Benefizkonzert mit der Klezmerband „Klezmaniaxx“ am 16. November

Am Freitag, 16. November, lädt der Freundeskreis der Klinik Hallerwiese e.V. zu einem außergewöhnlichen Abend ab 19 Uhr im Orpheum Nürnberg ein. Mit der Band Klezmaniaxx organisiert der Freundeskreis ein Benefizkonzert, dessen Erlös der Klinik Hallerwiese zu Gute kommt. In diesem Jahr soll ein Beatmungsgerät für die Neugeborenen-Erstversorgung im Kreißsaal sowie eine Simulationspuppe erworben werden.


Karen Harder (Klarinetten, Saxofone), Rudolf Harder (Helikon, Tanzanleitung), Petro Grimm (Trompete, Flügelhorn) und Andreas Vogt (Schlagzeug, Poyk) bilden die Band Klezmaniaxx.

Klezmermusik, die Hochzeitsmusik der osteuropäischen Juden, erfuhr in den späten 70er Jahren des letzten Jahrhunderts in Amerika eine Renaissance. Daran anknüpfend enthält „Klezmaniaxx“, der Name der Band ein englisches Wort: Ein „maniac" ist ein Wahnsinniger und die „Klezmaniaxx" sind verrückt nach Klezmer. Die vier Musiker bringen mit Klarinette, Trompete, Sousafon und Schlagzeug überlieferte jüdische Unterhaltungs- und Tanzmusik in moderner Form auf die Bühne. Dabei legt die Gruppe besonderen Wert darauf, die Zuschauer nicht durch Lautstärke, sondern durch ihre Musik mitzureißen und tritt deshalb meistens unverstärkt auf. Diese Spielfreude ist ein großes Markenzeichen der Band, deren Mitglieder unterschiedliche musikalische Erfahrungen aus Volksmusik, Rock, Latin und Jazz in die Gestaltung der Stücke einbringen. Dabei wird höchste Feierstimmung geboten: Lieder zum Mitklatschen und vor allem zum Mittanzen. Musik, die aus dem Bauch kommt und direkt in die Füße geht. Ruhig auf dem Platz sitzen bleiben kommt nicht in Frage.

Das Konzert beginnt am 16. November um 19 Uhr im Orpheum in Nürnberg. Weitere Infos und Tickets gibt es unter der Tel. 0180/ 2823456 oder im Internet unter www.diakonieneuendettelsau.de

Weitere Pressemitteilungen
13. September 2019

Der Diakoneo-Seniorenpark am Kreuzberg in Crailsheim wurde Schauplatz einer Übungsaktion der Crailsheimer Feuerwehr. Bei der realistischen Übung kamen am Ende viele Schaulustige zusammen.

13. September 2019

Ein Jahr dauerten die Vorbereitungen bis die zwölf Schülerinnen und Schüler der Q11 des Laurentius-Gymnasiums Diakoneo Neuendettelsau ihre erste Alpenüberquerung antraten. Knapp eine Woche waren sie von Oberstdorf nach Meran unterwegs und lernten dabei, was Durchhaltevermögen, Zusammenhalt in der Gruppe und Vertrauen auf andere und den eigenen Körper bedeutet.

12. September 2019

Wie bildet die Schweiz ihre Pflegekräfte aus? Und was können wir von der Pflegeausbildung dort lernen? Mit diesen Fragen besuchte eine Gruppe von Praxisanleiterinnen und Lehrkräften der Diakoneo Berufsfachschule für Pflege in Nürnberg das Bildungszentrum für Pflege in Bern.

11. September 2019

Der Sportverein (SV) Lehmingen-Dornstadt hat zwölf Teilnehmern des Ferienprogramms der Offenen Hilfen Oettingen von Diakoneo ein tolles Erlebnis ermöglicht.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97