Neuendettelsauer Kitas lassen die traditionellen Adventsfenster aufleben

Eine alte Tradition begeistert aufs Neue Kinder und Erwachsene: In einer Kooperation lassen die vier Neuendettelsauer Kindertagesstätten die Adventsfenster aufleben.

Mit dem Einbruch der Dämmerung wird es dunkel hinter den Fenstern der Integrativen Laurentius-Kita der Diakonie Neuendettelsau. Nur ein Fenster bleibt erleuchtet. Es ist gut von der Straße aus zu sehen und mit hellen Lichterketten und Schneekugeln geschmückt. Im Garten der Kita haben sich bereits viele Kinder mit ihren Eltern versammelt, auch ein paar Großeltern sind mitgekommen. Gespannt blicken alle auf das Fenster und warten. Dann zeichnet sich hinter dem Fenster eine Silhouette ab. Ein kleiner Igel bewegt sich hin und her. Zeitgleich erklingt eine Frauenstimme. Sie liest die Geschichte „Der kleine Igel und die rote Mütze“ – die heutige Weihnachtsgeschichte, die der Elternbeirat für das zweite Adventsfenster in Neuendettelsau organisiert hat.

Großer Andrang bei den Adventsfenstern in Neuendettelsau.

„Wir haben schon öfter darüber nachgedacht, die alte Tradition der Adventsfenster wieder aufleben zu lassen“, erzählt Cosima Faulhaber, die Leiterin der Laurentius-Kita. Nachdem sich alle Neuendettelsauer Kindergärten am Projekt beteiligen wollten, wurde es dieses Jahr schließlich umgesetzt. Begonnen hat in der 1. Adventswoche die Integrative Kita „Bunte Oase“. Jede Kita organisiert und gestaltet ihr Adventsfenster selbst. Die Eltern des Elternbeirats überlegen sich die Geschichte, schmücken die Fenster und basteln die Figuren. Als Überraschung besuchte sogar das Neuendettelsau Christkind Sofie Maier die Kinder. „Auch das haben die Eltern selbst organisiert. Wir freuen uns sehr über das große Engagement“, betonte die Kita-Leiterin.

Kommenden Donnerstag, 13. Dezember, um 17 Uhr wird das nächste Adventsfenster im Kindergarten Arche Noah erleuchtet. Den Abschluss bildet die Integrative Kindertagesstätte „An der Froschlach“ am Mittwoch, 19. Dezember, ebenfalls ab 17 Uhr. „Wir laden alle ein, an der alten Tradition teilzuhaben und sich danach mit Punsch und Plätzchen auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen“, freut sich Cosima Faulhaber. 

Weitere Pressemitteilungen
18. Juni 2019

Eine ganz besondere Schulstunde erlebten die Schüler der dritten Klasse der Grundschule Süd und ihre Direktorin Ingrid Pappler. Sie hatten Besuch von Bürgermeister Karl-Heinz Fitz, sowie von Markus Hübner, Silke Schwabe und Lisa Heydecker von der Diakonie Neuendettelsau. Die vier Gäste hatten ein großes Buch zum Vorlesen dabei. Kein gewöhnliches Buch, sondern ein Inklusionsbuch der Aktion Mensch indem die Geschichte der Bunten Bande - sechs Freunde, die gemeinsam durch Dick und Dünn gehen und viele Abenteuer erleben – in drei verschiedenen Ausführungen geschrieben ist.

13. Juni 2019

Die Sportlerinnen und Sportler der Schwimmgruppe des BRSV Gunzenhausen haben die Schwimmprüfung erfolgreich abgelegt und das Deutsche Jugendschwimmabzeichen der Wasserwacht erhalten.

12. Juni 2019

Mit einem großen Fest und vielen Aktion feierte das JUZ Neuendettelsau sein 50-jähriges Bestehen. JUZ-Leiterin, Sandra Mayer, dankte der Diakonie Neuendettelsau für die Unterstützung und ihrem Team aus haupt-und ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz für die rund 300 Kinder, die jährlich betreut werden.

12. Juni 2019

Die neuen Bänke im Hof der Fachakademie für Sozialpädagogik laden ein zum Arbeiten in der Gruppe, zur Begegnung, zum Gespräch, zum Rückzug, zum Nachdenken, zum Verweilen oder Entspannen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97