Mit einem feierlichen Akt ist der Kinderhort Eckersmühlen in Roth eingeweiht worden. Die Einrichtung mit der Diakonie Neuendettelsau als Träger bietet Platz für 50 Schulkinder in zwei Gruppen.

Zur Einweihung begrüßte Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer die zahlreichen Gäste. Die Stadt Roth hat die Sanierung und Ausstattung der Räumlichkeiten in der Grundschule für den Hort finanziert. Moderiert wurde die Veranstaltung von Petra Hinkl, Bereichsleitung Dienste für Kinder. Zu den Höhepunkten der Veranstaltung gehörte die offizielle Einweihung durch Rektor Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau, und Georg Jakobsche (Pastoraler Dienst). Die symbolische Schüsselübergabe erfolgte durch Stefan Hofmann vom Bauamt der Stadt Roth. Zum Abschluss überreichte Dr. Hartmann das Lebenskreuz der Diakonie Neuendettelsau an Susanne Traumüller-Fischler.

Sie hat die Leitung des Kinderhorts als zusätzliche Aufgabe zur Leitung der Villa Regenbogen übernommen. Grußworte sprachen Hans Kaiser (Rektor der Grundschule), Pfarrer Bernhard Nikitka (Evangelische Kirchengemeinde Eckersmühlen) und eine Vertreterin des Elternbeirats. Die Leitungen der anderen Einrichtungen der Dienste für Kinder der Diakonie Neuendettelsau steuerten ein Lied bei.

Anschließend hatten die Gäste Gelegenheit, den Kinderhort zu besichtigen.

Vor der Eröffnung des Kinderhorts wurden die Schulkinder in der Villa Regenbogen und in der städtischen Kindertagesstätte in Eckersmühlen betreut. Seit 2016 sprachen Vertreter der Stadt Roth und der Diakonie Neuendettelsau darüber, den Hort auszugliedern und zu zentralisieren. Nach einigen Überlegungen wurde beschlossen, den Hort direkt in die Grundschule zu integrieren. In Roth ist die Diakonie Neuendettelsau seit vielen Jahren als Träger eines großen Kinderhorts vertreten und hat entsprechend viel Wissen und Erfahrung. „Mit dem Kindergarten und dem Hort besteht nun ein gutes Betreuungsangebot für die Eltern am Ort“, meint Dr. Mathias Hartmann. Mittelfristig könnte dieses Angebot durch den Aufbau einer Krippe ergänzt werden.

Weitere Pressemitteilungen
22. Mai 2018

Moin Moin aus Kiel: Die Special Olympics Sommerspiele in Kiel sind zu Ende. Neben vielen Medaillen in den Sportarten Basketball, Tischtennis und im wettbewerbsfreien Angebot nahmen die 75 Sportlerinnen und Sportler der Bruckberger Heime jede Menge tolle Erfahrungen mit nach Hause. Mit dabei waren auch die Schülerinnen und Schüler der Laurentius-Realschule, die im Unified-Basketballteam mit an den Start gingen.

18. Mai 2018

Hilfe finden, wenn man selbst nicht mehr weiter weiß: Fachstelle für pflegende Angehörige der Diakonie Neuendettelsau organisierte das Schulungsprogramm „EduKation Demenz“ für pflegende Angehörige.

18. Mai 2018

Der Gesundheitsmanager Lars Bergmann soll am 1. Juni 2018 die geschäftsführende Leitung des Krankenhauses Schwabach übernehmen. Der bisherige Geschäftsführer, Diakon Klaus Seitzinger, verlässt das Haus auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

17. Mai 2018

Bei den derzeit laufenden Special Olympics in Kiel haben die Sportler aus Neuendettelsau schon eine Reihe von Erfolgen erzielt.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97