Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege Raum Nürnberg

Sie pflegen einen nahe stehenden Menschen oder Angehörigen mit Hingabe und spüren, dass Sie dringend eine Auszeit benötigen? Sie sind für ein paar Stunden am Tag verhindert oder planen einen Erholungsurlaub und denken über eine kompetente, verlässliche und fürsorgliche Vertretung Ihrer eigenen Pflegekraft nach? 

Die Diakonie Neuendettelsau bietet Ihnen in ihren Pflegeeinrichtungen in Nürnberg hierfür sehr gute Lösungen. Sie wählen je nach Bedarf zwischen der Möglichkeit der professionellen Verhinderungspflege, die Sie stundenweise zu Hause entlastet, und der hochqualifizierten stationären Kurzzeitpflege in einer unserer professionell geführten Pflegeeinrichtungen und Pflegeheime. 

Zwischen diesen beiden Wegen der effektiven Entlastung besteht insbesondere der Unterschied, dass Kurzzeitpflege ausschließlich stationär erfolgen kann, während die Verhinderungspflege Sie alternativ in Ihrem häuslichen Umfeld unterstützt. Die Verhinderungspflege übernimmt neben der Grund- und Behandlungspflege den Service der Raum- und Wäschepflege. Der dafür eingerichtete, bewährte ambulante Pflegedienst der Diakonie Neuendettelsau steht Ihnen in mehreren Stadtteilen Nürnbergs gerne zur Verfügung. Er hat durch den Medizinischen Dienst der Pflegekassen wiederholt beste Bewertungen bekommen. Auf die sehr gut ausgebildeten, fachkompetenten und freundlichen Mitarbeitenden in unseren Diakoniestationen können Sie sich verlassen.

Den wertvollen Service der Kurzzeitpflege bieten Ihnen im Raum Nürnberg verschiedene Pflegeeinrichtungen der Diakonie Neuendettelsau, die dafür anerkannt bzw. zugelassen worden sind. Sie entlasten Sie in Vollzeit, wenn beispielsweise die von Ihnen versorgte Person nach einem Krankenhausaufenthalt nicht gleich wieder nach Hause zurückkehren kann. Sei es, weil sie noch zu schwach dafür ist, oder weil Sie die Wohnung erst „pflegegerecht“ vorbereiten müssen. Einen Kurzzeitpflegeaufenthalt in Anspruch zu nehmen, ist auch dann eine gute Idee, wenn Sie zunächst ein Gefühl dafür bekommen wollen, ob eine Pflegeeinrichtung auf Dauer die richtige Wahl für den Ihnen wichtigen pflegebedürftigen Menschen ist. Probewohnen ist für alle Beteiligten eine gute Möglichkeit, in diesem bedeutsamen Entscheidungsprozess Sicherheit zu gewinnen.

Auf Menschen mit Demenz hat sich das hochmodern konzipierte Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz in Nürnberg spezialisiert. Darüber hinaus ist das Sigmund-Faber-Heim in Hersbruck ganz auf die Bedürfnisse von demenziell erkrankten Menschen ausgerichtet. Beide Einrichtungen bieten Kurzzeitpflegegästen den entsprechenden Raum. Ebenso stehen Ihnen im Raum Nürnberg in unseren bewährten Einrichtungen in Neunkirchen am Sand und in Altdorf entsprechende Kapazitäten zur Verfügung.

Sie interessieren sich für eine unserer Einrichtungen? Nehmen Sie einfach telefonisch Kontakt zu uns auf! Die jeweilige Einrichtungsleitung berät Sie gerne individuell und führt Sie persönlich durch ihr Haus. Sie entscheiden flexibel über die Aufenthaltsdauer des zu pflegenden Menschen. Die Spanne der Aufenthaltsdauer reicht dabei von wenigen Tagen bis zu mehreren Wochen. Ihre Kranken- oder Pflegekasse bezuschusst Kurzzeitpflegemaßnahmen mit einem Betrag von bis zu 1.612 Euro jährlich. In Kombination mit der Verhinderungspflege kann diese Summe nahezu verdoppelt werden. Die genauen Voraussetzungen dafür sind, ebenso wie die Kostenregelung selbst, im Pflegestärkungsgesetz niedergeschrieben. Ihre Kranken- oder Pflegekasse berät Sie hierzu gerne.

