Hilfstransport der Johanniter bringt Ausrüstung nach Klausenburg


Mitarbeiter des Seniorenhofs Altdorf packten gemeinsam mit den Johannitern beim Verladen der Hilfsgüter für das Altenpflegeheim in Cluj-Napoca (Rumänien) mit an. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller

Wenn im Herbst in Cluj-Napoca (Klausenburg) in Rumänien ein neues Altenpflegeheim seinen Betrieb aufnimmt, werden einige der Bewohner in Betten aus dem Seniorenhof Altdorf betreut. 20 Pflegebetten und weitere Möbel wurden jetzt auf einen Hilfstransport der Johanniter-Unfallhilfe verladen und gingen auf die weite Reise nach Siebenbürgen.

Seit vielen Jahren leistet die Diakonie Neuendettelsau über ihren Förderverein Rumänien- und Osteuropahilfe Hilfe zur Selbsthilfe. Dessen Vorsitzender Ludwig Querndt betonte in Altdorf, dass die Hilfsgüter „kein Schrott“ sind, sondern zeitgemäße Qualität bieten. Mit Hilfe des Vereins und von Spendern werden die Transportkosten gedeckt.

Im Rahmen des Neubaus des Seniorenzentrums „Haus am Pfaffental“ in Altdorf war die Pflegestation im benachbarten Seniorenhof aufgelöst worden. Stattdessen soll dort voraussichtlich im kommenden Jahr eine Tagespflege für Senioren eingerichtet werden. Die bisherigen, elektrisch betriebenen Betten sind aber durchaus noch gut verwendbar.

Die Reformierte Kirchengemeinde in Cluj, die das Seniorenprojekt errichtet, hatte mit ungarischer Hilfe die Finanzierung der Bauarbeiten in Höhe von 2,1 Millionen Euro stemmen können, berichtete Thorsten Walter, Leiter des Instituts für Internationale Beziehungen der Diakonie Neuendettelsau. Der dortige Pfarrer Andràs Kozma bat aber um Spenden für die Einrichtung und Ausrüstung des Neubaus.

Neben den Betten nahmen die Johanniter Schränke, Nachtkästchen, Rollstühle, Rollatoren, Badewannenlifte und weitere Ausrüstungsgegenstände mit. Der Ortsbeauftragte der Johanniter in Lauf, Lorand Szüsner, ist ein ehrenamtlicher Vollprofi, der nun schon den 64. Hilfstransport nach Osteuropa aus Franken organisiert. 

Weitere Pressemitteilungen
13. September 2019

Der Diakoneo-Seniorenpark am Kreuzberg in Crailsheim wurde Schauplatz einer Übungsaktion der Crailsheimer Feuerwehr. Bei der realistischen Übung kamen am Ende viele Schaulustige zusammen.

13. September 2019

Ein Jahr dauerten die Vorbereitungen bis die zwölf Schülerinnen und Schüler der Q11 des Laurentius-Gymnasiums Diakoneo Neuendettelsau ihre erste Alpenüberquerung antraten. Knapp eine Woche waren sie von Oberstdorf nach Meran unterwegs und lernten dabei, was Durchhaltevermögen, Zusammenhalt in der Gruppe und Vertrauen auf andere und den eigenen Körper bedeutet.

12. September 2019

Wie bildet die Schweiz ihre Pflegekräfte aus? Und was können wir von der Pflegeausbildung dort lernen? Mit diesen Fragen besuchte eine Gruppe von Praxisanleiterinnen und Lehrkräften der Diakoneo Berufsfachschule für Pflege in Nürnberg das Bildungszentrum für Pflege in Bern.

11. September 2019

Der Sportverein (SV) Lehmingen-Dornstadt hat zwölf Teilnehmern des Ferienprogramms der Offenen Hilfen Oettingen von Diakoneo ein tolles Erlebnis ermöglicht.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97