Tag der offenen Baustelle in Oettingen am 19. Oktober


Der Neubau des Wohnhauses für Menschen mit Behinderung in Oettingen hat inzwischen Gestalt angenommen. Beim Tag der offenen Baustelle am 19. Oktober können sich alle Interessierten ein Bild davon machen, wie es drinnen aussieht.

Der Bau des neuen Wohnhauses für Menschen mit Behinderung in der Anton-Jaumann-Straße 7 in Oettingen ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass die Diakonie Neuendettelsau am Freitag, 19. Oktober, zu einem Tag der offenen Baustelle einlädt. Von 13.30 Uhr bis 17 Uhr kann sich jeder ein Bild davon machen, wie die 24 künftigen Bewohner nach der Fertigstellung leben werden.

„Der Bau ist sehr interessant“, verspricht Roswitha Fingerhut (Leitung Wohnen der Diakonie Neuendettelsau in der Region Polsingen/Oettingen/Gunzenhausen, „weil die Gebäude nicht so aussehen, wie sich viele vielleicht eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung vorstellen“. Stattdessen gibt es moderne Einzelzimmer, Küchen, Bäder und gemeinsame Wohnräume, die zu Wohngemeinschaften zusammengefasst sind. „Alle sollen hier so selbstbestimmt wie möglich leben können“, betont Fingerhut.

Die Diakonie Neuendettelsau stellt bei dieser Gelegenheit aber nicht nur das neue Haus der Öffentlichkeit vor, sondern informiert und berät auch allgemein über die verschiedenen Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung in der Region. Senioren bietet die Diakonie Neuendettelsau eine abwechslungsreiche Tagesstruktur mit professioneller Betreuung. Schulbegleitung, Erwachsenenbildung sowie inklusive Sport- und Freizeitangebote für Menschen mit und ohne Behinderung runden das Angebot ab.

Weitere Pressemitteilungen
23. Mai 2019

Im Krankenhaus ist Hygiene besonders wichtig. Die Hände richtig zu desinfizieren, schützt einen selbst und andere vor Infektionen. Deswegen macht das Hygieneteam der Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik seit fünf Jahren bei der Kampagne „Aktion Saubere Hände“ mit und erklärt Patienten und Mitarbeitern an einem Stand im Foyer, wie sie ihre Hände richtig desinfizieren.

22. Mai 2019

Junge Forscher aus Unterfranken experimentierten am Laurentius-Gymnasium der Diakonie Neuendettelsau mit Schülerinnen und Schülern zum Thema Energie. Die Achtklässler lernten dabei Aspekte der aktuellen und künftigen Energieversorgung kennen.

22. Mai 2019

Ihre Bilder schenken Lebensfreude: Die Künstlerin Gerda Katharina Spatz aus Schwabach präsentiert farbenprächtige Abstraktionen und lichtdurchflutete Blumenstilleben in der Klink Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik. Die Ausstellung bringt Farbe in den Klinikalltag der Patienten, Besucher und Mitarbeiter. Alle Interessierten sind ebenso herzlich zur Schau eingeladen.

21. Mai 2019

Rund 450 Frauen ließen den 2. Mädchenflohmarkt zu einem vollen Erfolg werden. Organisiert wurde der Flohmarkt von den Offenen Hilfen der Diakonie Neuendettelsau in Oettingen und der gemeindlichen Jugendarbeit der Katholischen Jugendhilfe Donau-Ries. Neben den schönen Erlebnissen stand auch das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97