Diakonische Schwestern- und Brüderschaft (DSB) spendete 5.100 Euro

Neuendettelsau – Jedes Jahr unterstützen die Mitglieder der Diakonischen Schwestern- und Brüderschaft (DSB) mehrere Einrichtungen mit einer Fastenspende. In diesem Jahr übergaben die Ratsmitglieder weitere 1.900 Euro für die Innengestaltung des Andachtsraums im neuen Pflegezentrum auf der Bezzelwiese in Neuendettelsau. Insgesamt beträgt die Fastenspende 5.100 Euro.

von Amanda Müller

Jedes Jahr spenden die Mitglieder der Diakonischen Schwestern- und Brüderschaft (DSB) für verschiedene Vereine oder Projekte im In-und Ausland. Im Rahmen der diesjährigen Vereinssitzung der DSB überreichten die Ratsmitglieder eine Spende von insgesamt 5.100 Euro. Der erste Teil der Spende - 1.900 Euro – werden für die Innengestaltung des zukünftigen Andachtsraums im Pflegezentrum Neuendettelsau verwendet. Uwe Gleißberg, Einrichtungsleiter der Seniorenheime der Diakonie am Standort Neuendettelsau, nahm die Spende entgegen. 

Zur Spendenübergabe versammelten sich Schwester Roswitha Buff (dritte von rechts), die Ratsmitglieder der Diakonischen Schwestern- und Brüderschaft, Uwe Gleißberg, Einrichtungsleiter der Seniorenheime der Diakonie am Standort Neuendettelsau (zweiter von rechts) und Friedrich Rohm, Koordinator des Wohnparks (vierter von rechts) vor dem „Spendenbaum“, einem alten Walnussbaum am Karoline-Rheineck-Haus.

Gleißberg übernahm vor kurzem den Posten der Einrichtungsleitung und löste damit Friedrich Rohm ab, der jetzt als Koordinator für den Wohnpark zuständig ist. Rohm dankte den Schwestern und Brüdern der DSB für die Geste der Verbundenheit und lobte das freundschaftliche Verhältnis, das bereits seit vielen Jahren bestehe. Auch Gleißberg äußerte sich optimistisch für Zusammenarbeit in der Zukunft. „Es ist toll, dass die Mitglieder der DSB für uns spenden“, sagte er und betonte, dass die Ratsmitglieder bei ihm immer ein offenes Ohr für ihre Anliegen finden. Bereits die letzten beiden Jahre spendete die DSB für den Andachtsraum des Pflegezentrums, das Anfang 2019 bezugsfähig sein soll. Neben der Spende für den Andachtsraum unterstützt die DSB die Mbeya-Vanessa Secondary School in Tansania mit 800 Euro. „Das Schul- und Waisenhausprojekt begleitet Schwester Irmtraud Hautum schon seit vielen Jahren persönlich. Sie wird die Spende direkt vor Ort von uns übergeben“, freute sich Schwester Roswitha Buff, Leiterin der DSB. Weitere 500 Euro werden für die Aktion „Sonntag ein Geschenk des Himmels“ der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) verwendet.

„Den dritten Teil der Spenden verwenden wir für die Belange der DSB, um deren Mitglieder zu unterstützen“, erklärte Sr. Buff. 

Weitere Pressemitteilungen
21. März 2019

Mit rund 130 teilnehmenden Kindern aus Neuendettelsau und Umgebung füllte Mike Müllerbauers ausverkauftes Mitmach-Konzert den Luthersaal in Neuendettelsau. Der Sänger vermittelte gemeinsam mit seinem Keyboarder Andy Doncic in ihren Lieder und Geschichten die Botschaft: „Für Gott ist jeder ein echter Superstar“.

21. März 2019

Sie befinden sich gerade in der Ausbildung in der Altenpflege oder arbeiten schon länger in der Pflege? Sie mögen ihren Beruf und möchten gern zeigen, warum Sie gern für andere Menschen da sind? Dann ist der Kreativwettbewerb „Ich pflege gerne!“ genau das richtige, um der Öffentlichkeit zu zeigen, dass Pflege toll ist! Bis zum 31. Juli können Sie Ihre Beiträge einreichen und ein Preisgeld von bis zu 1000 Euro gewinnen.

19. März 2019

„Medien und Kirchen sind gut beraten, durch gute, leidenschaftliche Arbeit zu überzeugen anstatt zu missionieren“, empfiehlt Alexander Jungkunz, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten. In der ersten Neuendettelsauer Fastenpredigt in diesem Jahr sprach er darüber, wie das Thema „Wahrheit“ Kirche und Medien verbindet.

18. März 2019

Zum achten Mal findet der Direktvermarktertag der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Bruckberg statt: Im Mittelpunkt stehen die Produkte regionaler Direktvermarkter. Neben Lebensmitteln, wie Käse, Gemüse oder frisches Holzofenbrot, wird auch alte Handwerkskunst gezeigt. Ein umfangreiches Programm mit Spielen und Musik lädt Jung und Alt zu einem informativen Nachmittag von 11 bis 17 Uhr ein.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97