Wohnen für Menschen mit Behinderung in der Region Weißenburg / Gunzenhausen

Die Diakonie Neuendettelsau ist im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen einer der größten Anbieter von Wohnformen für Menschen mit Behinderung. Die Hauptstandorte liegen in Gunzenhausen und Polsingen. Im Laufe des über 150-jährigen Bestehens wurde das frühere „Behindertenheim“ umgestaltet und es wurden moderne, dezentrale und differenzierte Wohnangebote entwickelt.

Für Erwachsene mit geistiger, psychischer und/oder körperlicher bzw. mehrfacher Behinderung stehen die unterschiedlichsten Wohnformen sowie Außenwohngruppen zur Verfügung.

Im Verbund mit unserem Standort Oettingen, nahe der großen Kreisstadt Nördlingen, bieten wir in diesem Umfeld umfassende Angebote für Menschen mit Behinderung an.

Kontakt

Zentraler Kontakt POG
(Polsingen - Oettingen - Gunzenhausen)

Tel.: +49 (0) 90 93 / 809 - 101

E-Mail: Behindertenhilfe.POG@DiakonieNeuendettelsau.de

Beauftragter i.S.d. § 6 MPBetreibV: Holger Ströbert

E-Mail: sbmp.wohnen.region-pog@diakonieneuendettelsau.de

Unsere Therapieangebote

  • Heilpädagogische Einzel- und Gruppenförderung auf Grundlage unterschiedlichster Therapieformen wie Basale Stimulation, Snoezelen, Entspannungsmethoden, Wahrnehmungsförderung etc.

  • Unterstützte Kommunikation für nicht- oder kaum sprechende Menschen mit unterschiedlichen Hilfsmitteln (Piktogramme, Talker, u. a.).

  • Psychologische Beratung, Einzel- und Gruppentherapie unter Einbeziehung der unterschiedlichsten Therapieformen (u. a. Verhaltenstherapie, Trauma- und Familientherapie).

  • Bewegungspädagogische Gruppen- und Einzelangebote zum Aufbau und zur Erhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit und Beweglichkeit mit Hilfe unterschiedlicher Therapiekonzepte (z. B. Bobath, Psychomotorik, Konzentrative Bewegungstherapie, Sturzprophylaxe)

  • Aktivierende Pflegetherapie (Kinästhetik) – Schulung und Beratung unserer Mitarbeiter in den Wohngruppen

  • Tiergestützte Pädagogik unter Einbeziehung verschiedener Tiere bzw. Therapieformen (Pferde, Hunde, Schafe u. a.)

Die Freizeit-, Bildungs- und Reiseangebote unseres Freizeit- und Bildungswerkes „Löwenzahn“ und die Beratungs- und Begleitungsangebote der Offenen Hilfen (Schulbegleitung, OBA, Freizeitassistenz, etc.) können standortübergreifend genutzt werden.

Wohnen in Gunzenhausen


ANZAHL DER PLÄTZE

60 Wohnplätze, weitere in Planung

Besonderheiten

Dezentrale Wohnangebote
Altersgemischte Wohngruppen
Ideale Lage im Fränkischen Seenland

Gunzenhausen liegt im Zentrum des Fränkischen Seenlandes und ist eine attraktive Ferienregionen in Bayern. Unser Angebot für Menschen mit Behinderung in Gunzenhausen zeichnet sich durch kleine, dezentrale Wohneinheiten aus, die Teil eines durchlässigen Wohnverbundes sind und sich an den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Bewohner orientieren.

In diesem städtischen Umfeld stellen wir derzeit im Rahmen der Eingliederungshilfe 60 stationäre Wohnplätze in unterschiedlichen Stadtteilen zur Verfügung.  Es handelt sich vor allem um kleine Wohneinheiten für eher selbstständige Bewohner.

2016 konnte in Gunzenhausen ein neues Wohngebäude mit 24 Plätzen eröffnet werden. Hier leben jüngere und ältere Menschen mit Behinderung zusammen. Direkt gegenüber befindet sich unsere Seniorentagesstätte.

In Gunzenhausen sind bereits weitere Gebäude in Planung.

