Eine Ausstellung der Kunstwerkstatt Wohnen Neuendettelsau

Noch bis Ende Juli ist im Foyer der Akademie Löhe 23 in Neuendettelsau die Ausstellung „Kirche ist für uns“ zu sehen. Die Bilder haben Künstlerinnen und Künstler der Kunstwerkstatt Wohnen gemalt.

Die Kunstgruppen der Kunstwerkstatt des Bereichs Wohnen der Diakonie Neuendettelsau treffen sich einmal wöchentlich unter der Leitung von Christa Grieshammer. Gemeinsam experimentieren sie mit unterschiedlichsten Materialien. Dabei entstand auch die Idee von „Kunst und Kirche“, gemalt auf Holzstelen, die durch ihre unterschiedliche Form- und Farbgebung beeindrucken. Hinzu kommen schriftlich festgehalten Gedanken, die sich mit den Werken zu einem inhaltlichen Ensemble vereinen.

Die bunten Kunstwerke, festgehalten in Farbe, Holz und Worten, beschäftigen sich mit dem Glauben und der Kirche.

Die entstandenen Kunstwerke können ab sofort im Foyer Löhe 23 betrachtet werden. Die Ausstellung wurde mit einer kleinen Vernissage eröffnet. Beim lebendigen Austausch mit den Künstlerinnen und Künstlern wurde deutlich, dass Kirche vielseitig, lebendig und kreativ ist. Kirche und Kunst bedeutet Begegnung. „Ein besonderer Dank gilt den Künstlerinnen und Künstlern, die sich auf dieses Projekt eingelassen haben“, freute sich René Reinelt, Einrichtungsleiter Bereich Wohnen.

Die Künstlerinnen und Künstler bei der Eröffnungsfeier der Ausstellung „Kirche ist für uns“ in Löhe 23. Ganz rechts: Einrichtungsleiter René Reinelt.

Die Ausstellung „Kirche ist für uns“ ist zu den Öffnungszeiten der Akademie, Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr in Löhe 23, Wilhelm-Löhe-Str. 23, 91564 Neuendettelsau zu sehen.

Weitere Pressemitteilungen
20. Juli 2018

Der Gottesdienst zum Abschluss der diesjährigen 10. Klassen der Laurentius-Realschule hat schon Tradition. Er wird von Schülern, Eltern und Lehrkräften mitgestaltet. In diesem Jahr nahmen 91 Schülerinnen und Schüler ihr Abschlusszeugnis entgegen.

20. Juli 2018

Mitarbeitende der Diakonie Neuendettelsau haben im Rahmen eines Pilgerseminars in der Tagungsstätte Wildbad eine menschliche Skulptur mit dem Titel „Leben gestalten mit Freude“ entstehen lassen.

20. Juli 2018

Moderne Kommunikationstechnologien, Roboter oder Sensoren: Innovationen prägen längst den modernen Alltag. Darüber, wie diese neuen Möglichkeiten künftig auch in der Pflege eingesetzt werden können, beschäftigten sich Studierende der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth (WLH) in einem Workshop für Pflegeschüler.

19. Juli 2018

Am 10. September eröffnet der neue Integrative Kinderhort in Ansbach. „Wir nehmen Kinder aus allen Ansbacher Grundschulen auf“, sagte Petra Hinkl, die für die Kindertagesstätten der Diakonie Neuendettelsau verantwortlich ist, vor Medienvertretern bei der Vorstellung der neuen Räume.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97