US-Soldaten aus Katterbach überbrachten Geschenke in Neuendettelsau

Auch in diesem Jahr sorgten die US-Soldaten der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) mit ihrer traditionellen Spendenaktion für viele Weihnachtsgeschenke unter den Christbäumen in Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung der Diakonie Neuendettelsau.

Gemeinsam mit den Bewohnern und Mitarbeitenden des Wohnhauses in der Falkenstraße freuten sich die US-amerikanischen Gäste bei der Spendenübergabe über die vielen Geschenke.

Modische Fahrräder, Basketbälle und viele andere Spielsachen liegen heuer unter den Weihnachtsbäumen der Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung in Neuendettelsau. Die Bescherung ermöglichten die Soldaten der US-Armee aus Katterbach. Zusammen mit ihren Familien haben sie für ihre Aktion „Gifts from the Griffins!“ eine Woche lang Spenden gesammelt. Aufgrund ihres Wappentiers, Fantasie-Vogel Greif, wird die 12th CAB auch „Griffin Brigade“ genannt. Mit der Spendenaktion wollen sie den Menschen die Freundlichkeit zurückgeben, die den Soldaten in Katterbach entgegengebracht wird. Seit fünf Jahren sammeln sie vor Weihnachten Spenden und beschenken die Kinder davon mit Spielsachen, die sich zu Weihnachten wünschen.

Doch nicht nur die Geschenke, sondern auch die Spendenübergabe sorgt jedes Jahr für Begeisterung bei den Kindern: Die Soldaten fahren mit einem riesigen Armee-Lastwagen nach Neuendettelsau und parken direkt vor der Haustür des Wohnhauses in der Falkenstraße.

Jonathan Edwards und Kristal Kallio von der US-Soldaten der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) zusammen mit David.

René Reinelt, der Leiter des Bereichs Wohnen Neuendettelsau, bedankte sich beim anschließenden Empfang für die Großzügigkeit und das Engagement der US-Amerikaner. Diese nutzten im Anschluss auch die Möglichkeit, die kleinen Empfänger der Geschenke kennenzulernen und sich gemeinsam mit Wohnbereichsleiterin Sabine Pfeiffer die Wohnräume der Gruppen von innen anzusehen. 

Weitere Pressemitteilungen
31. Juli 2019

Nach der dreijährigen Ausbildung in der Altenpflege mit 2100 Stunden Theorie und 2500 Stunden Praxis ist es nach den Abschlussprüfungen geschafft. Viel Wissen konnte in dieser Zeit erworben, geübt und vertieft werden. Alle Auszubildenden der Diakoneo-Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Lauf an der Pegnitz haben sich erfolgreich drei schriftlichen, drei mündlichen und einer praktischen Prüfung gestellt und freuen sich darauf, das Erlernte in Ihrem Beruf anzuwenden.

30. Juli 2019

„Egal was kommt, es wird gut, sowieso“ – mit dieser Songzeile von Mark Foster verabschiedeten und ermutigten das Kollegium und die Schulleitung die frisch gebackenen Altenpfleger – die bereits allesamt einen Arbeitsvertrag in der Tasche haben. Als erster Jahrgang der Berufsfachschule für Altenpflege in Ansbach erhielten die Schüler Zeugnisse des neuen Unternehmens Diakoneo.

30. Juli 2019

Der Diakoneo-Seniorenpark am Kreuzberg in Crailsheim bot den passenden Rahmen für ein Treffen der Landtagsabgeordneten Jutta Niemann mit Vertreterinnen der Agentur für Arbeit.

30. Juli 2019

Im Rahmen eines Festaktes ist das Diakoneo-Seniorenzentrum Haus Bezzelwiese in Neuendettelsau eingeweiht worden. Mit seinem vollstationären Angebot ist das neue Haus Teil der vielfältigen Versorgungsstruktur in Neuendettelsau, die von der ambulanten über die teilstationäre bis zur stationären Betreuung reicht.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97