Laurentius-Realschule feierte fünf Jahre „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“


Schulleiterin Heike Geßner stellte die vielfältigen Aktivitäten vor, mit denen die Laurentius-Realschule ihren Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ seit fünf Jahren kontinuierlich mit Leben erfüllt. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller


Vor fünf Jahren ist die Laurentius-Realschule der Diakonie Neuendettelsau mit dem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichnet worden. Seitdem hat die Schule kontinuierlich weiter daran gearbeitet, diesen Anspruch mit Leben zu erfüllen. Die ganze Schule feierte nun das Jubiläum und gab dabei Einblicke, wie wertschätzender Umgang in der Praxis aussieht.

Für den Dialog und gegen Schwarz-Weiß-Denken sprach sich Matthias Weigart (Vorstand Bildung) in seinem Grußwort aus. „Seien Sie mutig, sich für andere einzusetzen“, appellierte er an die Schülerinnen und Schüler.

Dass das Bekenntnis zum beherzten Eintreten gegen Rassismus heute noch mindestens so aktuell ist wie vor fünf Jahren, erläuterte Staatssekretär a.D. Hansgeorg Hauser, der die Schule als Pate bei dem Projekt begleitete. Dabei wies er auch auf die Bedeutung fairer wirtschaftlicher Beziehungen mit der sogenannten Dritten Welt hin.

Die vielfältigen schulischen Aktivitäten zur Integration und zum Europa-Gedanken stellte Schulleiterin Heike Geßner in ihrer Ansprache vor. Sie reichen vom Unified-Sportprojekt mit den Bruckberger Heimen über Austauschprogramme mit Ungarn und Frankreich bis hin zur Auszeichnung als Europa-Schule im Jahr 2017. Das soziale Miteinander wurde und wird durch die Einführung der Profilklasse „Soziales Erleben“, das Profilfach Sozialwesen ab der 7. Klasse als Prüfungsfach, eine Mobbing-Präventionsmappe für die 5. Klassen, Streitschlichter und Tutoren, das Freiwillige Soziale Schuljahr und den jährlichen Aktionstag gegen „Rechts“ gefördert.

Die Schüler Timo, Jonas, Toprak und Eila schilderten ihre Eindrücke von einem Besuch im Landtag in München im Rahmen des Programms „Jung sein in Bayern – Fit für Europa“. Musikalisch gestaltet wurde die Feier von der inklusiven Band „Werkstatt Allstars“ und der Realschul-Band „Real Universe“, die auch gemeinsam für Stimmung in der Halle sorgten. Ein weiteres praktisches Beispiel lieferte das packende Unified-Basketball-Spiel, das die Besucher der Veranstaltung erleben durften.

Weitere Pressemitteilungen
21. März 2019

Mit rund 130 teilnehmenden Kindern aus Neuendettelsau und Umgebung füllte Mike Müllerbauers ausverkauftes Mitmach-Konzert den Luthersaal in Neuendettelsau. Der Sänger vermittelte gemeinsam mit seinem Keyboarder Andy Doncic in ihren Lieder und Geschichten die Botschaft: „Für Gott ist jeder ein echter Superstar“.

19. März 2019

„Medien und Kirchen sind gut beraten, durch gute, leidenschaftliche Arbeit zu überzeugen anstatt zu missionieren“, empfiehlt Alexander Jungkunz, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten. In der ersten Neuendettelsauer Fastenpredigt in diesem Jahr sprach er darüber, wie das Thema „Wahrheit“ Kirche und Medien verbindet.

18. März 2019

Zum achten Mal findet der Direktvermarktertag der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Bruckberg statt: Im Mittelpunkt stehen die Produkte regionaler Direktvermarkter. Neben Lebensmitteln, wie Käse, Gemüse oder frisches Holzofenbrot, wird auch alte Handwerkskunst gezeigt. Ein umfangreiches Programm mit Spielen und Musik lädt Jung und Alt zu einem informativen Nachmittag von 11 bis 17 Uhr ein.

14. März 2019

Die Diakonie Neuendettelsau und das Diak Schwäbisch Hall wollen sich zum größten diakonischen Unternehmen in Süddeutschland mit rund 10.000 Mitarbeitenden zusammenschließen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97