Bruckberger Heime organisierten Tag der Bewegung

Sport trotz Rollstuhl? Das ist beim Tag der Bewegung der Bruckberger Heime möglich: Egal ob beim Dosenwerfen oder Tennis – die Mitarbeitenden bereiteten alles so vor, dass für jeden etwas dabei war. Beim Tag der Bewegung ging es um den Spaßfaktor. Bei unterschiedlichen, wettbewerbsfreien Sportangeboten hatten alle Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen.

von Amanda Müller


Die Bewohner der Bruckberger Heime freuten sich über die wettbewerbsfreien Sportangebote am Tag des Sports, wie beispielsweise Low-T-Ball.

„Uns ist es wichtig, dass wirklich jeder mitmachen kann“, erklärte Nico Baumgartner. Er ist Wohnbereichsleiter einer Gruppe der Bruckberger Heime und organsiert gemeinsam mit anderen Mitarbeitenden aus dem Sportorganisationskreis seit mehreren Jahren den Tag der Bewegung. Damit nicht der Leistungssport sondern Sport, Spiel und Spaß im Vordergrund stehen, haben er und die beteiligten Mitarbeitenden Spiele und sportliche Aktivitäten ausgesucht, sodass für jeden Teilnehmer, egal welche Fähigkeiten er oder sie hat, etwas dabei war. Dabei gab es keine Sieger, sondern jeder bekam für die Teilnahme an einem Spiel einen Stempel und konnte sich so am Ende über Süßigkeiten und kleine Geschenke freuen.


Von Links: Klaus Beck und Markus Wolf sammelten für jede ausprobierte Aktion einen Stempel.

Viele Trainer des Sportkreises der Bruckberger Heime koordinierten die Veranstaltung. Sie kümmerten sich um die Stempelvergabe und darum, dass alle Spiele einwandfrei funktionierten. Es gab Tennis, einen Fußball-Parcours, Dosenwerfen und Volleyball.

Das Highlight zum Ende des Tages der Bewegung war ein gemeinsames Fußballturnier.


Weitere Pressemitteilungen
13. August 2019

Nach der erfolgreichen Theatersaison mit „Robin Hood“ , einer einwöchigen Ausstellung im Ansbacher Brücken-Center und vier vollen Aufführungen, die fast 2000 Zuschauer erreichten, besuchte die Theatergruppe Rampenlicht von Diakoneo Bruckberg nun zum Saisonabschluss das Kreuzgangstück „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“.

13. August 2019

Im Rahmen der Abschlussfeier wurden an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth fünf Absolventinnen und Absolventen des Sozialpädagogischen Seminars mit dem Staatspreis geehrt.

08. August 2019

Der Auftritt der Jongliergruppe „Fanta-Flip-Flops“ aus Gunzenhausen begeisterte die Zuschauer der bayerischen Landesgartenschau, die noch bis zum 8. September in Wassertrüdingen stattfindet.

07. August 2019

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Altenpflege Roth haben das Examen bestanden und durften ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen.
Aydin Gülhan freute sich mit ihrem Notendurchschnitt von 1,4 auch über den Staatspreis, den ihr Landrat Eckstein übergab.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97