentius-Gymnasiums über Datensicherheit im Netz.

19. Februar 2019

Patricia Iawor und Joanna Wroblewska kommen aus Polen. Beide haben im September 2018 mit der Ausbildung in der Altenpflege in Lauf an der Pegnitz begonnen. Einmal pro Woche treffen sie sich mit Jürgen Meltretter. Als Senior-Experte der VerA-Initiative unterstützt er die beiden während ihrer Ausbildung in allen Lebenslagen. Der 69-Jährige hatte viele Jahre eine Realschule geleitet und ist in seinem Ruhestand nun ehrenamtlich im Einsatz. Bei einem Infotag am Dienstag, 19. März, können sich Interessierte über das Projekt informieren.

19. Februar 2019

Am Donnerstag, 28. März, öffnen sich die Türen der Einrichtung für Menschen mit Behinderung der Diakonie Neuendettelsau in Polsingen. Jungs ab der 5. Klasse können beim Boys Day einen Blick hinter die Kulissen werfen und in die Arbeit eines Heilerziehungspflegers schnuppern.

14. Februar 2019

Die ausdrucksstarken Portraits von Ines und Werner Kroemer regen Alt und Jung zum Nachdenken an. Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnstifts Hallerwiese der Diakonie Neuendettelsau waren die schwarzweißen Fotos von Menschen in ihrer typischen Berufskleidung ein willkommener Anlass sich an ihre Arbeit zu erinnern.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97