Pavillon mit großem Frühlingsbuffet eingeweiht

Rund 20.000 Euro kostete der Pavillon, den der Freundeskreis für Menschen mit Behinderung e.V. Anfang Mai dem Bereich Wohnen der Diakonie Neuendettelsau gespendet hat. Mit einem Gottesdienst und einem großen Frühlingsbuffet wurde er jetzt bei strahlendem Sonnenschein eingeweiht.

Zur Einweihung des großen Pavillons hatten sich zahlreiche Menschen mit und ohne Behinderung auf der großen Wiese im Bereich Wohnen der Diakonie Neuendettelsau versammelt. Diakonin Ingrid Sichart hatte einen Gottesdienst vorbereitet, bei dem sie nicht nur über die Geschichte des Pavillons sprach, sondern auch eine Predigt hielt und allen Geburtstagskindern gratulierte.

Der Gottesdienst fand bei strahlendem Sonnenschein statt. © Amanda Marien

Die Idee für den Pavillon kam von der Bewohnervertretung. Der Pavillon sollte sowohl vor Sonne als auch vor Regen schützen, barrierefrei sein und ein Platz werden, der für alle einladend ist. „Gemeinsam mit dem Baureferat und der Schreinerei wurden die Pläne dann umgesetzt und am Ende haben wir den Boden sogar noch gepflastert“, erzählt Claudia Klement, 2. Vorsitzende des Freundeskreises für Menschen mit Behinderung e.V.. Möglich gemacht werden konnte das vor allem durch die vielen Spenderinnen und Spender. Auch der Erlös des Waffelverkaufs beim Jahresfest floss in die Umsetzung.

Der neue Pavillon bietet bei jedem Wetter Platz für ein gemütliches Beisammensein. © Amanda Marien

Zur Abrundung des Tages freuten sich danach alle über das große Frühlingsbuffet, das mit vielen Leckereien im Garten aufgebaut war.

Weitere Pressemitteilungen
17. Juli 2019

Seit zwölf Jahren gastiert die Bruckberger Theatergruppe Rampenlicht nun schon bei den Kreuzgangspielen in Feuchtwangen. Die beiden Aufführungen auf der Bühne im romanischen Geviert bilden den Abschluss der jährlichen Rampenlicht-Theatersaison. In diesem Jahr verstärkt Profi-Schauspieler Mario Schnitzler, der Feuchtwanger Seppel -Darsteller, die Theatergruppe als Räuber im Stück „Robin Hood“.

17. Juli 2019

Seit 30 Jahren gibt es den Kinderhort Roth. Rund 400 Besucher kamen jetzt in die Einrichtung, um dieses Jubiläum zu feiern. Sie erfuhren dabei unter anderem, dass der Hort seit Monatsanfang zu Diakoneo, dem neu gegründeten größten diakonischen Unternehmen in Süddeutschland gehört.

17. Juli 2019

„Diakoneo steht zu allen seinen Krankenhaus-Standorten. Durch die verstärkte Zusammenarbeit und eine Vielzahl von Zertifizierungen sind unsere Abteilungen nicht nur groß genug, sondern wir bieten auch die geforderte medizinische Qualität“. Mit diesen Worten reagiert Michael Kilb (Vorstand Gesundheit) auf die Forderung einer Stiftung, in Deutschland hunderte von Krankenhäusern zu schließen.

17. Juli 2019

Der richtige Umgang mit Demenzkranken ist nicht immer einfach und gerade Angehörige wissen oft nicht, wie sie sich verhalten sollen. In diesen Momenten können ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ein Leuchtturm in der Dunkelheit sein. Ausgebildet werden sie in der Helferschulung der Fachstelle für pflegende Angehörige Diakoneo. Die nächste Schulung startet im Oktober 2019.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97