Organist spielt am 15. Februar in Neuendettelsau Werke von Bach


Der Organist Matthias Grünert von der Frauenkirche in Dresden gibt am 15. Februar in Neuendettelsau ein Benefizkonzert zugunsten der Erneuerung der Orgel in der St. Laurentiuskirche.

Matthias Grünert, Organist an der Frauenkirche in Dresden, gibt am Freitag, 15. Februar, um 19 Uhr ein Benefizkonzert in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau.

Die Hälfte der Spenden an diesem Abend kommt der Erneuerung der Orgel zugute. Zu Beginn spielt Laurentius-Kantor Martin Peiffer ein weiteres Mal die Toccata in d-moll von Johann Sebastian Bach als Fragment an. Die Zahl der Töne steigt von Konzert zu Konzert mit der Summe der bereits gesammelten Spenden. Auch das weitere Programm des Konzerts ist Johann Sebastian Bach gewidmet. Matthias Grünert führt das Praeludium und Fuge Es-Dur (BWV 552), eine Choralbearbeitung über „Jesus bleibt meine Freude“ aus der Kantate BWV 147 „Herz und Mund und Tat und Leben“ und die Triosonate Nr. III d-moll (BWV 527) auf. Es folgen Choralbearbeitungen aus der Schübler-Sammlung: Wachet auf, ruft uns die Stimme (BWV 645), Wo soll ich fliehen hin (BWV 646), Wer nur den lieben Gott lässt walten (BWV 647), Meine Seele erhebt den Herrn (BWV 648), Ach bleib mit deiner Gnade (BWV 649) sowie Kommst du nun, Jesu vom Himmel herunter (BWV 650). Zum Abschluss erklingen Praeludium und Fuge e-moll (BWV 548). 

Weitere Pressemitteilungen
02. August 2019

– Bei der Abschlussfeier der Diakoneo-Fachschule für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe konnten in diesem Jahr 83 Absolventeninnen und Absolventen von beiden Standorten Neuendettelsau und Nürnberg verabschiedet werden.

01. August 2019

Lamborghini, Corvette oder BMW i8 – bei der Sportwagen-Charity in Nürnberg duften junge Patienten der Cnopfschen Kinderklinik als Beifahrer Platz nehmen und eine Runde in schicken Autos drehen. 10.000 Euro vom Gesamterlös kommen der Cnopfschen Kinderklinik und dem Förderverein zu Gute.

01. August 2019

Bundestagsabgeordnete von vier Parteien informierten sich bei einer Reihe von Besuchen über die Arbeit von Freiwilligen bei Diakoneo.

31. Juli 2019

Nach der dreijährigen Ausbildung in der Altenpflege mit 2100 Stunden Theorie und 2500 Stunden Praxis ist es nach den Abschlussprüfungen geschafft. Viel Wissen konnte in dieser Zeit erworben, geübt und vertieft werden. Alle Auszubildenden der Diakoneo-Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Lauf an der Pegnitz haben sich erfolgreich drei schriftlichen, drei mündlichen und einer praktischen Prüfung gestellt und freuen sich darauf, das Erlernte in Ihrem Beruf anzuwenden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97