„Das Runde muss ins Eckige“ – das bekannte Zitat von Sepp Herberger, dem ehemaligen Bundestrainer, gilt auch am 14. September 2018 in Neuendettelsau. An diesem Tag findet ab 17 Uhr auf dem Sportgelände des TSC Neuendettelsau ein großes Benefiz-Fußballturnier statt. Unter der Federführung der Diakonie Neuendettelsau und medi ANsbach spielen die beteiligten Mannschaften nicht nur um den Sieg, sondern vor allem für einen guten Zweck.

Vier Teams stellen sich dem sportlichen Wettkampf – das Team Diakonie, die Sport Teams Neuendettelsau und Bruckberg sowie das Team medi ANsbach. In drei Runden treten die fußballbegeisterten Amateure gegeneinander an, um die beste Mannschaft zu ermitteln. Die Kicker können dabei auf eine hochkarätige Besetzung zurückgreifen. Für die Diakonie-Elf spielen unter anderem der Vorstandsvorsitzende Rektor Dr. Mathias Hartmann sowie die Vorstände Dr. Rainer Pfrommer (Vorstandsbereich Gesundheit), Jürgen Zenker (Vorstandsbereich Dienste für Menschen) und Dietmar Motzer (Vorstandsbereich Hauptverwaltung).

Die Zuschauer erwartet aber mehr als ein Turnier mit spannenden Spielen und hoffentlich vielen Toren. Dafür sorgt Thomas Aigner, Organisator der Veranstaltung und zuständig für das Thema Betriebliche Gesundheitsförderung bei der Diakonie Neuendettelsau: 

Wir wollen richtig Schwung in das Fußballturnier bringen. Daher hat das Publikum die Möglichkeit, selber aktiv zu werden. In den Pausen gibt es tolle Aktionen wie Zumba oder Smovey zum Mitmachen. Der Spaßfaktor ist auf jeden Fall garantiert.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Nach der Siegerehrung können alle Beteiligten – ob Spieler oder Zuschauer – gemeinsam gemütlich den Abend ausklingen lassen. Und das mit einem guten Gefühl. Denn der Erlös der Veranstaltung geht an die Athleten mit Behinderung der Diakonie Neuendettelsau – Sie stehen damit schon heute als ein Gewinner des Abends fest.

Weitere Pressemitteilungen
19. Juli 2019

Zum ersten Mal fand der Tag der Begegnung in Himmelkron im Zeichen des neuen Unternehmens Diakoneo statt, zu dem die Himmelkroner Dienste für Menschen mit Behinderung seit 1. Juli gehören. Dank der Unterstützung zahlreicher Vereine und Institutionen aus der Region konnte wieder ein vielfältiges Programm organisiert werden.

19. Juli 2019

„Das Thema Hämorrhoiden wird häufig tabuisiert, weswegen viele Betroffene oft mit fortgeschrittenem Befund zu uns kommen“, bedauert Dr. Markus Scheuerpflug, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie am Diakoneo-Klinikum Schwabach. Dabei können behandlungsbedürftige Hämorrhoidalvorfälle heute schonend behandelt werden. In der Proktologischen Sprechstunde erhalten Patienten Antworten auf ihre Fragen.

19. Juli 2019

Bildung ist ein Weg, der entsteht, wenn man ihn geht: Für 94 Absolventinnen und Absolventen des beruflichen Schulzentrums Diakoneo beginnt nach dem Abschluss nun ein neuer Lebensabschnitt.

17. Juli 2019

In Wassertrüdingen findet bis zum 8. September die diesjährige bayerische Gartenschau statt. Ihr Motto „Die Gartenschau der Heimatplätze“ spiegelt sich unter anderem in ihrem Kultur- und Veranstaltungsprogramm wider. Viel Vereine, Verbände, Chöre, Tanz- und Sportgruppen präsentieren sich. Auch die Diakoneo-Jongliergruppe „Fanta-Flip-Flops" aus Gunzenhausen ist dieses Jahr mit dabei.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97