91 Schülerinnen und Schüler erlangten die Mittlere Reife

Der Gottesdienst zum Abschluss der diesjährigen 10. Klassen der Laurentius-Realschule hat schon Tradition. Er wird von Schülern, Eltern und Lehrkräften mitgestaltet. In diesem Jahr nahmen 91 Schülerinnen und Schüler ihr Abschlusszeugnis entgegen.

Nach dem Gottesdienst in der Laurentiuskirche wurden in diesem Jahr 91 Absolventen der Laurentius-Realschule mit dem Zeugnis der Mittleren Reife entlassen. Der Gottesdienst, den Sabine Ziegler und Benjamin Rosenberger vorbereitet hatten, drehte sich um das Thema „Changes“.

„Mit dem heutigen Tag beginnt für euch ein neuer Lebensabschnitt. Ihr könnt stolz auf euch sein“, betonte Schulleiterin Heike Geßner.

Nachdem Gottesdienst ließen die Schüler rote Herz-Ballons mit Segenswünschen auf dem Labyrinth vor dem Schulgebäude in den Himmel steigen. Die feierliche Zeugnisübergabe und das bunte Rahmenprogramm erfolgten anschließend im Luthersaal der Diakonie Neuendettelsau.


Die Absolventinnen und Absolventen der Laurentius-Realschule ließen Luftballons mit Segenswünschen in den Himmel steigen.

Insgesamt erreichten dieses Jahr 16 Schüler einen Schnitt, der besser als 2,0 war, darunter die Jahrgangsbesten Joela Schmidt (1,09), Sophia Hüttinger (1,18) und Sophie Schock (1,27). Sieben Schülerinnen gehen weiter auf das Gymnasium, fast 30 wollen die Fachoberschule besuchen. Auch die drei Jahresbesten wissen schon, wohin sie ihr Weg führt: „Wir haben alle Spanisch als Fremdsprache gewählt und wollen jetzt das Abitur am Theresien-Gymnasium in Ansbach machen. Wir hoffen, dass wir dort alle in eine Klasse kommen“, freuen sich die drei. 

Sie sind in diesem Jahr die Jahrgangstufenbesten der Laurentius-Realschule von rechts: Joela Schmidt (1,09), Sophia Hüttinger (1,18) und Sophie Schock (1,27). ©Diakonie Neuendettelsau/Amanda Müller

Zum Abschluss wünschte Schulleiterin Heike Geßner allen Absolventen auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute und viel Erfolg beim Erreichen des nächsten Zieles.


Weitere Pressemitteilungen
19. Juli 2019

Zum ersten Mal fand der Tag der Begegnung in Himmelkron im Zeichen des neuen Unternehmens Diakoneo statt, zu dem die Himmelkroner Dienste für Menschen mit Behinderung seit 1. Juli gehören. Dank der Unterstützung zahlreicher Vereine und Institutionen aus der Region konnte wieder ein vielfältiges Programm organisiert werden.

19. Juli 2019

„Das Thema Hämorrhoiden wird häufig tabuisiert, weswegen viele Betroffene oft mit fortgeschrittenem Befund zu uns kommen“, bedauert Dr. Markus Scheuerpflug, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie am Diakoneo-Klinikum Schwabach. Dabei können behandlungsbedürftige Hämorrhoidalvorfälle heute schonend behandelt werden. In der Proktologischen Sprechstunde erhalten Patienten Antworten auf ihre Fragen.

19. Juli 2019

Bildung ist ein Weg, der entsteht, wenn man ihn geht: Für 94 Absolventinnen und Absolventen des beruflichen Schulzentrums Diakoneo beginnt nach dem Abschluss nun ein neuer Lebensabschnitt.

17. Juli 2019

In Wassertrüdingen findet bis zum 8. September die diesjährige bayerische Gartenschau statt. Ihr Motto „Die Gartenschau der Heimatplätze“ spiegelt sich unter anderem in ihrem Kultur- und Veranstaltungsprogramm wider. Viel Vereine, Verbände, Chöre, Tanz- und Sportgruppen präsentieren sich. Auch die Diakoneo-Jongliergruppe „Fanta-Flip-Flops" aus Gunzenhausen ist dieses Jahr mit dabei.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97