Gerald ist einer der erfolgreichen Sportler aus Neuendettelsau bei den Special Olympics in Kiel.

Bei den derzeit laufenden Special Olympics in Kiel haben die Sportler aus Neuendettelsau schon eine Reihe von Erfolgen erzielt.

Das Team von „Wohnen Neuendettelsau“ geht mit 69 Athletinnen und Athleten in fünf Sportarten an den Start.

Von den drei Unified-Staffeln der Schwimmer haben zwei Gold geholt. Das Basketball-Team steht im Finale. Mehrere Medaillen haben sich die Boccia-Spieler bisher gesichert. Die Fußballer traten in der zweitstärksten von zehn Klassen an und haben ihr erstes Spiel mit 6:0 gewonnen. Noch keine Ergebnisse gibt es vom Handball.

Die Nationalen Spiele sind der sportliche Höhepunkt für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. Die Qualifikation erfolgt über landesweite Anerkennungswettbewerbe in den verschiedenen Sportarten. Die Special Olympics 2018 finden bis 18. Mai in Kiel statt. 4600 Athletinnen und Athleten gehen dort in 19 Sportarten an den Start. Spaß, Spannung und Lebensfreude stehen dabei im Mittelpunkt.

Weitere Pressemitteilungen
20. Mai 2019

Nach zweijähriger Sanierungszeit ist das Förderzentrum St. Martin wieder in das Schulgebäude in Bruckberg eingezogen. Die Wiedereinweihung stand unter dem Motto „Miteinander Leben – in Vielfalt lernen“.

15. Mai 2019

Trotz des kühlen und regnerischen Wetters nutzten die Kinder der integrativen Kindertagesstätte Bunte Oase der Diakonie Neuendettelsau in den letzten Tagen Ihre neuen Möglichkeiten zum Rutschen, Schaukeln und Sand spielen.

14. Mai 2019

Wenn die Kapelle eines neuen Seniorenzentrums noch vor dem ganzen Haus eingeweiht wird, ist das eine Besonderheit. So geschah es jetzt im Haus Bezzelwiese, wo großer Werkt auf die Gestaltung dieses Ortes zur Gestaltung von Spiritualität und geistlichem Leben gelegt wurde.

13. Mai 2019

In 15 Sekunden kann man normalerweise nicht viel schaffen – aber trotzdem ein Leben retten. Jedenfalls dann, wenn man sich in dieser Zeit die Hände richtig desinfiziert. Hygienefachkraft Marina Hitz von der Rangauklinik Ansbach informierte jetzt an einem Infostand in der Eingangshalle der Klinik, worauf es bei der Handhygiene besonders ankommt.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97