91 Schülerinnen und Schüler erlangten die Mittlere Reife

Der Gottesdienst zum Abschluss der diesjährigen 10. Klassen der Laurentius-Realschule hat schon Tradition. Er wird von Schülern, Eltern und Lehrkräften mitgestaltet. In diesem Jahr nahmen 91 Schülerinnen und Schüler ihr Abschlusszeugnis entgegen.

Nach dem Gottesdienst in der Laurentiuskirche wurden in diesem Jahr 91 Absolventen der Laurentius-Realschule mit dem Zeugnis der Mittleren Reife entlassen. Der Gottesdienst, den Sabine Ziegler und Benjamin Rosenberger vorbereitet hatten, drehte sich um das Thema „Changes“.

„Mit dem heutigen Tag beginnt für euch ein neuer Lebensabschnitt. Ihr könnt stolz auf euch sein“, betonte Schulleiterin Heike Geßner.

Nachdem Gottesdienst ließen die Schüler rote Herz-Ballons mit Segenswünschen auf dem Labyrinth vor dem Schulgebäude in den Himmel steigen. Die feierliche Zeugnisübergabe und das bunte Rahmenprogramm erfolgten anschließend im Luthersaal der Diakonie Neuendettelsau.


Die Absolventinnen und Absolventen der Laurentius-Realschule ließen Luftballons mit Segenswünschen in den Himmel steigen.

Insgesamt erreichten dieses Jahr 16 Schüler einen Schnitt, der besser als 2,0 war, darunter die Jahrgangsbesten Joela Schmidt (1,09), Sophia Hüttinger (1,18) und Sophie Schock (1,27). Sieben Schülerinnen gehen weiter auf das Gymnasium, fast 30 wollen die Fachoberschule besuchen. Auch die drei Jahresbesten wissen schon, wohin sie ihr Weg führt: „Wir haben alle Spanisch als Fremdsprache gewählt und wollen jetzt das Abitur am Theresien-Gymnasium in Ansbach machen. Wir hoffen, dass wir dort alle in eine Klasse kommen“, freuen sich die drei. 

Sie sind in diesem Jahr die Jahrgangstufenbesten der Laurentius-Realschule von rechts: Joela Schmidt (1,09), Sophia Hüttinger (1,18) und Sophie Schock (1,27). ©Diakonie Neuendettelsau/Amanda Müller

Zum Abschluss wünschte Schulleiterin Heike Geßner allen Absolventen auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute und viel Erfolg beim Erreichen des nächsten Zieles.


Weitere Pressemitteilungen
21. Mai 2019

Rund 450 Frauen ließen den 2. Mädchenflohmarkt zu einem vollen Erfolg werden. Organisiert wurde der Flohmarkt von den Offenen Hilfen der Diakonie Neuendettelsau in Oettingen und der gemeindlichen Jugendarbeit der Katholischen Jugendhilfe Donau-Ries. Neben den schönen Erlebnissen stand auch das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund.

20. Mai 2019

Nach zweijähriger Sanierungszeit ist das Förderzentrum St. Martin wieder in das Schulgebäude in Bruckberg eingezogen. Die Wiedereinweihung stand unter dem Motto „Miteinander Leben – in Vielfalt lernen“.

15. Mai 2019

Trotz des kühlen und regnerischen Wetters nutzten die Kinder der integrativen Kindertagesstätte Bunte Oase der Diakonie Neuendettelsau in den letzten Tagen Ihre neuen Möglichkeiten zum Rutschen, Schaukeln und Sand spielen.

14. Mai 2019

Wenn die Kapelle eines neuen Seniorenzentrums noch vor dem ganzen Haus eingeweiht wird, ist das eine Besonderheit. So geschah es jetzt im Haus Bezzelwiese, wo großer Werkt auf die Gestaltung dieses Ortes zur Gestaltung von Spiritualität und geistlichem Leben gelegt wurde.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97