Kurzzeitpflege im Raum Forchheim

Mit vollem Einsatz kümmern Sie sich zu Hause um einen geliebten, pflegebedürftigen Menschen. Gelegentlich brauchen Sie eine Auszeit, um Kraft zu schöpfen, um dieser verantwortungsvollen und herausfordernden Aufgabe weiterhin mit Energie nachgehen zu können. 

Im Pflegestärkungsgesetz ist verankert, dass Sie pro Jahr Anspruch auf einen festgelegten Betrag der Pflegekasse haben, um für Ihren pflegebedürftigen Angehörigen einen Platz in der Kurzzeitpflege zu finanzieren. Aktuell beläuft sich dieser auf 1.612,- Euro im Jahr. Falls Sie ihn mit Leistungen aus der Verhinderungspflege kombinieren, kann sich dieser Betrag verdoppeln. Erfragen Sie bitte die genauen Bestimmungen bei Ihrer Kranken- oder Pflegekasse.

Wenn die Person, die Sie pflegen, an Demenz erkrankt ist, empfehlen wir Ihnen unser Kompetenzzentrum Beraten – Wohnen – Pflegen für Menschen mit Demenz in Forchheim. Sie selbst nutzen die Zeit der Kurzzeitpflege zum Beispiel für einen Urlaub und zur Erholung. Die Dauer können Sie nach Ihren Vorstellungen festlegen: von ein paar Tagen bis, in Kombination mit der Verhinderungspflege, zu maximal acht Wochen. Denken Sie an Ihre Gesundheit, denn die Pflege kostet Ihnen, wie Sie selbst am besten wissen, viel Kraft und Energie.

Das Angebot der Kurzzeitpflege können Sie aber ebenso gut nutzen, wenn Ihr Angehöriger nach einem Krankenhausaufenthalt nicht gleich in die Wohnung zurückkehren kann, sei es, weil die nötige Fitness fehlt oder die Wohnung im Hinblick auf den Pflegebedarf erst entsprechend angepasst werden muss. Auch zur Vorbereitung einer dauerhaften Pflege und Betreuung kann die Kurzzeitpflege genutzt werden. Sie können unsere Einrichtung erst einmal in Ruhe testen, bevor Sie sich gegebenenfalls für eine dauerhafte, stationäre Pflege entscheiden.

Unsere Angebote in Forchheim

Kompetenzzentrum Demenz Forchheim


ANZAHL DER PLÄTZE

73 Einzel- und 11 Doppelzimmer

Integrierte Kurzzeit- und Tagespflege
Beschützender Bereich

 

Kurzzeitpflege im Kompetenzzentrum für Demenz in Forchheim

Sie suchen zwischen Erlangen und Bamberg nach einem Kurzzeitpflegeplatz für einen von Alzheimer oder einer anderen dementiellen Erkrankung betroffenen Angehörigen? Vor allem für Demenzpatienten, die feste Rituale und ihre gewohnte Umgebung und Alltagsstruktur brauchen, ist die Wahl einer passenden Einrichtung sorgfältig zu treffen. Im Kompetenzzentrum Demenz in Forchheim sind Sie garantiert an der richtigen Adresse. Als Pflegender können Sie sich darauf verlassen, dass Ihr Angehöriger in unserer Einrichtung bestens betreut wird. Das Kompetenzzentrum ist speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz zugeschnitten. Gerne zeigt und erläutert Ihnen unsere Einrichtungsleitung das Betreuungskonzept und die Vorteile der besonderen Architektur vor Ort.

Unsere Kurzzeitpflegegäste werden in alle Aktivitäten der Wohngruppen mit einbezogen. Sie dienen der Erhaltung oder Verbesserung der Gesundheit, machen Spaß und gestalten die Tage kurzweilig. Sie sind herzlich eingeladen, in unserer schönen Kapelle an wöchentlich stattfindenden Andachten und Gottesdiensten beider Konfessionen teilzunehmen.

Bitte informieren Sie sich bezüglich der Kostenübernahme direkt bei Ihrer Kranken- oder Pflegekasse – gerne stehen wir Ihnen beratend zur Seite. Wenden Sie sich hierzu an unsere Einrichtungsleitung, die sich Zeit für Ihre weiteren Fragen nimmt und Ihnen gerne das Kompetenzzentrum bei einem Besuch zeigt. Rufen Sie uns einfach an, wir freuen uns auf Sie.

Kontakt

Kompetenzzentrum Forchheim
Beraten - Wohnen - Pflegen
Sattlertorstr. 48 b
91301 Forchheim

Tel.: + 49 (0) 91 91 / 9 77 85 - 0

E-mail: info@kompetenzzentrum-forchheim.de

Ansprechpartner für Medizinproduktesicherheit nach § 6 MPBetreibV: sbmp@kompetenzzentrum-forchheim.de

Bei uns - miteinander - aktiv sein

Bei uns:

  • Auf Menschen mit Demenz spezialisiert
  • Demenzgerechte Architektur: offener Wohn-/Essbereich, Rundläufe, große Fensterflächen
  • "Leben um eine Mitte" als architektonisches Konzept
  • Großer, demenzgerechter Garten
  • Kleine, familiäre Wohngruppen mit klaren Strukturen und Orientierungshilfen
  • Gestaltung mit eigenen Möbeln schafft Sicherheit und Vertrauen


Miteinander:

  • Gottesdienste und Andachten in der hauseigenen Kapelle (z. B. zum Monatswechsel) sowie seelsorgerliche Begleitung
  • Malprojekte
  • Regelmäßiger Besuch vom Kinderhort


Aktiv sein:

  • Ausflüge und Spaziergänge zu den städtischen Festen und Veranstaltungen (z. B. Martinsumzug, Weihnachtsmarkt)
  • Ausflüge zum Annafest Forchheim
  • Gartentherapeutin im Einsatz

 

 

Gefördert durch