Diakonie Neuendettelsau trägt Kinderkrippe und SIGENA-Treff


Anlässlich der Vorstellung des Neubaus an der Johannisstraße wurde auch der SIGENA-Treff eingeweiht. Mit dabei waren (im Bild von links nach rechts) Dr. Mathias Hartmann, Rektor und Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau, SIGENA-Koordinatorin Inge Spiegel, wbg-Geschäftsführer Frank Thyroff, Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Andrea Ringel (Leiterin der Kinderkrippe) , Sozialreferent Rainer Prölß, wbg-Geschäftsführer Ralf Schekira und das wbg-Maskottchen „Hausi“. © wbg Nürnberg/Kristina Emilius

Nach zwei Jahren Bauzeit ist der Neubau des Immobilienunternehmens wbg an der Johannisstraße in Nürnberg neben der Wendeschleife der Straßenbahn seiner Bestimmung übergeben worden. Integriert in den Neubau sind eine Integrative Kinderkrippe mit 30 Plätzen und der SIGENA-Treff St. Johannis, für die die Diakonie Neuendettelsau die Trägerschaft übernommen hat.

Der SIGENA-Treff ist bereits Anfang September mit seinen Angeboten in die neuen Räume gezogen. Der bisherige Standort in der Wehefritzstraße wird von den Ambulanten Diensten der Diakonie Neuendettelsau weiter genutzt.

Die Integrative Kinderkrippe hat ihren Betrieb ebenfalls schon aufgenommen. Angesichts der sehr hohen Nachfrage sind alle Plätze dort vergeben. „Mit der neuen Kinderkrippe und dem modernen SIGENA-Treff St. Johannis zeigt die Diakonie Neuendettelsau nur einen kleinen Ausschnitt ihrer Dienstleistungspalette. Diese beiden Einrichtungen sind jedoch wichtige Angebote für Menschen im Quartier. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf Jung und Alt, für die wir hier tätig sein können“, erklärte Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau, bei der Einweihung des neuen SIGENA-Treffs. „So stelle ich mir eine nachhaltige Quartiersentwicklung vor“, freute sich Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly anlässlich der Vorstellung des Neubaus. 

Weitere Pressemitteilungen
19. Juli 2019

Zum ersten Mal fand der Tag der Begegnung in Himmelkron im Zeichen des neuen Unternehmens Diakoneo statt, zu dem die Himmelkroner Dienste für Menschen mit Behinderung seit 1. Juli gehören. Dank der Unterstützung zahlreicher Vereine und Institutionen aus der Region konnte wieder ein vielfältiges Programm organisiert werden.

19. Juli 2019

„Das Thema Hämorrhoiden wird häufig tabuisiert, weswegen viele Betroffene oft mit fortgeschrittenem Befund zu uns kommen“, bedauert Dr. Markus Scheuerpflug, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie am Diakoneo-Klinikum Schwabach. Dabei können behandlungsbedürftige Hämorrhoidalvorfälle heute schonend behandelt werden. In der Proktologischen Sprechstunde erhalten Patienten Antworten auf ihre Fragen.

19. Juli 2019

Bildung ist ein Weg, der entsteht, wenn man ihn geht: Für 94 Absolventinnen und Absolventen des beruflichen Schulzentrums Diakoneo beginnt nach dem Abschluss nun ein neuer Lebensabschnitt.

17. Juli 2019

In Wassertrüdingen findet bis zum 8. September die diesjährige bayerische Gartenschau statt. Ihr Motto „Die Gartenschau der Heimatplätze“ spiegelt sich unter anderem in ihrem Kultur- und Veranstaltungsprogramm wider. Viel Vereine, Verbände, Chöre, Tanz- und Sportgruppen präsentieren sich. Auch die Diakoneo-Jongliergruppe „Fanta-Flip-Flops" aus Gunzenhausen ist dieses Jahr mit dabei.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97