Diätassistenten Ausbildung Region Ansbach

Unsere Berufsfachschule für Diätassistenten befindet sich im Beruflichen Schulzentrum in Neuendettelsau auf dem Löhe Campus. Die Schülerinnen und Schüler, die hier den Beruf Diätassistent/-in erlernen, kommen überwiegend aus Mittelfranken, der Region Ansbach, der Metropolregion Nürnberg, dem gesamten nördlichen Bayern sowie dem östlichen Baden-Württemberg.

Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Zurecht dürfen sich unsere Absolventen anschließend als „Experten für Ernährung und Beratung“ bezeichnen. Der Beruf des Diätassistenten gehört zu den Medizinalfachberufen. Hier sind vor allem Pflichtbewusstsein, exaktes Arbeiten und Zuverlässigkeit gefordert.

Diäten müssen korrekt berechnet und Inhaltsstoffe beachtet werden. Aber es ist auch viel Platz für Kreativität vorhanden, wenn Speisen nach ärztlichen Diätempfehlungen zubereitet werden, die gleichzeitig gut schmecken sollen.

Somit ist für diesen Beruf ein gutes Maß an Flexibilität erforderlich, da der Diätassistent mit vielen Partnern, z. B. Ärzten oder Pflegekräften zusammenarbeitet. 

Online-Bewerbung

 

 

Kontakt

Berufsfachschule für Diätassistenten
Wilhelm-Löhe-Straße 21
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 63 85
Fax: +49 (0) 98 74/ 8 64 63

E-Mail schreiben

Zur Seite der Schule

Berufsfachschule für Diätassistenten Neuendettelsau


ANZAHL DER PLÄTZE

40 Ausbildungsplätze

Besonderheiten

Erwerb der Fachhochschulreife möglich
Günstig Wohnen auf dem Löhe-Campus
Vielfältige Projekte und Exkursionen

Aufnahmevoraussetzungen und Ausbildungsdauer

Für die Aufnahme an unserer Berufsfachschule für Diätassistenten ist ein mittlerer Schulabschluss bzw. ein Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung erforderlich. Außerdem müssen die Schülerinnen und Schüler gesundheitlich geeignet sein, diesen Beruf später auch auszuüben.
Die Ausbildung dauert drei Jahre in Vollzeit. Ein Schulgeld wird erhoben.

Interessante und umfangreiche Ausbildungsinhalte

Der fachtheoretische Teil der Ausbildung liegt schwerpunktmäßig auf den Fächern Ernährungspsychologie und -soziologie, Ernährungswirtschaft, Dokumentation und Statistik, Krankenhausbetriebslehre aber auch auf den Fächern Anatomie und Physiologie, Diätetik, Koch- und Küchentechnik sowie Diät- und Ernährungsberatung.
Der Praxisunterricht erfolgt in Kleingruppen und der fachpraktische Teil der Ausbildung in der Regel an einer unserer stationären Einrichtungen.

Ausgangspunkt für verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten

Für Diätassistenten ergeben sich Weiterbildungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen, die bei der entsprechenden Berufserfahrung realisiert werden können, z. B. die Weiterbildung zum Ernährungsmedizinischen Berater, Diabetes-Berater oder Verpflegungsmanager. Auch kann eventuell ein Studium, wie z. B. Ökotrophologie, an einer Fachhochschule aufgenommen werden, wenn die Voraussetzungen vorhanden sind. Wir bieten die Teilnahme an Unterrichtseinheiten in Deutsch, Mathematik und Englisch, die auf die Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife vorbereiten.

Projekte und Exkursionen

An der Berufsfachschule für Diätassistenten bieten wir immer wieder die Teilnahme an spannenden Projekten und interessanten Exkursionen an, sei es ein Projektvormittag zum Thema „Essstörungen“ im Gesundheitsamt oder der Besuch der Küche eines Klinikums.

Wohncolleg auf dem Löhe Campus

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern verschiedene kostengünstige Wohnmöglichkeiten in unseren Wohnheimen in Neuendettelsau.

Kontakt

Berufsfachschule für Diätassistenten
Wilhelm-Löhe-Straße 21
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 63 85
Fax: +49 (0) 98 74/ 8 64 63

E-Mail schreiben

Zur Seite der Schule

Daten & Fakten

Allgemeine Infos zur Ausbildung, wie Zugangsvoraussetzungen, Dauer und Ziel der Ausbildung, Tätigkeitsfelder und Karrieremöglichkeiten finden Sie hier:

Daten & Fakten Ausbildung Diätassistent/-in

Wohnheime

Ein Zuhause auf Zeit - günstige Wohnmöglichkeiten für Auszubildene, Schülerinnen und Schüler oder Studierende.

Mehr zu unseren Wohnheimen