Seniorenzentrum Altdorf Haus am Pfaffental


ANZAHL DER PLÄTZE

78 Einzelzimmer und 12 Doppelzimmer

Eingestreute Kurzzeitpflege

 

Kurzzeitpflege im Seniorenzentrum Altdorf Haus am Pfaffental

Sie möchten Ihre Fühler in Richtung der Region rund um Altdorf ausstrecken, um sich nach der Möglichkeit eines Kurzzeitpflegeplatzes zu erkundigen? Das Team des Hauses ist selbstverständlich gerne für Sie da. Wir bieten Ihnen im Rahmen der Kurzzeitpflege die Gelegenheit, den Menschen, den Sie mit Hingabe selbst versorgen, vorübergehend in unsere Hände zu übergeben. Sie profitieren von vielfältigen Aktivitäten, die wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern in der Dauerpflege gerne bieten, so zum Beispiel Gymnastik und handwerkliches Gestalten, Musik und Tanz, Training zur Sturzprophylaxe, aber auch anregende kulturelle Veranstaltungen und vieles mehr. Die weitläufige Gartenanlage mit ebenen Spazierwegen und gemütlichen Sitzgelegenheiten lockt zu Kurzausflügen ins Freie und verschafft unseren Bewohnerinnen und Bewohnern wohltuende Bewegung.

Unsere kompetenten, einfühlsamen Pflegekräfte wenden sich den Seniorinnen und Senioren mit viel Achtung, Respekt und Wertschätzung zu. Dies ist für uns als christlich geführtes Haus eine Selbstverständlichkeit. Ebenso bieten wir Ihnen Gottesdienste und Andachten, die in unserer hauseigenen Kapelle regelmäßig stattfinden sowie eine seelsorgerliche Begleitung.

Sie möchten gerne Näheres erfahren über unser bewährtes Betreuungskonzept sowie zu den Themen Kurzzeitpflegefinanzierung und Leistungen des Pflegestärkungsgesetzes? Gerne berät Sie unsere Hausleitung. Sprechen Sie mit uns über die Dauer des von Ihnen angedachten Kurzzeitpflegeaufenthaltes. Sie sind flexibel, die Bandbreite reicht hier von einigen Tagen bis hin zu mehreren Wochen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Kontakt

Seniorenzentrum Altdorf Haus am Pfaffental
Burgthanner Weg 3
90518 Altdorf

Tel.: + 49 (0) 91 87 / 40 94 20
Fax: + 49 (0) 91 87 / 40 94 217

E-mail: info@seniorenzentrum-altdorf.de

Ansprechpartner für Medizinproduktesicherheit nach § 6 MPBetreibV: sbmp@seniorenhof-altdorf.de

Bei uns - miteinander - aktiv sein

Bei uns:

  • Neu gebautes Pflegeheim (Eröffnung Mai 2018)
  • Überwiegend Einzelzimmer mit eigenem Bad und Platz für persönliche Erinnerungsstücke
  • Essen in Buffetform - unsere Bewohner wählen, was ihnen schmeckt
  • Besuch ist rund um die Uhr willkommen
  • Gemeinsame Jahreszeiten und Brauchtum erleben - bei Festen und Ausflügen

Miteinander:

  • Gemeinsam singen, musizieren, feiern und speisen
  • Miteinander Gottesdienst feiern
  • Mit ressourcenorientiertem Gedächtnistraining helfen wir, Informationen aufzunehmen und wieder zu erinnern

Aktiv sein:

  • Entspannen im Wohlfühlbad
  • Natur genießen und im Garten ein Buch lesen
  • Innehalten bei Andachten im Wohnbereich
  • Gymnastik und Spieleabende
Aus unserem Magazin
07. Dezember 2018

In einem guten Team arbeiten, sich in neue Konzepte einbringen, die berufliche Weiterentwicklung nicht aus dem Auge verlieren und dabei noch Menschen Gutes tun. Wo es das gibt? Pflegekräfte im Seniorenzentrum Altdorf bei Nürnberg erleben das täglich.

