Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in der Region Ansbach

In unmittelbarer Nähe der mittelfränkischen Regierungshauptstadt Ansbach stellt die Diakonie Neuendettelsau an den Standorten Bruckberg und Neuendettelsau insgesamt ca. 440 Arbeitsplätze in Werkstätten für Menschen mit Behinderung zur Verfügung.

Die Arbeitsplätze sind auf den individuellen Hilfebedarf der Beschäftigten zugeschnitten. Das Angebot reicht von der Arbeitsgruppe für Menschen mit hohem Hilfebedarf bis hin zu Außenarbeitsplätzen in verschiedenen Betrieben der Region um Ansbach. Flankiert wird dieses Angebot durch verschiedene Maßnahmen zur beruflichen und persönlichkeitsbildenden Förderung.

Kontakt Bruckberg

WfbM Bruckberg
An der Steinleiten 7
91590 Bruckberg

Tel.: +49 (0) 98 24 / 58 - 602
Fax: +49 (0) 98 24 / 58 - 601

E-Mail schreiben

Beauftragter i.S.d. § 6 MPBetreibV: Marco Michel
Email: Marco.Michel@diakonieneuendettelsau.de
(nur bei Anfragen zu Medizinprodukten)

Kontakt Neuendettelsau

WfbM Neuendettelsau
Altendettelsauer Straße 7
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 - 35 50

E-Mail schreiben

Beauftragter i.S.d. § 6 MPBetreibV: Albert-Schindler-Strauß
Email: Albert.Schindler-Strauss@DiakonieNeuendettelsau.de

Die Beschäftigten können aus einer breiten Palette von arbeitsbegleitenden Maßnahmen die für sie passenden Angebote auswählen und erhalten ein leistungsbezogenes Entgelt. Die Werkstätten ermöglichen berufliche Eingliederung und ein möglichst selbstbestimmtes Arbeitsleben. Ein Arbeitsplatz in einer Werkstatt bedeutet:

  • Neues Wissen und neue Fertigkeiten erlernen

  • Zum eigenen Lebensunterhalt beitragen können

  • Soziale Kontakte aufbauen und erhalten

  • Qualifizierung und Praktika auf dem ersten Arbeitsmarkt

Über die Werkstatträte und die Werkstattversammlungen, im regelmäßig stattfindenden betrieblichen Gruppengespräch und dem Entwicklungsgespräch zur beruflichen Bildung haben die Beschäftigten viele Mitwirkungsmöglichkeiten bei der Gestaltung ihres beruflichen Alltags. Beschäftigte, die nicht oder nur wenig sprechen können, bekommen durch spezielle Symbole und Bilder Hilfestellung bei der Kommunikation. Viele Texte liegen in leichter Sprache vor.

Die Werkstätten verfügen außerdem über die Ausstattung und Logistik, um komplexe Aufträge aus Wirtschaft und Industrie zuverlässig und termingerecht abzuwickeln.

 

 

WfbM Neuendettelsau


 
ANZAHL DER PLÄTZE

Über 180 Plätze in der WfbM

Besonderheiten

Qualifizierung in der Hauswirtschaft
Werkstattladen & Sozialkaufhaus
Gute Verkehrsanbindung nach Ansbach und Nürnberg

 

In Neuendettelsau bieten wir an zwei Standorten über 180 Menschen mit einer geistigen und/oder körperlichen Behinderung an, am Arbeitsleben teilzunehmen. Die Anleitung und Begleitung erfolgt durch pädagogisch sowie handwerklich ausgebildete Fachkräfte. Unsere Betriebe sind nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Insbesondere stehen in folgenden Bereichen Arbeitsplätze zur Verfügung:

 

Montage und Verpackung:

Montieren, Sortieren, Konfektionieren, Verpacken und Versenden von Halbfertig- und Fertigprodukten für externe Auftraggeber aus der Industrie.

 

Mailingabteilung:

Kopieren, Briefe und Beilagen falten und kuvertieren, Etiketten aufkleben, Handbücher, Broschüren, Musterfächer und Presseprodukte zusammenstellen, Sortieren, Adressieren, Umreifen, Frankieren.

 

Schreinerei:

In der Schreinerei arbeiten Menschen mit Behinderung an Formatkreissägen, mit Bohrmaschinen, Schleifmaschinen und Bandsägen. Qualitativ hochwertige Produkte werden selbst entworfen und in Serie produziert. Kundenaufträge werden individuell gefertigt.

Textilabteilung:

Taschen, Kissen, Schürzen für Kinder und Erwachsene werden in unterschiedlichen Größen und Formen hergestellt.

Arbeitsplätze außerhalb der Werkstatt:

Auf ausgelagerten Arbeitsplätzen in industriellen, handwerklichen und hauswirtschaftlichen Bereichen werden Menschen mit Behinderung auf ihrem Weg im Arbeitsleben durch Integrationsbegleiter unterstützt, z. B. in Kindergärten, Senioreneinrichtungen, Hausmeisterei.

