13 Teilnehmer erhielten das Zertifikat „Heilerziehungspfleger im Erziehungsdienst“


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Weiterqualifizierung zum Heilerziehungspfleger im Erziehungsdienst erhielten an der Fachschule in Neuendettelsau ihre Zertifikate. Jetzt können sie als Fachkräfte in den bayerischen Kindertagesstätten arbeiten. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller

Viele Kindertagesstätten in Bayern suchen händeringend Fachkräfte. Ein Teil der Lösung dieses Problems ist die Weiterqualifizierung zu „Heilerziehungspflegern im Erziehungsdienst“, die die Diakonie Neuendettelsau anbietet. Mit der offiziellen Übergabe der Zertifikate des bayerischen Sozialministeriums schlossen 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nun diese Maßnahme an der Fachschule für Heilerziehungspflege in Neuendettelsau ab.

Die meisten Teilnehmerinnen aus Mittel- und Oberfranken sowie aus der Oberpfalz hatten vor eineinhalb Jahren mit dem Programm begonnen. Seitdem haben sie an vier Theoriemodulen an insgesamt 13 Tagen mit 120 Unterrichtseinheiten teilgenommen. Daran schloss sich die Praxisphase an, in der die Teilnehmerinnen sechs Monate lang in Kindertagesstätten (Krippen, Kindergärten oder Horte) mit mindestens 20 Wochenstunden arbeiteten.

„Alle Teilnehmerinnen haben sofort anschließend Arbeitsverträge erhalten. Die Hälfte der HEPs im Erziehungsdienst bleiben in den jeweiligen Kindertagesstätten, einige wechseln in andere KiTas und weitere gehen in die Behindertenhilfe als Heilerziehungspfleger zurück“, berichtet Ursula Weiß, die Koordinatorin der Weiterqualifizierung. Sie unterrichtet auch einige Inhalte während der Maßnahme. Sie erklärt, dass sich das Angebot in erster Linie an aktuelle Fachschülerinnen und Fachschüler richtet. „Wenn die Gruppe nicht zu groß ist, können aber auch fertig ausgebildete Heilerziehungspfleger von allen Fachschulen aufgenommen werden“, erläutert die Koordinatorin, die sich darüber freut, dass dieses Angebot der Diakonie Neuendettelsau so großen Anklang findet.

Weitere Infos rund um die Ausbildung gibt es per Mail an Ursula.Weiss@diakonieneuendettelsau.de .

Weitere Pressemitteilungen
21. März 2019

Mit rund 130 teilnehmenden Kindern aus Neuendettelsau und Umgebung füllte Mike Müllerbauers ausverkauftes Mitmach-Konzert den Luthersaal in Neuendettelsau. Der Sänger vermittelte gemeinsam mit seinem Keyboarder Andy Doncic in ihren Lieder und Geschichten die Botschaft: „Für Gott ist jeder ein echter Superstar“.

21. März 2019

Sie befinden sich gerade in der Ausbildung in der Altenpflege oder arbeiten schon länger in der Pflege? Sie mögen ihren Beruf und möchten gern zeigen, warum Sie gern für andere Menschen da sind? Dann ist der Kreativwettbewerb „Ich pflege gerne!“ genau das richtige, um der Öffentlichkeit zu zeigen, dass Pflege toll ist! Bis zum 31. Juli können Sie Ihre Beiträge einreichen und ein Preisgeld von bis zu 1000 Euro gewinnen.

19. März 2019

„Medien und Kirchen sind gut beraten, durch gute, leidenschaftliche Arbeit zu überzeugen anstatt zu missionieren“, empfiehlt Alexander Jungkunz, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten. In der ersten Neuendettelsauer Fastenpredigt in diesem Jahr sprach er darüber, wie das Thema „Wahrheit“ Kirche und Medien verbindet.

18. März 2019

Zum achten Mal findet der Direktvermarktertag der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Bruckberg statt: Im Mittelpunkt stehen die Produkte regionaler Direktvermarkter. Neben Lebensmitteln, wie Käse, Gemüse oder frisches Holzofenbrot, wird auch alte Handwerkskunst gezeigt. Ein umfangreiches Programm mit Spielen und Musik lädt Jung und Alt zu einem informativen Nachmittag von 11 bis 17 Uhr ein.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97