Manuela Füller, Bereichsleiterin der Dienste für Senioren, ist als zertifizierte „Power-Userin“ der Software „DANtouch“ ausgezeichnet worden. Mit der Firma DAN Produkte arbeitet die Diakonie Neuendettelsau im Bereich der EDV-gestützten Pflegedokumentation zusammen.

Damit werde das hohe Niveau ihres Wissens- und Kenntnisstandes im Umgang mit dieser Software gewürdigt, heißt es auf der entsprechenden Urkunde.

Manuela Füller ist seit 2013 als Projektmitglied aktiv an der Entwicklung und Einführung des Strukturmodells „Ein-STEP“ zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation beteiligt. Dabei handelt es sich um eine Initiative zur Neuausrichtung der Dokumentationspraxis in der ambulanten und stationären Langzeitpflege. Ziel ist es, zusammen mit den Bundesländern, dem Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen, den Medizinischen Diensten, den Berufsverbänden und weiteren beteiligten Organisationen die Pflegekräfte und Einrichtungen von unnötigen bürokratischen Anforderungen zu entlasten.

Für ihre Mitwirkung an innovativen Systemweiterentwicklungen im IT-Bereich wurde Manuela Füller vom Bundesministerium für Gesundheit ausgezeichnet. Die Abbildung von Kennzahlen zur Ergebnisqualität und Messbarkeit der Wirksamkeit von prophylaktischen Maßnahmen nahm hierbei einen Schwerpunkt für den MDS, eine medizinische und pflegefachliche Expertenorganisation die die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung auf Bundesebene – insbesondere den GKV-Spitzenverband – in Versorgungs-, Leistungs-, Qualitäts- und Strukturfragen berät, ein.
Weitere Pressemitteilungen
19. Oktober 2018

Insgesamt 2000 Euro übergab Helmut Hötzl, Geschäftsführer der medi-ANsbach Präventiv- und Reha-Zentrum GmbH, als Erlös eines Charity-Fußballturniers an zwei Einrichtungen der Diakonie Neuendettelsau.

17. Oktober 2018

Bereits zum 6. Mal organisierte die Diakonie Neuendettelsau für alle ehrenamtlichen Mitarbeitenden ein Ehrenamts-Danke-Fest. Bei sonnigem Spätsommerwetter machten sich rund 100 ehrenamtliche Frauen und Männer nach Neuendettelsau auf, um dort einen schönen Nachmittag mit Gottesdienst, Empfang und einem Auftritt des christlichen Figurenspielers Eike Schmidt zu erleben.

17. Oktober 2018

Mit der Einweihung des Neubaus des Seniorenzentrums „Haus am Pfaffental“ in Altdorf zogen auch einzigartige Paramente in die neugestaltete Kapelle ein. Das Besondere: Mittels eingenähter Magnete können die Paramente je nach Anlass drapiert werden. Entworfen hat das modulare Prinzip Künstlerin Beate Baberske.

16. Oktober 2018

Internationale Erfolge: Mit acht mehr oder weniger aufgeregten Spielern gewannen die Neuendettelsauer Athleten die Silbermedaille in der zweithöchsten Spielklasse bei Turnieren in Andorra und Katalonien.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97