Bildungszentrum für Hauswirtschaft:

In Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum für Hauswirtschaft bietet die Werkstatt ein Qualifizierungs-und Bildungsprogramm im Gastronomie- und Hauswirtschaftsbereich an. Das Programm ist auf drei Jahre ausgelegt und in drei Module gegliedert (Großküche, Schulversorgung, gastronomische Bewirtung). Die Qualifizierung erhöht die Chance auf einen neuen Beschäftigungseinsatz, z. B. auf dem ersten Arbeitsmarkt.

 

Sozialkaufhaus:

Mit dem Sozialkaufhaus bietet die Diakonie Neuendettelsau die Möglichkeit, Gebrauchtwaren sowie Möbel günstig zu erwerben. Außerdem können Menschen gut erhaltene Dinge abgeben. Im Sozialkaufhaus werden Menschen mit Behinderung integriert und finden eine sinnvolle Beschäftigung bei der Entgegennahme, Aufarbeitung, dem Verkauf der Waren sowie Möbelabholungen und Wohnungsräumungen.

Werkstattladen:

Hier werden eigengefertigte Produkte aus der Schreinerei und der Textilabteilung sowie Erzeugnisse aus anderen Behindertenwerkstätten verkauft.

Kontakt Neuendettelsau

WfbM Neuendettelsau
Altendettelsauer Straße 7
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 - 35 50

E-Mail schreiben

Beauftragter i.S.d. § 6 MPBetreibV: Albert-Schindler-Strauß
Email: Albert.Schindler-Strauss@DiakonieNeuendettelsau.de

WfbM Bruckberg


 
ANZAHL DER PLÄTZE

Über 260 Plätze in der WfbM

Besonderheiten

Korbflechterei / Näherei
Werkstattladen
Naturnaher Standort

 

In unserer Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Bruckberg in der Nähe von Ansbach arbeiten über 260 Beschäftigte.

Seit 2008 ist die Werkstatt Bruckberg nach ISO 9001 zertifiziert. Wir haben die Aufgabenbereiche in unserer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in mehrere Abteilungen aufgeteilt:

  • Industrielle Fertigung
  • Eigenfertigung
  • Dienstleistung

Innerhalb dieser Abteilungen stellen wir ein differenziertes und vielseitiges Arbeitsplatzangebot zur Verfügung, das sich wie folgt gliedert:

  • Montage und Verpackung
  • Metallbereich
  • Korbflechterei
  • Nähgruppe
  • Landschaftspflege
  • Interne und externe Außenarbeitsplätze

Korbflechterei

In der Werkstatt Bruckberg hat das Korbflechten eine lange Tradition. Unter Anleitung erfahrener Fachkräfte stellen Menschen mit Behinderung qualitativ hochwertige Korbwaren nach alter fränkischer Flechtkunst in Handarbeit her. Spielwaren, z. T. mit „spiel gut“ ausgezeichnet, Einkaufskörbe, Brot- und Aufbewahrungskörbe und vieles mehr wird hier produziert. Wir achten darauf, dass bei der Fertigung ökologische Gesichtspunkte berücksichtigt werden und verarbeiten Naturmaterialien wie regionale Hölzer und Peddigrohr. Viele der verwendeten Massivhölzer stammen aus Beständen mit zertifizierter, nachhaltiger Forstwirtschaft. Außerdem verwenden wir umweltverträgliche und lösungsmittelfreie Farben und Lacke.

 

Nähgruppe

In der Näherei werden Stofftaschen in unterschiedlichen Größen und einer reichhaltigen Auswahl an Stoffdesigns gefertigt. Außerdem nähen wir dort auch die Einsätze für unsere Korbwaren. Dabei achten wir auf die Verwendung von qualitativ hochwertigen Stoffen.

Die Werkstatt Bruckberg ist Mitglied im Fränkischen Werkstättenverbund.
Nach § 140 SGB IX können 50 Prozent der ausgewiesenen Arbeitsleistung unseres Rechnungsbetrages auf die Ausgleichsabgabe angerechnet werden. Außerdem werden unsere Aufträge nur mit einem Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent besteuert.

Kontakt Bruckberg

WfbM Bruckberg
An der Steinleiten 7
91590 Bruckberg

Tel.: +49 (0) 98 24 / 58 - 602
Fax: +49 (0) 98 24 / 58 - 601

E-Mail schreiben

Beauftragter i.S.d. § 6 MPBetreibV: Marco Michel
Email: Marco.Michel@diakonieneuendettelsau.de
(nur bei Anfragen zu Medizinprodukten)

Aus unserem Magazin
14. Oktober 2018

Die 28jährige Verena Weiß arbeitet auf einem Außenarbeitsplatz der Werkstatt Bruckberg.

24. November 2017

Die Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Bruckberg zeigt die liebevolle Detailarbeit ihres Klassikers: der Korbpuppenwagen.

WfbM Rothenburg o.d. Tauber

Außerdem im Landkreis Ansbach gelegen: die Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Rothenburg o.d. Tauber

Zur WfbM Rothenburg o.d. Tauber