Crailsheims Oberbürgermeister besuchte den Seniorenpark am Kreuzberg

Vor kurzem besuchte Dr. Christoph Grimmer, Crailsheims Oberbürgermeister, die Senioren des Wohnparks am Kreuzberg in Crailsheim. Dort wurde er mit selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Tee freudig zum Gespräch begrüßt.

Von Kaffee- und Kuchenduft begleitet erwarteten die Senioren Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer vorfreudig. Auch für den Oberbürgermeister war diese Begegnung etwas Besonderes, denn auf diese Weise bekam er die Möglichkeit, diejenigen zu besuchen, die selbst vielleicht nicht mehr in der Lage waren, ins Rathaus zu kommen.

Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer im Gespräch mit zwei Senioren des Wohnparks am Kreuzberg.

Dr. Grimmer stellte sich den Bewohnern vor und bei Tee, Kaffee und Kuchen entstand eine angenehme Gesprächsatmosphäre. Die Senioren lauschten Dr. Grimmer und stellten selbst Fragen, die auch bereitwillig beantwortet wurden. Alle waren von diesem Kaffeekränzchen der besonderen Art und auch vom Engagement des Oberbürgermeisters sehr begeistert.

Weitere Pressemitteilungen
21. Januar 2019

Bildungsgutscheine ermöglichen Umschülern eine kostenlose Ausbildung, auch in der ein- oder zweijährigen Ausbildung an der Fachschule für Heilerziehungspflege in Neuendettelsau. Am Dienstag, 22. Januar, findet ab 19 Uhr ein Infoabend statt.

11. Januar 2019

Spannende Geschichten aus dem eigenen Leben: Mit lebendigen Erzählungen im Gepäck besuchte Schwester Irmgard aus Neuendettelsau die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnstifts Hallerwiese.

03. Januar 2019

In Neuendettelsau wurde die 148 Jahre alte „Friedenseiche“ gefällt. Der Baum, der das Ortsbild an der Einmündung der Altendettelsauer Straße in die Wilhelm-Löhe-Straße prägte, war in so schlechtem Zustand, dass er Fußgänger und Autos gefährdete. Die Diakonie Neuendettelsau wird aber einen stattlichen neuen Baum als Ersatz pflanzen.

03. Januar 2019

An den Feiertagen krank zu sein, ist nicht leicht – gerade für die jüngsten Patienten. Um den Kindern, die rund um den Jahreswechsel in der Cnopfschen Kinderklinik behandelt wurden, eine Freude zu machen, startete die Bundeswehr Roth eine besondere Spendenaktion.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97