Die Polsinger Heime für Menschen mit Behinderung der Diakonie Neuendettelsau sind derzeit im Faschingsfieber. Nachdem die Playbackshow-Truppe aus Polsingen, Oettingen und Gunzenhausen bereits beim Ball der Begegnung in Huisheim den Gästen aus nah und fern mit ihrem Auftritt im Stil der Kelly Family eingeheizt hatte, stand ein weiterer Auftritt am Faschingsball in Polsingen auf dem Programm.

Der Faschingsball, den es schon seit 38 Jahren gibt, wurde traditionell in der brechend vollen Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Polsingen veranstaltet. Neben der Blaskapelle Dittenheim, die den Ball musikalisch umrahmte, standen auch zahlreiche Auftritte der Megesheimer Faschingsfreunde auf dem Programm. Unter anderem zeigten die Teeniegarde und die Kindermarschgarde ihr Können.

Jede Menge Besucher waren der Einladung in die Aula der Werkstätte gefolgt. Sarah Mayer, Vorsitzende der Bewohnervertretung, begrüßte alle Gäste und wünschte einen fröhlichen Nachmittag.

Ein weiteres Highlight für die Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtungen in Polsingen ist nun das alljährliche Mitwirken im Rahmen einer Fußgruppe an den Faschingsumzügen am Faschingssonntag in Megesheim und am Faschingsdienstag in Wemding. Diese Teilnahme an den Faschingsumzügen ist für Bewohner und Mitarbeitende immer der Höhepunkt schlechthin und das schon seit über 20 Jahren. Dieses Beispiel zeigt, wie sehr Menschen mit Behinderung mittlerweile in der Gesellschaft anerkannt sind. Und bei Veranstaltungen wie diesen kann das Miteinander richtig gelebt werden.

Weitere Pressemitteilungen
19. März 2019

„Medien und Kirchen sind gut beraten, durch gute, leidenschaftliche Arbeit zu überzeugen anstatt zu missionieren“, empfiehlt Alexander Jungkunz, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten. In der ersten Neuendettelsauer Fastenpredigt in diesem Jahr sprach er darüber, wie das Thema „Wahrheit“ Kirche und Medien verbindet.

18. März 2019

Zum achten Mal findet der Direktvermarktertag der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Bruckberg statt: Im Mittelpunkt stehen die Produkte regionaler Direktvermarkter. Neben Lebensmitteln, wie Käse, Gemüse oder frisches Holzofenbrot, wird auch alte Handwerkskunst gezeigt. Ein umfangreiches Programm mit Spielen und Musik lädt Jung und Alt zu einem informativen Nachmittag von 11 bis 17 Uhr ein.

14. März 2019

Die Diakonie Neuendettelsau und das Diak Schwäbisch Hall wollen sich zum größten diakonischen Unternehmen in Süddeutschland mit rund 10.000 Mitarbeitenden zusammenschließen.

14. März 2019

Im Rahmen der laufenden Special Olympics Weltspiele in Abu Dhabi findet auch der „Global Youth Leadership Summit“ statt. Bei dieser Konferenz treffen sich 53 Delegationen mit 159 „Youth Leaders“ und „Adult Leaders“ aus 39 Ländern, um eine Woche lang über nationale und internationale Projekte zu sprechen. Unter den drei Mitgliedern der deutschen Delegation sind Julius Seidel, der als Bewohner bei der Diakonie Neuendettelsau lebt und Florian Maußer, Ehrenamtler bei der Diakonie Neuendettelsau.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97