Kontakt

Zentraler Kontakt POG
(Polsingen - Oettingen - Gunzenhausen)

Tel.: +49 (0) 90 93 / 809 - 101

E-Mail: Behindertenhilfe.POG@DiakonieNeuendettelsau.de

Beauftragter i.S.d. § 6 MPBetreibV: Holger Ströbert

E-Mail: sbmp.wohnen.region-pog@diakonieneuendettelsau.de

Daten & Fakten

Anzahl der Plätze:
60 stationäre Wohnplätze

Zielgruppen:
Erwachsene Menschen mit Behinderung mit eher geringem Hilfebedarf

Einzugsgebiet:
Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, Treuchtlingen, Region Fränkisches Seenland, Ansbach, Nürnberg, Würzburg

Wohnen in Polsingen


ANZAHL DER PLÄTZE

Über 280 stationäre Wohnplätze

Besonderheiten

Naturnahe, idyllische Dorflage
Hoher Freizeitwert
"Werdenfelser Weg"

Optimale Bedingungen für Menschen mit schwerer und/oder mehrfacher Behinderung

Die Gemeinde Polsingen liegt in idyllischer Lage am Rand des Kulturparks Hahnenkamm, in unmittelbarer Nähe zum Fränkischen Seenland und dem Nördlinger Rieskrater. Umgrenzt wird die Gemeinde von den Städten Treuchtlingen, Wemding und Oettingen. Die Gemeinde verfügt über eine exzellente Verkehrsanbindung über Otting-Weilheim und Treuchtlingen.

In diesem geschützten und beschaulichen Umfeld mit hohem Freizeitwert bieten wir derzeit im Rahmen der Eingliederungshilfe 283 stationäre Wohnmöglichkeiten vom Einzelappartement, über Wohnungen bis hin zu unterschiedlichen Wohngemeinschaften im dörflichen Bereich.


Menschen mit schwerer und/oder mehrfacher Behinderung

Unser Standort in Polsingen zeichnet sich in erster Linie durch eine naturnahe und gut überschaubare Lage aus. Hier können auch Menschen mit einer schweren oder mehrfachen Behinderung selbstbestimmt leben. Einschränkungen, die eventuell durch fehlende Verkehrssicherheit oder Reizüberflutung in größeren Ortschaften entstehen können, entfallen hier. Für Menschen mit besonderem Hilfebedarf oder herausforderndem Verhalten stellen wir individuelle Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung.

Einer unserer Schwerpunkte liegt auf der Betreuung von Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung. Wir können auch (Behandlungs-)pflege anbieten. Aufgrund der idealen Bedingungen können wir diese Menschen fachgerecht, ganzheitlich und umfassend betreuen. Auf Wunsch steht auch hausärztliche und gegebenenfalls fachärztliche Versorgung innerhalb der Einrichtung zur Verfügung. Dadurch können beschwerliche Transporte auf ein Minimum reduziert werden. Gleichzeitig wird eine bestmögliche medizinische Versorgung sichergestellt.


Werdenfelser Weg und Expertenstandards nach dnqp

(Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege)

Wir orientieren uns am „Werdenfelser Weg“ (anerkannte Einrichtung und geschulte Verfahrenspfleger) und sind Referenzeinrichtung nach den Expertenstandards nach dnqp. Der Werdenfelser Weg hat das Ziel, die Entscheidungsprozesse über die Notwendigkeit freiheitsentziehender Maßnahmen und Fixierungen auf ein unumgängliches Minimum zu reduzieren.


Besondere Ausstattung in Polsingen

Aufgrund der langen Tradition der Einrichtungen in Polsingen, stehen hier zahlreiche einrichtungseigene Möglichkeiten zur individuellen Lebensgestaltung und Förderung zur Verfügung:

  • Hallenbad

  • Wassertretbecken

  • In- und Outdoor-Trampolin

  • Outdoorkegel- und Bocciabahn

  • Snoezelen- und Klangkistenräume

  • Töpferraum und Holzwerkstatt

  • Hauseigene Kirche direkt auf dem Gelände

  • Cafe / Einkaufsmöglichkeit

  • Räume für Bewegungspädagogik

Kontakt

Zentraler Kontakt POG
(Polsingen - Oettingen - Gunzenhausen)

Tel.: +49 (0) 90 93 / 809 - 101

E-Mail: Behindertenhilfe.POG@DiakonieNeuendettelsau.de

Beauftragter i.S.d. § 6 MPBetreibV: Holger Ströbert

E-Mail: sbmp.wohnen.region-pog@diakonieneuendettelsau.de

Daten & Fakten

Anzahl der Plätze:
Über 280 Wohnplätze

Zielgruppen:
Erwachsene mit schwerer und/oder mehrfacher Behinderung, herausforderndem Verhalten oder besonderem Hilfe- bzw. Pflegebedarf

Einzugsgebiet:
Region um Nördlingen, Landkreis Donau-Ries;
von Ansbach, Feuchtwangen, Dinkelsbühl bis Treuchtlingen, Donauwörth und Augsburg, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, Nürnberg, Würzburg, Erlangen

Aus unserem Magazin
14. Oktober 2017

Die Kirche "Zum guten Hirten" in Polsingen gibt es seit 50 Jahren. Die Kirchengemeinde besteht zum großen Teil aus Menschen mit Behinderung.

Wohnen Region Nördlingen

Die Standorte in der Region Weißenburg-Gunzenhausen sind eng verbunden mit unserem Standort in der Region Nördlingen.

Zum Wohnen Region Nördlingen