Dr. Thilo Daniel sprach in der zweiten Fastenpredigt über die Gerechtigkeit

Matthäus 5,6: „Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden." Gesellschaft im Wandel - Wie finden wir Gerechtigkeit für alle? Wie finden wir Gerechtigkeit für den Einzelnen?

Dr. Thilo Daniel, Rektor der Diakonissenanstalt Dresden, hielt die zweite Fastenpredigt.

Die Fastenpredigten stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Zeit des Umbruchs – Zeit des Aufbruchs – Woran orientieren wir uns heute?“ Rektor Dr. Thilo Daniel, der theologische Leiter der Diakonissenanstalt Dresden, widmet sich in der zweiten Fastenpredigt dem Thema „Gesellschaft im Wandel – Wie finden wir Gerechtigkeit für alle? Wie finden wir Gerechtigkeit für den Einzelnen?“


Dr. Thilo Daniel ist Rektor der Diakonissenanstalt in Dresden.

„Viele sind der Ansicht, dass es Gerechtigkeit für alle nicht geben kann“, stieg er in das Thema ein. Durch zahlreiche Beispiele aus der Bibel verdeutlichte er, dass zur Gerechtigkeit auch die Begriffe „Güte“ und „Wahrheit“ gehören. „Um gerecht handeln zu können, müssen wir uns ständig vergewissern und erneuern“, betonte Dr. Thilo Daniel. Als Ziel solle sich der Einzelne dabei immer am Altar und damit an Christus ausrichten.

Im anschließenden Predigtnachgespräch im Mutterhaus betonte er zudem, dass Gerechtigkeit nicht durch Fordern sondern durch das Nahgespräch gelingen kann. 

„Es wird uns nicht gelingen, jedem gerecht zu werden. Wenn wir aber mit Güte und Aufrichtigkeit durchs Leben gehen, können wir viel bewirken“, meinte er.


Dr. Thilo Daniel und Dr. Mathias Hartmann diskutierten beim Nachgespräch im Mutterhaus angeregt mit den anwesenden Gästen.

In der Diskussion kam auch das Thema Pflege auf. „Es fehlt die Zeit, um immer gerecht zu handeln“, meinten die Anwesenden. 

„Wir als Diakonie setzen uns dafür ein. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass wir an die Rahmenbedingungen gebunden sind. Was wir tun können ist, den Mitarbeitenden das Gefühl zu geben, dass sie unter diesen Bedingungen alles richtig machen“, antwortete er dazu.

Die nächste Fastenpredigt hält am Sonntag, 4. März, der frühere Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Dr. Ingo Friedrich, Präsident der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth. Er spricht zum Thema: „Europa im Umbruch – Verspielen wir Frieden und Freiheit?“. 

Die Gottesdienste beginnen jeweils um 9.30 Uhr. Anschließend findet ein Predigtnachgespräch im Konferenzraum des Mutterhauses statt.


Weitere Pressemitteilungen
18. Juni 2019

Eine ganz besondere Schulstunde erlebten die Schüler der dritten Klasse der Grundschule Süd und ihre Direktorin Ingrid Pappler. Sie hatten Besuch von Bürgermeister Karl-Heinz Fitz, sowie von Markus Hübner, Silke Schwabe und Lisa Heydecker von der Diakonie Neuendettelsau. Die vier Gäste hatten ein großes Buch zum Vorlesen dabei. Kein gewöhnliches Buch, sondern ein Inklusionsbuch der Aktion Mensch indem die Geschichte der Bunten Bande - sechs Freunde, die gemeinsam durch Dick und Dünn gehen und viele Abenteuer erleben – in drei verschiedenen Ausführungen geschrieben ist.

13. Juni 2019

Die Sportlerinnen und Sportler der Schwimmgruppe des BRSV Gunzenhausen haben die Schwimmprüfung erfolgreich abgelegt und das Deutsche Jugendschwimmabzeichen der Wasserwacht erhalten.

12. Juni 2019

Mit einem großen Fest und vielen Aktion feierte das JUZ Neuendettelsau sein 50-jähriges Bestehen. JUZ-Leiterin, Sandra Mayer, dankte der Diakonie Neuendettelsau für die Unterstützung und ihrem Team aus haupt-und ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz für die rund 300 Kinder, die jährlich betreut werden.

12. Juni 2019

Die neuen Bänke im Hof der Fachakademie für Sozialpädagogik laden ein zum Arbeiten in der Gruppe, zur Begegnung, zum Gespräch, zum Rückzug, zum Nachdenken, zum Verweilen oder Entspannen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97