Jens Spahn informierte sich im Seniorenhof Büchenbach und im Seniorenzentrum Rothenburg


Oberbürgermeister Walter Hartl, Dr. Rainer Pfrommer (Vorstand Gesundheit) und Jürgen Zenker (Vorstand Dienste für Menschen) begrüßten Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im Seniorenhof Rothenburg ob der Tauber. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller


Gleich zwei Einrichtungen der Diakonie Neuendettelsau besuchte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Zunächst stattete er dem Seniorenhof Büchenbach einen Besuch ab. Am nächsten Morgen wurde er dann im Seniorenzentrum Rothenburg ob der Tauber empfangen.

In Büchenbach nahm Spahn sich nach einem kurzen Rundgang, den Einrichtungsleiterin Karin Erhard anführte, zunächst Zeit für ein Gespräch mit Mitarbeitenden, die ihm offen die Situation in der Pflege schilderten und ihre Fragen an den Minister richteten. Anschließend gab es ein öffentliches „Theken-Gespräch“ an der Bar des Seniorenhofs mit dem Vorstandsvorsitzenden der Diakonie Neuendettelsau, Dr. Mathias Hartmann, Jürgen Zenker (Vorstand Dienste für Menschen) und der Kreis-Sozialpolitikerin Cornelia Griesbeck. Eingeladen hatte dazu die Junge Union.

Spahn sagte, sein Ziel sei es, konkret im Alltag Dinge zu verändern, um Vertrauen zurückzugewinnen. Wenn sich die Arbeitsbedingungen verbessern würden, gelinge es vielleicht, Teilzeit-Pflegekräfte dazu zu motivieren, mehr Wochenstunden zu arbeiten – denn manche von ihnen hätten gerade wegen der hohen Belastungen ihre Arbeitszeit reduziert. Dr. Hartmann sprach sich für innovative Konzepte aus, die den übergreifenden Einsatz von Pflegekräften ermöglichen, während Jürgen Zenker die Problematik des steigenden Eigenanteils von Bewohnern und Angehörigen ins Zentrum stellte.

In Rothenburg wurde Spahn von zahlreichen regionalen CSU-Politikern begleitet. Einrichtungsleiter Frank Lottes und Pflegedienstleiter Hermann Hachtel begrüßten den Minister gemeinsam mit Vorstand Jürgen Zenker und Fachreferent Martin Nehmeyer. Auch hier sprach Spahn mit Mitarbeitenden und Bewohnern, die ihm unter anderem spontan ein Lied vortrugen.

Weitere Pressemitteilungen
21. März 2019

Mit rund 130 teilnehmenden Kindern aus Neuendettelsau und Umgebung füllte Mike Müllerbauers ausverkauftes Mitmach-Konzert den Luthersaal in Neuendettelsau. Der Sänger vermittelte gemeinsam mit seinem Keyboarder Andy Doncic in ihren Lieder und Geschichten die Botschaft: „Für Gott ist jeder ein echter Superstar“.

21. März 2019

Sie befinden sich gerade in der Ausbildung in der Altenpflege oder arbeiten schon länger in der Pflege? Sie mögen ihren Beruf und möchten gern zeigen, warum Sie gern für andere Menschen da sind? Dann ist der Kreativwettbewerb „Ich pflege gerne!“ genau das richtige, um der Öffentlichkeit zu zeigen, dass Pflege toll ist! Bis zum 31. Juli können Sie Ihre Beiträge einreichen und ein Preisgeld von bis zu 1000 Euro gewinnen.

19. März 2019

„Medien und Kirchen sind gut beraten, durch gute, leidenschaftliche Arbeit zu überzeugen anstatt zu missionieren“, empfiehlt Alexander Jungkunz, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten. In der ersten Neuendettelsauer Fastenpredigt in diesem Jahr sprach er darüber, wie das Thema „Wahrheit“ Kirche und Medien verbindet.

18. März 2019

Zum achten Mal findet der Direktvermarktertag der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Bruckberg statt: Im Mittelpunkt stehen die Produkte regionaler Direktvermarkter. Neben Lebensmitteln, wie Käse, Gemüse oder frisches Holzofenbrot, wird auch alte Handwerkskunst gezeigt. Ein umfangreiches Programm mit Spielen und Musik lädt Jung und Alt zu einem informativen Nachmittag von 11 bis 17 Uhr ein.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97