Neuendettelsauer Kitas lassen die traditionellen Adventsfenster aufleben

Eine alte Tradition begeistert aufs Neue Kinder und Erwachsene: In einer Kooperation lassen die vier Neuendettelsauer Kindertagesstätten die Adventsfenster aufleben.

Mit dem Einbruch der Dämmerung wird es dunkel hinter den Fenstern der Integrativen Laurentius-Kita der Diakonie Neuendettelsau. Nur ein Fenster bleibt erleuchtet. Es ist gut von der Straße aus zu sehen und mit hellen Lichterketten und Schneekugeln geschmückt. Im Garten der Kita haben sich bereits viele Kinder mit ihren Eltern versammelt, auch ein paar Großeltern sind mitgekommen. Gespannt blicken alle auf das Fenster und warten. Dann zeichnet sich hinter dem Fenster eine Silhouette ab. Ein kleiner Igel bewegt sich hin und her. Zeitgleich erklingt eine Frauenstimme. Sie liest die Geschichte „Der kleine Igel und die rote Mütze“ – die heutige Weihnachtsgeschichte, die der Elternbeirat für das zweite Adventsfenster in Neuendettelsau organisiert hat.

Großer Andrang bei den Adventsfenstern in Neuendettelsau.

„Wir haben schon öfter darüber nachgedacht, die alte Tradition der Adventsfenster wieder aufleben zu lassen“, erzählt Cosima Faulhaber, die Leiterin der Laurentius-Kita. Nachdem sich alle Neuendettelsauer Kindergärten am Projekt beteiligen wollten, wurde es dieses Jahr schließlich umgesetzt. Begonnen hat in der 1. Adventswoche die Integrative Kita „Bunte Oase“. Jede Kita organisiert und gestaltet ihr Adventsfenster selbst. Die Eltern des Elternbeirats überlegen sich die Geschichte, schmücken die Fenster und basteln die Figuren. Als Überraschung besuchte sogar das Neuendettelsau Christkind Sofie Maier die Kinder. „Auch das haben die Eltern selbst organisiert. Wir freuen uns sehr über das große Engagement“, betonte die Kita-Leiterin.

Kommenden Donnerstag, 13. Dezember, um 17 Uhr wird das nächste Adventsfenster im Kindergarten Arche Noah erleuchtet. Den Abschluss bildet die Integrative Kindertagesstätte „An der Froschlach“ am Mittwoch, 19. Dezember, ebenfalls ab 17 Uhr. „Wir laden alle ein, an der alten Tradition teilzuhaben und sich danach mit Punsch und Plätzchen auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen“, freut sich Cosima Faulhaber. 

Weitere Pressemitteilungen
12. Dezember 2018

Gleich in mehrfacher Hinsicht wurde am 2. Adventssonntag in Neuendettelsau ein besonderer Gottesdienst gefeiert. Neben vielen anderen Besuchern war Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm gekommen, um an der Widmung der neuen Paramente der St. Laurentius-Kirche und an der Einführung von Prof. Dr. Heike Walz als Rektorin der Augustana-Hochschule teilzunehmen.

11. Dezember 2018

Mit frischem Brot, Müsli und Obst starten Schülerinnen und Schüler des Förderzentrums St. Laurentius seit Beginn des Schuljahrs in den Tag. Das Projekt läuft so gut, dass es auch im kommenden Schuljahr angeboten werden soll – wenn es genug Menschen gibt, die es unterstützen. Schulleiter Uli Harms erklärt, was hinter dem gemeinsamen Frühstücken steckt.

10. Dezember 2018

Zum ersten Mal veranstaltete der Hort der Diakonie Neuendettelsau ein Lichterfest. Nach einer kleinen Andacht führte ein gemeinsamer Fackellauf die Besucher auf das Gelände des Hortes. Dort gab es viele Aktionen, Stände, sowie Essen und Getränke.

07. Dezember 2018

Vielfältig, couragiert und offen – dafür steht das Berufliche Schulzentrum Neuendettelsau (BSZ) bereits ein. Mit dem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ setzt die Schulgemeinschaft ab sofort auch ein starkes Zeichen nach außen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97