Demenzbetreuung in Obernzenn

Ihr Partner, Ihre Partnerin, ein Angehöriger oder eine Verwandte ist an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz erkrankt? Sie suchen im Landkreis Neustadt an der Aisch / Bad Windsheim nach einer Pflegeeinrichtung, auf deren professionelle Demenzbetreuung Sie sich verlassen können? Das Marienheim in Obernzenn bietet Ihnen, neben einem allgemeinen Pflegebereich, einen speziell für Menschen mit Demenz konzipierten, stressfreien, wohnlich und familiär gestalteten, beschützenden Bereich.

Unsere Angebote in Obernzenn

Marienheim Obernzenn


34 Einzel- und 38 Doppelzimmer

Beschützender Bereich
Integrierte Kurzzeitpflege

Im Zenntal beschützt und so selbstbestimmt wie möglich leben

In der herrlichen Natur des Zenntals, nahe dem historischen Ortskern von Obernzenn mit liebevoll restaurierten fränkischen Fachwerkhäusern lebt Ihr an Demenz erkrankter Angehöriger im Pflegebereich oder im speziell dafür eingerichteten beschützenden Bereich des Marienheims. Menschen mit fortgeschrittenen dementiellen Erkrankungen fühlen sich im beschützenden Bereich sicher, wobei besonderer Wert auf ein Milieu der Geborgenheit, mit größtmöglicher Freiheit, Erhalt der einzigartigen Persönlichkeit und Würde liegt. Vom beschützenden Bereich führt ein direkter Zugang in die weitläufig angelegte Garten- und Parkanlage, die zum Spazierengehen und Verweilen einlädt.

Daneben sorgt ein vielfältiges Angebot an sinnvoller und aktivierender Beschäftigung für ein Gefühl des „Gebrauchtwerdens“. Die Vermeidung von Über-, aber auch Unterforderung, steht hier im Vordergrund. Ziel ist es die individuellen Fähigkeiten der Betroffenen zu erhalten und zu fördern. Rituale wie Morgenandachten, Tischgebete und Bibelstunden strukturieren den Tag und vermitteln Sicherheit. Einen besonderen Stellenwert hat die seelsorgerliche Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner. Unsere Mitarbeitende begleiten und trösten mit Gottes Wort und menschlicher Zuwendung und stehen nicht nur den Bewohnern, sondern auch Ihnen, als Angehörigen, in schweren Stunden zur Seite.

Hochqualifizierte Pflegekräfte und gerontopsychiatrische Fachkräfte kümmern sich zuverlässig und unter ganzheitlichen Gesichtspunkten der Beziehungsgestaltung um Ihren Angehörigen. Art und Umfang der Betreuungs- und pflegerischen Maßnahmen werden individuell auf die Bedürfnisse und Wünsche des Erkrankten abgestimmt. Verlassen Sie sich auf die Erfahrung sowie transparente Beratung und Unterstützung unserer kompetenter Mitarbeitenden.

Sie haben weitere Fragen? Gerne beantworten wir Ihnen diese in einem persönlichen Gespräch oder zeigen Ihnen nach vorheriger Terminvereinbarung das Haus bei einem Besuch.

Aus unserem Magazin
13. September 2018

Zitronenmelisse, Lavendel oder Eukalyptus: Wir verbinden mit diesen Düften Linderung bei Husten und Erkältungen oder als Hilfe zum Beruhigen oder Einschlafen. Doch auch in der Pflege von Menschen mit Demenz kommen ätherische Öle zum Einsatz. So bietet Tatjana Wolf für die Bewohnerinnen und Bewohner des Marienheims in Obernzenn die Aromapflege an. Sie erklärt uns, was genau bei der Aromapflege gemacht wird und warum Düfte bei der Demenz eine große Rolle spielen.