Sigmund-Faber-Heim Hersbruck


ANZAHL DER PLÄTZE

64 Einzel- und 9 Doppelzimmer

Eingestreute Kurzzeitpflege

 

Kurzzeitpflege im Sigmund-Faber-Heim Hersbruck

Sie liebäugeln mit der Idee, Ihren von Ihnen umhegten Angehörigen zur Kurzzeitpflege in die bewährten Hände des freundlich geführten Sigmund-Faber-Heims in Hersbruck zu geben? Direkt am Ufer der Pegnitz, in einen weitläufigen Park eingebettet, liegt das Pflegeheim im Grünen. Es bietet seinen Bewohnerinnen und Bewohnern schon im Außenbereich viel Schönes auf ebenen Spazierwegen sowie im Streichelzoo, der mit Ziegen und anderen Tieren bei den Seniorinnen und Senioren für Freude sorgt. Unsere Einrichtung wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. So erhielt sie zum Beispiel von der Stadt Hersbruck die Goldplakette als „besonders seniorenfreundlicher Dienstleister“; von der Alzheimergesellschaft Mittelfranken wurde sie bereits zum vierten Mal in Folge mit dem „Qualitätssiegel Demenz“ ausgezeichnet.

Sie genießen im Sigmund-Faber-Heim eine einfühlsame und professionelle Betreuung und Pflege mit hohen Standards. Sie werden von fachkompetenten Mitarbeitenden umsorgt, die vielfach über Ihre Grundqualifikation hinaus zusätzliche Qualifikationen erworben haben. Gerade Menschen mit Demenz finden in unserer Pflegeeinrichtung hervorragende, individuelle und umsichtige Betreuung. Unsere Kurzzeitpflegegäste leben integriert in unseren Wohngruppen und sind selbstverständlich herzlich eingeladen, an unseren vielfältigen täglichen Angeboten in der Beschäftigungstherapie und an weiteren Aktivitäten teilzunehmen. Dazu gehören zum Beispiel verschiedene Gymnastikangebote, zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und Ausflüge, gemeinsames Singen und Musizieren, interessante Vorträge, gemeinsames Kochen und vieles mehr. Einen besonderen Stellenwert nimmt unsere einfühlsame seelsorgerliche Begleitung ein. Das reiche religiöse Leben in unserem Haus findet seinen Ausdruck in Andachten und Gottesdiensten beider Konfessionen. Viele ehrenamtlich tätige Gemeindemitglieder unterstützen sehr engagiert das kulturelle und sozialtherapeutische Angebot unsers Hauses.

Wir haben Ihr Interesse an unserem Haus für einen Aufenthalt in der Kurzzeitpflege geweckt? Gerne nehmen wir uns Zeit für ein individuelles Informations- und Beratungsgespräch. Dabei erfahren Sie zum Beispiel, wie Sie finanzielle Leistungen über das Pflegestärkungsgesetz von Ihrer Kranken- oder Pflegekasse für die Kurzzeitpflege erhalten. Entscheiden Sie frei über die Dauer der angedachten Kurzzeitpflege. Das Spektrum reicht hier von einigen Tagen bis zu mehreren Wochen.

Kontakt

Sigmund-Faber-Heim Hersbruck
Sigmund-Faber-Straße 17
91217 Hersbruck

Tel.: + 49 (0) 91 51 / 83 37 - 0
Fax: + 49 (0) 91 51 / 83 37 - 37

E-mail: info@sigmundfaberheim-hersbruck.de

Ansprechpartner für Medizinproduktesicherheit nach § 6 MPBetreibV: sbmp@sigmundfaberheim-hersbruck.de

Bei uns - miteinander - aktiv sein

Bei uns:

  • Ehepaar- bzw. 2-Zimmer-Appartements (mit Wohn- und Schlafraum)
  • Eigener Balkon an jedem Zimmer
  • Eigene Möbel können mitgebracht werden und schaffen vertraute Wohnlichkeit
  • Ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel Demenz durch die Alzheimergesellschaft Mittelfranken
  • Schönes Garten- und Parkgelände mit Streichelzoo
  • Eigene Küche im Haus

Miteinander:

  • Seelsorgerliche Begleitung, regelmäßige Andachten und Gottesdienste
  • Generationsübergreifende Begegnungen durch die Partnerschaft mit Schulen
  • Tiergestützte Therapie mit Hunden
  • Reglmäßige Treffen (z. B. Männerstammtisch, Nachmittagsrunde, Begegnungsnachmittage)
  • Gemeinsame Feste (z. B. Martinsfeier, Nikolausfeier, Erntedank, Weihnachten, Faschingsfeier, Sommerfest mit Angehörigen, Nachbarn, Freunden, Konzerte)
  • Gemeinsames Kochen oder Backen mit mobiler Küche

Aktiv sein:

