Neue Paramente in St. Laurentius gewidmet – Augustana-Rektorin eingeführt


Beate Baberske (künstlerische Leiterin der Paramentik), Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm und Rektor Dr. Mathias Hartmann (Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau) wirkten an der Widmung der neuen Paramente in der St. Laurentiuskirche mit. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller

Gleich in mehrfacher Hinsicht wurde am 2. Adventssonntag in Neuendettelsau ein besonderer Gottesdienst gefeiert. Neben vielen anderen Besuchern war Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm gekommen, um an der Widmung der neuen Paramente der St. Laurentius-Kirche und an der Einführung von Prof. Dr. Heike Walz als Rektorin der Augustana-Hochschule teilzunehmen.

Rektor Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau, erinnerte zu Beginn daran, dass schon dem Diakonie-Gründer Pfarrer Wilhelm Löhe der „Schmuck der heiligen Orte“ am Herzen lag. Im Jubiläumsjahr der kirchlichen Werkstätten, die mittlerweile seit 160 Jahren bestehen, bekommt die Laurentiuskirche nun neue Paramente. Ihre Vorgänger sind über 80 Jahre alt und sollen auch künftig „wahrnehmbar bleiben“, versicherte Hartmann. Er dankte allen, die den Gestaltungsprozess begleitet hatten. Zunächst kamen die violetten Paramente zum Einsatz, die weiteren Farben werden im Lauf des Kirchenjahrs eingeführt.

Die künstlerische Leiterin der Paramentik, Beate Baberske, und Landesbischof Bedford-Strohm erläuterten einige Aspekte der Gestaltung der neuen Textilien, bevor sie gemeinsam mit Rektor Hartmann die Widmung vornahmen.

Wir können uns nicht abschotten von der Welt

„Paramente sind der sinnlich erfahrbare Ausdruck der geistlichen Stärkung, die wir jedes Mal spüren, wenn wir Gottesdienst feiern“, sagte der Landesbischof in seiner Predigt. Die Diakonie müsse sich in einer veränderten Welt bewähren, die von den „Tiefen und Untiefen“ des Sozialmarktes geprägt sei, meinte er weiter. „Wir können uns nicht abschotten von der Welt“, erklärte Bedford-Strohm.

Bei der Einführung der neuen Augustana-Rektorin Prof. Dr. Heike Walz war unter ihren Assistierenden auch der renommierte Journalist Prof. Dr. Dr. h.c. Heribert Prantl. Nach Walz wurde Pfarrerin Dr. Simone Ziermann als Assistentin für Praktische Theologie an der Augustana-Hochschule eingeführt. 

Weitere Pressemitteilungen
23. Mai 2019

Im Krankenhaus ist Hygiene besonders wichtig. Die Hände richtig zu desinfizieren, schützt einen selbst und andere vor Infektionen. Deswegen macht das Hygieneteam der Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik seit fünf Jahren bei der Kampagne „Aktion Saubere Hände“ mit und erklärt Patienten und Mitarbeitern an einem Stand im Foyer, wie sie ihre Hände richtig desinfizieren.

22. Mai 2019

Junge Forscher aus Unterfranken experimentierten am Laurentius-Gymnasium der Diakonie Neuendettelsau mit Schülerinnen und Schülern zum Thema Energie. Die Achtklässler lernten dabei Aspekte der aktuellen und künftigen Energieversorgung kennen.

22. Mai 2019

Ihre Bilder schenken Lebensfreude: Die Künstlerin Gerda Katharina Spatz aus Schwabach präsentiert farbenprächtige Abstraktionen und lichtdurchflutete Blumenstilleben in der Klink Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik. Die Ausstellung bringt Farbe in den Klinikalltag der Patienten, Besucher und Mitarbeiter. Alle Interessierten sind ebenso herzlich zur Schau eingeladen.

21. Mai 2019

Rund 450 Frauen ließen den 2. Mädchenflohmarkt zu einem vollen Erfolg werden. Organisiert wurde der Flohmarkt von den Offenen Hilfen der Diakonie Neuendettelsau in Oettingen und der gemeindlichen Jugendarbeit der Katholischen Jugendhilfe Donau-Ries. Neben den schönen Erlebnissen stand auch das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97