Schauspielerin Chantale Schumacher verstärkt die „Rampenlichter“ in Feuchtwangen

Seit elf Jahren spielt die Bruckberger Theatergruppe „Rampenlicht“ nun schon bei den Kreuzgangspielen in Feuchtwangen. Die beiden Aufführungen auf der Kreuzgangbühne bilden den Abschluss ihrer jährlichen Theatersaison. Heuer verstärkt Chantale Schumacher, das Feuchtwanger Schneewittchen, die Theatergruppe als Frau Eichinger in „Neues vom Pumuckl“.

Chantale Schumacher und Rene Heidel stecken die Köpfe zusammen. Das Feuchtwanger Schneewittchen und der Bruckberger Pumuckl besprechen die Regieanweisungen für „Neues vom Pumuckl“. In den beiden letzten Aufführungen der Theatergruppe Rampenlicht wird die Profi-Schauspielerin mit den langen schwarzen Haaren als Frau Eichinger zu sehen sein.

Pumuckl Rene Heidel (links) traf zusammen mit Martin Piereth im Kreuzgang in Feuchtwangen auf Schneewittchen Chantale Schumacher. Sie wird am 1. und 3.August als Frau Eichinger zu sehen sein

„Dass ein Profi aus dem Feuchtwanger Ensemble als Gast bei uns mitspielt ist schon Tradition“, freut sich Rampenlichtregisseur Martin Piereth. Auch Chantale Schumacher freut sich schon auf die Bruckberger Schauspieler. „Ich bin sehr gespannt, was auf mich zukommt“, sagte sie. Das Drehbuch hat sie schon erhalten. Gemeinsam richtig geprobt wird nur einmal, bei der Generalprobe am Montag vor den Aufführungen. „Wer bei uns spielt, darf sich darauf gefasst machen, dass nicht immer alles nach Plan läuft“, meint Piereth. Improvisieren stellt für Chantale Schumacher aber kein Problem dar. Das Feuchtwanger Schneewittchen will jetzt fleißig ihren Text lernen und sich Gedanken über ihre Rolle machen. Zu sehen ist sie unter Anderem in einer actionreichen Szene mit den beiden Putzfrauen Jasmin Schwarz und Stella Schmidt. „Die beiden freuen sich schon total auf Chani“, bestätigt Piereth. Wenn die beiden Aufführungen rum sind, werden die Rampenlichter im Gegenzug am 11.August die Schauspielerin in „Schneewittchen“ besuchen.

Am 1. und 3. August jeweils um 13 Uhr wird Rampenlichts „Neues vom Pumuckl“ auf der Kreuzgangbühne zu sehen sein. Karten für die Aufführungen gibt es bei den Kreuzgangspielen oder direkt bei der Theatergruppe Rampenlicht. Wer sich für Tickets interessiert, sollte sich beeilen. „Unsere Aufführungen sind immer bis auf den letzten Platz ausverkauft", verrät Rene Heidel.

Weitere Infos zur Theatergruppe "Rampenlicht" und den aktuellen Vorführungen finden Sie hier.


Weitere Pressemitteilungen
21. März 2019

Mit rund 130 teilnehmenden Kindern aus Neuendettelsau und Umgebung füllte Mike Müllerbauers ausverkauftes Mitmach-Konzert den Luthersaal in Neuendettelsau. Der Sänger vermittelte gemeinsam mit seinem Keyboarder Andy Doncic in ihren Lieder und Geschichten die Botschaft: „Für Gott ist jeder ein echter Superstar“.

21. März 2019

Sie befinden sich gerade in der Ausbildung in der Altenpflege oder arbeiten schon länger in der Pflege? Sie mögen ihren Beruf und möchten gern zeigen, warum Sie gern für andere Menschen da sind? Dann ist der Kreativwettbewerb „Ich pflege gerne!“ genau das richtige, um der Öffentlichkeit zu zeigen, dass Pflege toll ist! Bis zum 31. Juli können Sie Ihre Beiträge einreichen und ein Preisgeld von bis zu 1000 Euro gewinnen.

19. März 2019

„Medien und Kirchen sind gut beraten, durch gute, leidenschaftliche Arbeit zu überzeugen anstatt zu missionieren“, empfiehlt Alexander Jungkunz, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten. In der ersten Neuendettelsauer Fastenpredigt in diesem Jahr sprach er darüber, wie das Thema „Wahrheit“ Kirche und Medien verbindet.

18. März 2019

Zum achten Mal findet der Direktvermarktertag der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Bruckberg statt: Im Mittelpunkt stehen die Produkte regionaler Direktvermarkter. Neben Lebensmitteln, wie Käse, Gemüse oder frisches Holzofenbrot, wird auch alte Handwerkskunst gezeigt. Ein umfangreiches Programm mit Spielen und Musik lädt Jung und Alt zu einem informativen Nachmittag von 11 bis 17 Uhr ein.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97