Künstlerin Beate Baberske zeigt Installation in der Laurentiuskirche


Die Installation „Leichte Raumschwere“ ist zurzeit in der Laurentiuskirche in Neuendettelsau zu sehen.


„Leichte Raumschwere“ heißt die Installation der Künstlerin Beate Baberske, die zurzeit für wenige Tage in der Laurentiuskirche in Neuendettelsau zu sehen ist. Was klingt wie ein Widerspruch, erschließt sich, wenn man das textile Werk berührt und sich darin aufhält.

„Die Idee ist, einen neuen Zugang zu einem bekannten Raum zu schaffen“, erzählt Baberske, die die Installation beim Jahresfest der Diakonie am 1. Mai um 16.30 Uhr allen Interessierten vorstellen wird. Sie verwendet leichte Stoffe, mit denen sie einen schweren Eingriff in das alte Gotteshaus vornimmt - einen Eingriff mit „optischem Gewicht“, der zum Beispiel den Blick zum Kreuz verstellt.

Die äußeren Bahnen sind weiß und nehmen damit Bezug zur aktuellen Farbe des Kirchenjahrs und auf Jesus Christus. Die Stoffe innen changieren zwischen blau und grün sowie zwischen pink und grün. Neues Leben, Auferstehung, Grenzen überschreiten, sind einige Gedanken, die damit für Beate Baberske verbunden sind. „Die Installation lässt sich aber offen interpretieren“, meint sie.

Wenn ein Luftzug oder Besucher die Bahnen in Schwingen bringen, wandeln sie schnelle Bewegungen in ruhige um und helfen dabei, zur Ruhe zu kommen.

Beim Kirchentag in Berlin im vergangenen Jahr hatte Beate Baberske eine verwandte Installation mit dem Titel „AN GE SICH T“ präsentiert. Dazu ist nun ein dokumentarisches Buch mit dem gleichen Titel erschienen, das beim Jahresfest um 17 Uhr in der Laurentiuskirche der Öffentlichkeit vorgestellt wird.



Weitere Pressemitteilungen
18. Juni 2019

Eine ganz besondere Schulstunde erlebten die Schüler der dritten Klasse der Grundschule Süd und ihre Direktorin Ingrid Pappler. Sie hatten Besuch von Bürgermeister Karl-Heinz Fitz, sowie von Markus Hübner, Silke Schwabe und Lisa Heydecker von der Diakonie Neuendettelsau. Die vier Gäste hatten ein großes Buch zum Vorlesen dabei. Kein gewöhnliches Buch, sondern ein Inklusionsbuch der Aktion Mensch indem die Geschichte der Bunten Bande - sechs Freunde, die gemeinsam durch Dick und Dünn gehen und viele Abenteuer erleben – in drei verschiedenen Ausführungen geschrieben ist.

13. Juni 2019

Die Sportlerinnen und Sportler der Schwimmgruppe des BRSV Gunzenhausen haben die Schwimmprüfung erfolgreich abgelegt und das Deutsche Jugendschwimmabzeichen der Wasserwacht erhalten.

12. Juni 2019

Mit einem großen Fest und vielen Aktion feierte das JUZ Neuendettelsau sein 50-jähriges Bestehen. JUZ-Leiterin, Sandra Mayer, dankte der Diakonie Neuendettelsau für die Unterstützung und ihrem Team aus haupt-und ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz für die rund 300 Kinder, die jährlich betreut werden.

12. Juni 2019

Die neuen Bänke im Hof der Fachakademie für Sozialpädagogik laden ein zum Arbeiten in der Gruppe, zur Begegnung, zum Gespräch, zum Rückzug, zum Nachdenken, zum Verweilen oder Entspannen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97