Information und Unterhaltung rund um das richtige Desinfizieren der Hände

Am 5. Mai findet wieder der jährliche Aktionstag „Clean Care is Safer Care“ der Weltgesundheitsorganisation, in Deutschland als Aktionstag „Aktion Saubere Hände“, statt. Die beiden Fünfer des Datums stehen dabei für die fünf Finger an jeder Hand. Die Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik in Nürnberg beteiligt sich am 5. Mai zwischen 10 und 15 Uhr mit einem Informations- und Unterhaltungsprogramm an diesem Aktionstag.

Auf den Händen eines jeden Menschen tummelt sich eine Vielzahl an Bakterien. Das ist ganz normal und Bakterien sind sogar lebenswichtig für das Immunsystem und zum Schutz der Haut. Um sich vor Infektionen mit diesen Erregern zu schützen und andere Menschen nicht zu gefährden, helfen einfache Hygienemaßnahmen. Mit einer gründlichen Desinfektion der Hände kann eine Übertragung und damit ein Infektionsrisiko vermieden werden.

Wie sich die Hände richtig desinfizieren lassen, erklärt das Hygieneteam der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik beim Aktionstag am 5. Mai. Am Infostand in der Eingangshalle der Klinik können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger das Desinfizieren der Hände zeigen lassen und vor allem selbst ausprobieren. Mithilfe einer Schwarzlicht-Lampe lässt sich anschließend das Ergebnis kontrollieren. Für Spaß und Unterhaltung sorgt ein Ratespiel, bei dem es kleine Preise zu gewinnen gibt. Für Kinder gibt es Mal- und Bastelmaterial. Als kulinarischen Höhepunkt verteilt das Aktionsteam an alle Besucher des Informationsstandes selbst gemachte Handkekse.

Das Programm zur „Aktion Saubere Hände“ findet am 5. Mai zwischen 10 und 15 Uhr in der Eingangshalle der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik (St.-Johannis-Mühlgasse 19, 90419 Nürnberg) statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Pressemitteilungen
22. November 2018

Chefarzt Dr. med. Markus Scheuerpflug ist der neue Ärztliche Sprecher des Krankenhauses Schwabach. Der Chirurg unterstützt in dieser Position mit seiner Kompetenz die Geschäftsleitung des Krankenhauses.

22. November 2018

Studierende der Hochschule Ansbach entwickeln aus Kartoffelschalen einen natürlichen Pflanzendünger. Die Gärtnerei der Diakonie Neuendettelsau unterstützte das Projekt. Jetzt gibt es in der Gärtnerei Feigen-Pflanzen, die mit den Kartoffelschalen gedüngt wurden.

20. November 2018

Christlicher Glaube und soziale Arbeit sind eng verbunden. Menschen, die in der Diakonie, in der Kirche oder in der Sozialwirtschaft im Berufsleben stehen und Interesse an Fragen der Spiritualität haben, bietet die Diakonie Neuendettelsau ab dem kommenden Jahr wieder eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Neuendettelsauer Diakon oder zur Diakonin an.

19. November 2018

Neue Impulse für die Wilhelm Löhe Hochschule (WLH) der Diakonie Neuendettelsau: Bei der Semestereröffnung verabschiedete die Hochschule Dr. Ingo Friedrich nach drei Jahren voller Engagement aus dem Präsidentenamt und übergab es Prof. Dr. Reinhard Meier-Walser. Mit der Einführung von Prof. Dr. Stefanie Scholz hat die WLH zudem eine neue Professorin für Sozialwirtschaft gewonnen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97