Advent in der Diakonie Neuendettelsau

Der Advent bezeichnet die Jahreszeit, in der sich die Christen auf Weihnachten, die Geburt Jesu Christi, vorbereiten. Diese Vorweihnachtszeit ist von vielen Bräuchen geprägt. Adventskränze und Adventskalender halten Einzug in unsere Wohnungen, Plätzchen werden gebacken, die Häuser und Wohnräume weihnachtlich dekoriert. Man fängt an sich Gedanken zu machen, wo, wie und mit wem man das Weihnachtsfest feiern will und was es zu essen geben soll.

Der Advent ist aber auch eine Zeit der Stille und der Besinnung, die Zeit der Weihnachtsgeschichten und weihnachtlicher Musik.

Hier können Sie die Broschüre "Adventliches und Weihnachtliches aus der Diakonie Neuendettelsau" herunterladen.

Unsere Angebote im Advent

Kulinarisches

Probieren Sie den Butterstollen, die Elisenlebkuchen und das Früchtebrot aus der Diakonie-Bäckerei in Neuendettelsau.

Lassen Sie sich einen Geschenkkorb genau nach Ihren Vorstellungen zusammenstellen und genießen Sie Weihnachten mit unserem luftgetrockneten mediterranen Parmanello-Schinken oder -Salami.

Märkte und Verkaufsaktionen

Nürnberger Christkindlesmarkt

Die Werkstätten der Diakonie Neuendettelsau sind auf dem Christkindlesmarkt in Nürnberg. Sie verkaufen an einem gemeinsamen Stand (Stand-Nr. 45) mit der noris inklusion Produkte, die ausschließlich von Menschen mit Behinderung gefertigt wurden.

Flyer herunterladen

Advent in St. Laurentius

Neue Paramente für St. Laurentius

02. Januar 2018

Im 160. Jubiläumsjahr der Paramentenwerkstatt werden neue Paramente in allen Farben des Kirchenjahres für ihre Heimatgemeinde St. Laurentius entstehen. Am 9. Dezember 2018, dem 2. Advent, werden Sie eingeweiht. Dann wird die Farbe Violett im Mittelpunkt stehen, die liturgische Farbe des Wartens und der Vorbereitungszeiten, die Symbolfarbe für Passion und Advent.

23. November 2018

Für die Gemeinde St. Laurentius entstehen derzeit neue Paramente. In Teil 2 unserer Serie stellen wir die Paramente in den Farben Schwarz und Violett vor.

30. November 2018

Paramente entstehen nicht von heute auf morgen. Sie werden nicht einfach im Internet bestellt. In einem künstlerischen und handwerklichen Prozess entsteht der „Schmuck der heiligen Orte“. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Paramentenwerkstatt.

Predigten an den Adventssonntagen

17. Mai 2019

Pfarrerin Karin Lefèvre
St.Laurentius, Neuendettelsau
Sprüche 8, 22-36