Geschenke

Wer besondere und nicht alltägliche Geschenkideen sucht, der ist bei der Diakonie Neuendettelsau genau richtig. Die Auswahl für das besondere und individuelle Geschenk für vielfältige Anlässe ist riesig. Sie reicht von Geschenken mit religiösen Bezug, wie zum Beispiel Fadenkreuze und Kunstpostkarten, über florale Geschenkideen aus unserer Gärtnerei und Geschenkkörbe aus der Metzgerei. Die Floristinnen unserer Gärtnerei finden für jeden Anlass das richtige Geschenk. In unserem großzügigen Ladengeschäft und in den Gewächshäusern schlägt jedem Blumenfreund das Herz höher. Das Angebot reicht von selbst gezogen Topfpflanzen, darunter viele Orchideensorten, bis hin zu einer großen Auswahl an Schnittblumen, Kränzen und Gestecken aller Art. In unserer Bäckerei und Metzgerei können sich die Kunden individuelle Geschenkkörbe mit feinsten regionalen Produkten zusammenstellen lassen. Unsere Werkstattläden in Bruckberg und Neuendettelsau bieten eine riesige Auswahl an handgefertigten und qualitativ hochwertigen Geschenkartikeln aus Werkstätten für behinderte Menschen in ganz Deutschland.

Kontakt

Service-Point
Wilhelm-Löhe-Str. 2
91564 Neuendettelsau
Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 0
Fax: +49 (0) 98 74 / 8 23 27
Service-Nr. 0180 / 28 23 45 6 (6 Cent pro Gespräch)
E-Mail schreiben

 

 

Religiöse Geschenke

Die Geschenke mit religiösem Bezug aus der Paramentenwerkstatt eigenen sich besonders für kirchliche Anlässe, also zum Beispiel für die Taufe, für Kommunion oder Konfirmation oder zur kirchlichen Hochzeit. Auch für „runde“ Geburtstage oder Ehejubiläen eigenen sie sich bestens.

Mehr erfahren


Werkstattladen Shop

In unseren Werkstattläden finden Sie Holzspielzeug, Korbwaren, Textilien wie Kissen und Decken, Keramikartikel, Brett- und Geschicklichkeitsspiele sowie schöne Wohnaccessoires. Ein besonderes Geschenk sind auch die in der Werkstatt Neuendettelsau gefertigten Holzkreuze, auch Lebenskreuze genannt, mit den Sieben Werken der Barmherzigkeit (Mt 25,34–46), die es in verschiedenen Größen gibt.

Mehr erfahren

Diakonie Neuendettelsau: Die aktuellsten Beiträge aus dem Magazin
14. August 2018

Zusammen mit den Offenen Hilfen der Diakonie Neuendettelsau in Himmelkron durfte Johannes Wiebauer einen Blick in den Landtag in München werfen. Diese Gelegenheit lässt er sich nicht entgehen. Johannes Wiebauer will im Oktober zur Landtagswahl gehen und hofft, von dem Besuch viele Eindrücke mitnehmen zu können.

12. August 2018

Uta Hamer und Christine Michel singen mit den Senioren im Erlanger Bodelschwingh-Haus.

08. August 2018

Fernando Buzek erzählt von seinem Job im Green-Team und davon, wie er nicht nur den Führerschein für Landwirtschaftsfahrzeuge gemacht hat, sondern durch das Angebot von Bildungsmodulen nun auch zur „Assistenz der Fachkraft“ ausgebildet wird.

07. August 2018

In der Bäckerei der Diakonie entstehen viele Backwaren per Hand und nach den Regeln der alten Handwerkskunst. Das Team der Bäckerei sucht Verstärkung.

05. August 2018

Erst studieren, später finanzieren: Mit dem umgekehrten Generationenvertrag (UGV) der Wilhelm-Löhe-Hochschule startet ab kommendem Wintersemester ein Finanzierungsmodell mit dem ein Studium und die Beitragszahlung zeitlich voneinander entkoppelt werden können. Während des Studiums übernimmt die WLH die Studienbeiträge für die Studierenden. Nach dem Studium zahlen die Absolventinnen und Absolventen einen Teil des Einkommens an die WLH zurück. Der Vorteil: Jeder kann studieren - unabhängig vom finanziellen Hintergrund.

29. Juli 2018

Gemeinsam lachen, musizieren und die Natur genießen: Professionell gestaltete und begleitete Begegnungen ermöglichen persönliche Beziehungen zwischen Kindern und Senioren. Sie fördern und gestalten die Kommunikation mit- und das Verständnis füreinander.

24. Juli 2018

Pfr.in Karin Lefèvre
St. Laurentius, Neuendettelsau
1. Kor. 6, 9-14. 18-20

20. Juli 2018

Medizinisch-technische Radiologieassistenten (MTRA) arbeiten an der Schnittstelle zwischen Patient und Technik. Wir stellen den Beruf und den Arbeitsalltag vor.

Regional einkaufen

Regionale Produkte in hoher handwerklicher Qualität

Zum Diakonie-Marktplatz