Diakonie Neuendettelsau treibt Vernetzung ihrer medizinischen Angebote voran


Lars Bergmann soll geschäftsführender Leiter des Krankenhauses Schwabach werden.


Der Gesundheitsmanager Lars Bergmann soll am 1. Juni 2018 die geschäftsführende Leitung des Krankenhauses Schwabach übernehmen. Der bisherige Geschäftsführer, Diakon Klaus Seitzinger, verlässt das Haus auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

Seitzinger arbeitet bis Ende Juni im Schwabacher Krankenhaus mit, um den Übergang reibungslos zu gestalten. Auch darüber hinaus hat er bei Bedarf seine Unterstützung angeboten. Der städtische Beamte Roland Gräfensteiner, als Prokurist derzeit die „Nummer zwei“ in der Geschäftsführung, soll über den vorgesehenen Zeitpunkt am 1. Juli hinaus noch weitere vier Monate in den Diensten des Krankenhauses bleiben und so zusätzlich die Kontinuität sichern.

Mit Lars Bergmann will die Diakonie Neuendettelsau als Mehrheitsgesellschafter des Krankenhauses ihr Konzept umsetzen, die medizinischen Angebote in der Region stärker zu vernetzen. Bergmann ist daher auch als geschäftsführender Leiter der Clinic Neuendettelsau und der Rangauklinik Ansbach tätig. Darüber hinaus verantwortet er das Medizinische Versorgungszentrum Diakonie Neuendettelsau mit Standorten in Neuendettelsau und Ansbach.

Lars Bergmann ist Ergotherapeut und Gesundheitsökonom (B.A.). Neben diversen Dozententätigkeiten hat er berufliche Erfahrungen am Klinikum Nürnberg, an der Schön Klinik Nürnberg-Fürth und bei den Bezirkskliniken Mittelfranken gesammelt. Zur Diakonie Neuendettelsau wechselt er von seiner aktuellen Position als Direktor Kliniken bei ANregiomed, dem Krankenhausverbund der Stadt und des Landkreises Ansbach.

Sowohl Oberbürgermeister Matthias Thürauf als auch der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Neuendettelsau, Dr. Mathias Hartmann, danken Seitzinger für seinen jahrelangen erfolgreichen Einsatz und für seinen Beitrag zur Gestaltung des Übergangs in die neue Form der Trägerschaft. Matthias Thürauf: „Ich bedanke mich ausdrücklich bei Diakon Klaus Seitzinger für die Arbeit der letzten Jahre. Er hat das Schwabacher Krankenhaus medizinisch und wirtschaftlich hervorragend geführt.“

Weitere Pressemitteilungen
19. März 2019

„Medien und Kirchen sind gut beraten, durch gute, leidenschaftliche Arbeit zu überzeugen anstatt zu missionieren“, empfiehlt Alexander Jungkunz, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten. In der ersten Neuendettelsauer Fastenpredigt in diesem Jahr sprach er darüber, wie das Thema „Wahrheit“ Kirche und Medien verbindet.

18. März 2019

Zum achten Mal findet der Direktvermarktertag der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Bruckberg statt: Im Mittelpunkt stehen die Produkte regionaler Direktvermarkter. Neben Lebensmitteln, wie Käse, Gemüse oder frisches Holzofenbrot, wird auch alte Handwerkskunst gezeigt. Ein umfangreiches Programm mit Spielen und Musik lädt Jung und Alt zu einem informativen Nachmittag von 11 bis 17 Uhr ein.

14. März 2019

Die Diakonie Neuendettelsau und das Diak Schwäbisch Hall wollen sich zum größten diakonischen Unternehmen in Süddeutschland mit rund 10.000 Mitarbeitenden zusammenschließen.

14. März 2019

Im Rahmen der laufenden Special Olympics Weltspiele in Abu Dhabi findet auch der „Global Youth Leadership Summit“ statt. Bei dieser Konferenz treffen sich 53 Delegationen mit 159 „Youth Leaders“ und „Adult Leaders“ aus 39 Ländern, um eine Woche lang über nationale und internationale Projekte zu sprechen. Unter den drei Mitgliedern der deutschen Delegation sind Julius Seidel, der als Bewohner bei der Diakonie Neuendettelsau lebt und Florian Maußer, Ehrenamtler bei der Diakonie Neuendettelsau.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97