  • MAKS Therapie für Menschen mit Demenz (zusammengesetzt aus motorischen, alltagspraktischen, kognitiven und spirituellen Angeboten)
  • Sport und Aktivierung (z. B. Sitztanz, Gymnastik, Gedächtnistraining, Kegeln mit der Wii-Konsole)
  • Rollstuhlfahrer-Ausflüge
Unser Monatsheft zum download

Seniorenhof Neunkirchen am Sand


ANZAHL DER PLÄTZE

8 Einzel- und 17 Doppelzimmer

Eingestreute Kurzzeitpflege

 

Kurzzeitpflege im Seniorenhof Neunkirchen am Sand

Sie interessieren sich für einen geeigneten Kurzzeitpflegeplatz in der Region Lauf an der Pegnitz, Schnaittach sowie im Raum Nürnberg? Gerne empfiehlt sich Ihnen der Seniorenhof Neunkirchen am Sand. Sie erreichen den Seniorenhof über bestens angebundene Verkehrswege; er liegt beispielsweise nur zwei Gehminuten vom S-Bahnhof entfernt. Genießen Sie den hohen Pflegestandard des Hauses mit sehr engagierten, fachkompetenten und hochqualifizierten Pflegekräften. Modern, hell und mit freundlichen Farben gestaltet, sind die Räume des Seniorenhofs Neunkirchen am Sand, einer Einrichtung der Diakonie Neuendettelsau. Die barrierefreie Anlage ist voll und ganz an den besonderen Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner ausgerichtet. Sie werden schon im Eingangsbereich von einem öffentlichen Café empfangen, das sich bei Gästen wie Hausbewohnern gleichermaßen großer Beliebtheit erfreut.

Das Leben in unserem Haus spielt sich dank vielfältiger Aktivitäten in mehreren Gemeinschaftsräumen ab. Unsere Gäste der Kurzzeitpflege sind einfühlsam in unseren Pflegebereich integriert. Selbstverständlich stehen unsere beschäftigungstherapeutischen Angebote auch unseren Kurzzeitpflegegästen vollumfänglich zur Verfügung.

Sie möchten uns kennenlernen? Seien Sie herzlich eingeladen, sich bei unserer Hausleitung unverbindlich zu informieren. Fachkundig und ausführlich beantwortet sie gerne all Ihre persönlichen Fragen. Ihre Kranken- oder Pflegekasse berät Sie zusätzlich und umfassend zu finanziellen Leistungen für die Kurzzeitpflege, deren exakte Bestimmungen im Pflegestärkungsgesetz genau beschrieben sind. Gerne können Sie gemeinsam mit unserer Hausleitung über die Dauer der Kurzzeitpflege im Seniorenhof Neunkirchen am Sand entscheiden. Es stehen Ihnen Zeitfenster von einigen Tagen bis hin zu mehreren Wochen zur Verfügung.

Kontakt

Seniorenhof Neunkirchen am Sand
Bahnhofstraße 81
91233 Neunkirchen am Sand

Tel.: + 49 (0) 91 23 / 176 - 0
Fax: + 49 (0) 91 23 / 176 - 251

E-mail: info@seniorenhof-neunkirchen.de

Ansprechpartner für Medizinproduktesicherheit nach § 6 MPBetreibV: sbmp@seniorenhof-neunkirchen.de

Bei uns - miteinander - aktiv sein

Bei uns:

  • Betreutes Wohnen und Pflegeheim unter einem Dach
  • Hausinterne Sozialstation
  • Haustiere erlaubt
  • Größte Krippe des Neunkircher Krippenwegs
  • Jährlicher Adventsbasar am Samstag vor dem 2. Advent
  • Freitagskonzerte zum Advent
  • Bewirtschaftetes Café

Miteinander:

  • Andachten und Gottesdienste in der hauseigenen Kapelle
  • Klassische und volkstümliche Konzerte für Gäste und Bewohner
  • Gemeinsame Aktionen und Projekte mit dem Kinderhort "Oase" in Neunkirchen

Aktiv sein:

  • SimA®-Programm (Kombination von kognitiven und motorischen Übungen zum Erhalt der Selbständigkeit, zur Demenzprävention und Demenztherapie)
  • Zweimal wöchentlich Einkaufsfahrten nach Speikern oder Lauf
  • Fit bleiben im Gymnastikraum, Krankengymnastik
  • Dem Hobby nachgehen im Bastelraum
  • Vielfältige Aktivierungs- und Beschäftigungsangebote, organisiert z. B. durch Sozialpädagogen, Ergotherapeuten

Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz Nürnberg


ANZAHL DER PLÄTZE

63 Einzel- und 16 Doppelzimmer

Eingestreute Kurzzeit- und Tagespflege
Beschützender Bereich

 

Kurzzeitpflege im Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz

Sie sind interessiert an einem Kurzzeitpflegeplatz für Ihren an Demenz erkrankten Angehörigen? Wenden Sie sich gerne an unser Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz in Nürnberg. Hier finden Sie die besten Voraussetzungen für eine fachkompetente, professionelle und liebevolle Betreuung und Pflege. Besonders wohl fühlen sich unsere Kurzzeitpflegegäste in unseren überschaubaren Wohngruppen. Sie profitieren von dem ansprechenden und vielfältigen Aktivierungs- und Therapieangebot unserer Einrichtung und sind auf unaufdringliche Weise in die Gemeinschaft integriert. Dabei ist es uns wichtig, ihre individuellen Bedürfnisse und Gewohnheiten zu berücksichtigen. Jeder Mensch ist anders. Unser christliches Haus legt größten Wert darauf, die Würde jedes einzelnen Bewohners zu achten. Wir begegnen den Menschen in unserer Einrichtung mit freundlicher Wertschätzung und hohem Respekt.

Das Kompetenzzentrum hat es sich bereits bei der Gebäudeplanung zur Aufgabe gemacht, sich an den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit Demenz auszurichten. Sie genießen den gemütlich ausgestatteten gemeinsamen Wohn- und Essbereich, der den belebten Mittelpunkt jeder Wohngruppe ebenso ausmacht wie eine offene Wohnküche. Hier pulsiert das Leben, denn es treffen alle an diesem zentralen Punkt zusammen. Unsere Kurzzeitpflegegäste finden sich leicht zurecht in den als „Rundlauf“ entworfenen Fluren, die automatisch wieder zum Gemeinschaftsbereich zurückführen.

Sie erwägen eine Kurzzeitpflege in unserem Haus? Kommen Sie einfach unverbindlich auf uns zu, wir beraten Sie gerne ausführlich. Die Dauer der Kurzzeitpflege bleibt ganz Ihnen überlassen. Sie buchen den für Sie passenden Zeitraum, wenn Sie beispielsweise einmal erholsam Urlaub machen möchten.

Kontakt

Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz
Wallensteinstraße 65
90431 Nürnberg

Tel.: + 49 (0) 911 / 60 00 98 - 0
Fax: + 49 (0) 911 / 60 00 98 - 10

E-mail: info@kompetenzzentrum-demenz.de

Ansprechpartner für Medizinproduktesicherheit nach § 6 MPBetreibV: sbmp@kompetenzzentrum-demenz.de

Bei uns - miteinander - aktiv sein

Bei uns:

  • Auf Menschen mit Demenz spezialisiert
  • Demenzgerechte Architektur: offener Wohn-/Essbereich, Rundläufe, große Fensterflächen
  • Großer, demenzgerechter Garten
  • Kleine Wohngruppen mit klaren Strukturen und Orientierungshilfen
  • Finanzielle und ideelle Unterstützung durch den aktiven Freundeskreis


Miteinander:

  • Generationenbrücke mit regelmäßigen Besuchen von Kindern aus der integrativen Kindertagesstätte und des Kinderbewegungshauses Sportissimo
  • Monatliche Besuche des Seniorencafés der Kirchengemeinden
  • Tanztee des Freundeskreises
  • Verschiedene Gruppen (Kunst, Kochen, Werken, Singen)
  • Regelmäßiger Männerstammtisch


Aktiv sein:

  • SimA®-Programm (Kombination von kognitiven und motorischen Übungen zum Erhalt der Selbständigkeit, zur Demenzprävention und Demenztherapie)
  • Regelmäßige Besuche im Spielzeug- und Kindermuseum
  • Ausflüge z. B. Eisdiele, Stadtparkcafé
  • Kooperation Demenzchor „Sing ein Lied“
  • Musiktherapeutische Gruppe „In Kontakt bleiben“ (in Kooperation mit Anette Mahlberg)
  • Besuche bei Kooperationspartner „Therapiehunde Franken e.V.“ / Hase und Meerschweinchen im Haus