Aufbau eines Krankenhauses in Budapest geplant


Chefärztin Dr. Karin Becke, Dr. Rainer Pfrommer (Vorstand Gesundheit), Tibor Hajdú (Pressesprecher), Bischof Petér Kondor und Thorsten Walter (Leiter des Instituts für Internationale Beziehungen) tauschten sich in der Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik über aktuelle Fragen aus dem Gesundheitsbereich aus. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller


Péter Kondor, Bischof der Süddiözese der evangelisch-lutherischen Kirche in Ungarn, informierte sich in der Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik über die Arbeit der Diakonie Neuendettelsau im Gesundheitsbereich.

Zu Kondors Mandat gehört auch die Verantwortung für den diakonischen Auftrag der ungarischen Kirche. Diese ist dabei, ein Hospital in Budapest mit etwa 200 Betten zu übernehmen. Schwerpunktmäßig werde eine Reha-Klinik entstehen, sagte Bischof Kondor. Aber auch Untersuchungsräume, eine Tagesklinik und medizinische Versorgungsmöglichkeiten für Obdachlose würden mit staatlicher Unterstützung geschaffen. Derzeit sei man dabei, Ideen zu sammeln und Konzepte zu entwickeln.

In der Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik, die Kondor im Rahmen einer Tour durch diakonische Einrichtungen in Bayern besuchte, begrüßten der geschäftsführende Leiter Peter Rahn und Thorsten Walter (Leiter des Instituts für Internationale Beziehungen) den prominenten Besucher aus Ungarn. Chefärztin Dr. Karin Becke führte durch das Krankenhaus. Anschließend tauschte sich Kondor mit Dr. Rainer Pfrommer, Vorstand Gesundheit der Diakonie Neuendettelsau, über aktuelle Entwicklungen im Gesundheitswesen aus. Besonders interessierte sich der Bischof dafür, wie christliche Spiritualität im Krankenhaus auch angesichts des gesellschaftlichen Wandels heute gelebt werden kann. 

Weitere Pressemitteilungen
21. März 2019

Mit rund 130 teilnehmenden Kindern aus Neuendettelsau und Umgebung füllte Mike Müllerbauers ausverkauftes Mitmach-Konzert den Luthersaal in Neuendettelsau. Der Sänger vermittelte gemeinsam mit seinem Keyboarder Andy Doncic in ihren Lieder und Geschichten die Botschaft: „Für Gott ist jeder ein echter Superstar“.

19. März 2019

„Medien und Kirchen sind gut beraten, durch gute, leidenschaftliche Arbeit zu überzeugen anstatt zu missionieren“, empfiehlt Alexander Jungkunz, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten. In der ersten Neuendettelsauer Fastenpredigt in diesem Jahr sprach er darüber, wie das Thema „Wahrheit“ Kirche und Medien verbindet.

18. März 2019

Zum achten Mal findet der Direktvermarktertag der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Bruckberg statt: Im Mittelpunkt stehen die Produkte regionaler Direktvermarkter. Neben Lebensmitteln, wie Käse, Gemüse oder frisches Holzofenbrot, wird auch alte Handwerkskunst gezeigt. Ein umfangreiches Programm mit Spielen und Musik lädt Jung und Alt zu einem informativen Nachmittag von 11 bis 17 Uhr ein.

14. März 2019

Die Diakonie Neuendettelsau und das Diak Schwäbisch Hall wollen sich zum größten diakonischen Unternehmen in Süddeutschland mit rund 10.000 Mitarbeitenden zusammenschließen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97