Zuvor gab es informative Gespräche im Mutterhaus


Die Werkstatt-Beschäftigte Ingeborg Abend (links) überreichte Bezirkstagspräsident Armin Kroder (rechts) anlässlich seines Besuchs ein Präsent aus der Eigenfertigung der Einrichtung. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller

Zu einem Informationsbesuch kam Bezirkstagspräsident Armin Kroder ins Mutterhaus. An dem Meinungsaustausch mit dem Vorstandsvorsitzenden der Diakonie Neuendettelsau, Rektor Dr. Mathias Hartmann, nahm auch Jürgen Zenker, Vorstand Dienste für Menschen, teil.

Nach dem Gespräch im Mutterhaus nutzte Bezirkstagspräsident Kroder die Gelegenheit zu einer Visite in der örtlichen Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Heidrun Grüne, Leitung Arbeit und Tagesstruktur in Neuendettelsau, führte den Politiker durch die verschiedenen Bereiche der Einrichtung. Mitarbeitende und Beschäftigte kamen dabei mit dem Bezirkstagspräsidenten ins Gespräch und überreichten ihm ein Geschenk aus der Eigenproduktion der Werkstatt.

Weitere Pressemitteilungen
13. August 2019

Nach der erfolgreichen Theatersaison mit „Robin Hood“ , einer einwöchigen Ausstellung im Ansbacher Brücken-Center und vier vollen Aufführungen, die fast 2000 Zuschauer erreichten, besuchte die Theatergruppe Rampenlicht von Diakoneo Bruckberg nun zum Saisonabschluss das Kreuzgangstück „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“.

13. August 2019

Im Rahmen der Abschlussfeier wurden an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth fünf Absolventinnen und Absolventen des Sozialpädagogischen Seminars mit dem Staatspreis geehrt.

08. August 2019

Der Auftritt der Jongliergruppe „Fanta-Flip-Flops“ aus Gunzenhausen begeisterte die Zuschauer der bayerischen Landesgartenschau, die noch bis zum 8. September in Wassertrüdingen stattfindet.

07. August 2019

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Altenpflege Roth haben das Examen bestanden und durften ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen.
Aydin Gülhan freute sich mit ihrem Notendurchschnitt von 1,4 auch über den Staatspreis, den ihr Landrat Eckstein übergab.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97