Diakonie Neuendettelsau trägt Kinderkrippe und SIGENA-Treff


Anlässlich der Vorstellung des Neubaus an der Johannisstraße wurde auch der SIGENA-Treff eingeweiht. Mit dabei waren (im Bild von links nach rechts) Dr. Mathias Hartmann, Rektor und Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau, SIGENA-Koordinatorin Inge Spiegel, wbg-Geschäftsführer Frank Thyroff, Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Andrea Ringel (Leiterin der Kinderkrippe) , Sozialreferent Rainer Prölß, wbg-Geschäftsführer Ralf Schekira und das wbg-Maskottchen „Hausi“. © wbg Nürnberg/Kristina Emilius

Nach zwei Jahren Bauzeit ist der Neubau des Immobilienunternehmens wbg an der Johannisstraße in Nürnberg neben der Wendeschleife der Straßenbahn seiner Bestimmung übergeben worden. Integriert in den Neubau sind eine Integrative Kinderkrippe mit 30 Plätzen und der SIGENA-Treff St. Johannis, für die die Diakonie Neuendettelsau die Trägerschaft übernommen hat.

Der SIGENA-Treff ist bereits Anfang September mit seinen Angeboten in die neuen Räume gezogen. Der bisherige Standort in der Wehefritzstraße wird von den Ambulanten Diensten der Diakonie Neuendettelsau weiter genutzt.

Die Integrative Kinderkrippe hat ihren Betrieb ebenfalls schon aufgenommen. Angesichts der sehr hohen Nachfrage sind alle Plätze dort vergeben. „Mit der neuen Kinderkrippe und dem modernen SIGENA-Treff St. Johannis zeigt die Diakonie Neuendettelsau nur einen kleinen Ausschnitt ihrer Dienstleistungspalette. Diese beiden Einrichtungen sind jedoch wichtige Angebote für Menschen im Quartier. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf Jung und Alt, für die wir hier tätig sein können“, erklärte Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau, bei der Einweihung des neuen SIGENA-Treffs. „So stelle ich mir eine nachhaltige Quartiersentwicklung vor“, freute sich Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly anlässlich der Vorstellung des Neubaus. 

Weitere Pressemitteilungen
21. Mai 2019

Rund 450 Frauen ließen den 2. Mädchenflohmarkt zu einem vollen Erfolg werden. Organisiert wurde der Flohmarkt von den Offenen Hilfen der Diakonie Neuendettelsau in Oettingen und der gemeindlichen Jugendarbeit der Katholischen Jugendhilfe Donau-Ries. Neben den schönen Erlebnissen stand auch das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund.

20. Mai 2019

Nach zweijähriger Sanierungszeit ist das Förderzentrum St. Martin wieder in das Schulgebäude in Bruckberg eingezogen. Die Wiedereinweihung stand unter dem Motto „Miteinander Leben – in Vielfalt lernen“.

15. Mai 2019

Trotz des kühlen und regnerischen Wetters nutzten die Kinder der integrativen Kindertagesstätte Bunte Oase der Diakonie Neuendettelsau in den letzten Tagen Ihre neuen Möglichkeiten zum Rutschen, Schaukeln und Sand spielen.

14. Mai 2019

Wenn die Kapelle eines neuen Seniorenzentrums noch vor dem ganzen Haus eingeweiht wird, ist das eine Besonderheit. So geschah es jetzt im Haus Bezzelwiese, wo großer Werkt auf die Gestaltung dieses Ortes zur Gestaltung von Spiritualität und geistlichem Leben gelegt wurde.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97