Einsatz im MVZ Radiologie und Nuklearmedizin

Am Krankenhaus Schwabach geht am 1. September der weltweit erste „Magnetom Sola“ MRT-Scanner von Siemens Healthineers in Betrieb. Das Gerät, das neue Maßstäbe in der Präzisionsmedizin setzt, kommt im MVZ Radiologie und Nuklearmedizin der 310Klinik zum Einsatz.

Die intelligenten Bio-Matrix-Sensoren des MRT-Scanners passen sich individuell an den Körperbau des Patienten an. Die Sensoren gleichen außerdem Fehler im Bild aus, die durch Bewegungen wie Atmung oder Herzschlag entstehen. Die Untersuchung im Magnetum Sola erfolgt bei freier Atmung und steigert somit den Patientenkomfort. Außerdem ist er deutlich schneller als seine Vorgänger. Eine große Fensterfront, eine weite Öffnung und eine kurzer Tunnel verhindern, dass ein beklemmendes Engegefühl entsteht. So wird die MRT-Untersuchung auch Patienten mit Klaustrophobie ermöglicht.

Das Institut für klinische Radiologie und Nuklearmedizin der Uni Heidelberg begleitet die Entwicklung des neuen MRT-Scanners wissenschaftlich. Nach den Worten der stellvertretenden Direktorin Dr. Ulrike Attenberger zeigen die ersten Erfahrungen, dass der Magnetom Sola bessere Daten liefert und so für ein effizienteres Arbeiten sorgt. 

Weitere Pressemitteilungen
02. August 2019

– Bei der Abschlussfeier der Diakoneo-Fachschule für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe konnten in diesem Jahr 83 Absolventeninnen und Absolventen von beiden Standorten Neuendettelsau und Nürnberg verabschiedet werden.

01. August 2019

Lamborghini, Corvette oder BMW i8 – bei der Sportwagen-Charity in Nürnberg duften junge Patienten der Cnopfschen Kinderklinik als Beifahrer Platz nehmen und eine Runde in schicken Autos drehen. 10.000 Euro vom Gesamterlös kommen der Cnopfschen Kinderklinik und dem Förderverein zu Gute.

01. August 2019

Bundestagsabgeordnete von vier Parteien informierten sich bei einer Reihe von Besuchen über die Arbeit von Freiwilligen bei Diakoneo.

31. Juli 2019

Nach der dreijährigen Ausbildung in der Altenpflege mit 2100 Stunden Theorie und 2500 Stunden Praxis ist es nach den Abschlussprüfungen geschafft. Viel Wissen konnte in dieser Zeit erworben, geübt und vertieft werden. Alle Auszubildenden der Diakoneo-Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Lauf an der Pegnitz haben sich erfolgreich drei schriftlichen, drei mündlichen und einer praktischen Prüfung gestellt und freuen sich darauf, das Erlernte in Ihrem Beruf anzuwenden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97