Das gemeinsame Kinderchorprojekt begeisterte mit einer finalen Aufführung

Zusammen Spaß haben und Singen: Im Rahmen eines Kinderchorprojekts kamen das Jugendzentrum, die Kirchengemeinde St. Laurentius und St. Nikolai sowie vier Neuendettelsauer Kindergärten zusammen. Zum Abschluss gab es eine große Aufführung in der Laurentiuskirche.

Ein lang gehegtes Vorhaben wurde die letzten zwei Monate verwirklicht: Zusammen mit den Neuendettelsauer Kindergärten setzte das Jugendzentrum der Diakonie Neuendettelsau und die Kirchengemeinden St. Laurentius und St. Nikolei ein gemeinsames Kinderchorprojekt um. Unter dem Motto „Ein Freund, ein guter Freund“ traf sich das Team regelmäßig mit rund 40 Kindern im Jugendzentrum.

„Ich will schon seit Längerem ein Kinderchorprojekt umsetzen“, erklärte Sandra Mayer, die Leiterin des Jugendzentrums. „Einen geeigneten Chorleiter und ein engagiertes Team zu finden, war aber gar nicht so einfach“, meint sie.

In Kantor Martin Peiffer und Georg Jakobsche vom Pastoralen Dienst fand sie zwei Menschen, die sofort Feuer und Flamme für ihre Idee waren. Martin Peiffer übernahm die Liederauswahl. Zusammen mit Georg Jakobsche und den Erzieherinnen Inge Albrich und Kerstin Sichert studierten sie die Texte mit den Kindern ein. Teilgenommen haben die drei Diakonie-Kindergärten Froschlach, Bunte Oase, St. Laurentius und der Kindergarten Arche-Noah sowie die Kinder des Kids-Clubs des Jugendzentrums.

Unter der Leitung von Kantor Martin Peiffer sangen und übten sie gemeinsam verschiedene Lieder, die bei einem Gottesdienstauftritt gesungen wurde. „Spiele zum Auflockern waren auch immer mit dabei, damit es am Spaß und Miteinander nicht fehlte“, freute sich Diakonin Sandra Mayer.

Gemeinsam Singen: Die Kindergartenkinder bei ihrem Auftritt in der Laurentiuskirche.

Der Höhepunkt der Kooperation war dann der Auftritt des Kinderchors im gemeinsamen Familiengottesdienst in der Laurentiuskirche, den Andreas Güntzel von der Kirchengemeinde St. Nikolai mitgestaltete. Mit viel Begeisterung und Stolz gaben die 24 teilnehmenden Kinder ihr Bestes und freuten sich im Anschluss über den begeisterten Applaus. „Das Projekt hat allen Beteiligten gut gefallen“, betont Mayer und verriet, dass auf jeden Fall eine Wiederholung geplant sei. „Wir sind alle schon gespannt darauf, neue musikbegeisterte Kids zu gewinnen“, betonte sie.  

Weitere Pressemitteilungen
23. Mai 2019

Im Krankenhaus ist Hygiene besonders wichtig. Die Hände richtig zu desinfizieren, schützt einen selbst und andere vor Infektionen. Deswegen macht das Hygieneteam der Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik seit fünf Jahren bei der Kampagne „Aktion Saubere Hände“ mit und erklärt Patienten und Mitarbeitern an einem Stand im Foyer, wie sie ihre Hände richtig desinfizieren.

22. Mai 2019

Junge Forscher aus Unterfranken experimentierten am Laurentius-Gymnasium der Diakonie Neuendettelsau mit Schülerinnen und Schülern zum Thema Energie. Die Achtklässler lernten dabei Aspekte der aktuellen und künftigen Energieversorgung kennen.

22. Mai 2019

Ihre Bilder schenken Lebensfreude: Die Künstlerin Gerda Katharina Spatz aus Schwabach präsentiert farbenprächtige Abstraktionen und lichtdurchflutete Blumenstilleben in der Klink Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik. Die Ausstellung bringt Farbe in den Klinikalltag der Patienten, Besucher und Mitarbeiter. Alle Interessierten sind ebenso herzlich zur Schau eingeladen.

21. Mai 2019

Rund 450 Frauen ließen den 2. Mädchenflohmarkt zu einem vollen Erfolg werden. Organisiert wurde der Flohmarkt von den Offenen Hilfen der Diakonie Neuendettelsau in Oettingen und der gemeindlichen Jugendarbeit der Katholischen Jugendhilfe Donau-Ries. Neben den schönen Erlebnissen stand auch das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97