Sportteam Neuendettelsau gewann Fußballturnier in Ingolstadt

Die Mannschaft des Diakoneo-Sportteams Neuendettelsau trat beim Finalturnier der Lebenshilfe in Ingolstadt an. Nach dem Erfolg der letzten Woche beim Vorrundenturnier in Obertraubling, erreichten sie in Ingolstadt den 2. Platz. Damit spielen sie nächstes Jahr in der Oberliga - die zweithöchste Liga in Bayern.

Als jüngste Mannschaft im Teilnehmerfeld konnte sich das Diakoneo-Sportteam im ersten Spiel gegen Bayreuth mit 1:0 behaupten. Im zweiten Spiel gegen Hof 1 merkte man die fehlende Erfahrung auf hohem Niveau, so dass das Sportteam knapp mit 0:1 verlor.

Damit ging es im letzten Spiel gegen die Lebenshilfe München um den 2. Platz und den Aufstieg in die Oberliga. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewann das Team 3:0 und spielt damit im nächsten Jahr in der zweithöchsten Liga in Bayern.

Mit dem Ingolstädter Maskottchen Schanzi freuten sich die Neuendettelsauer über den 2. Platz © Matthias Dietrich.

Abgerundet wurde der Tag durch eine Stadionführung im Audi-Sportpark und einen Besuch des Maskottchens vom FC Ingolstadt, Schanzi, bevor sich die Mannschaft stolz auf den Heimweg machte. 


Weitere Pressemitteilungen
13. August 2019

Nach der erfolgreichen Theatersaison mit „Robin Hood“ , einer einwöchigen Ausstellung im Ansbacher Brücken-Center und vier vollen Aufführungen, die fast 2000 Zuschauer erreichten, besuchte die Theatergruppe Rampenlicht von Diakoneo Bruckberg nun zum Saisonabschluss das Kreuzgangstück „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“.

13. August 2019

Im Rahmen der Abschlussfeier wurden an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth fünf Absolventinnen und Absolventen des Sozialpädagogischen Seminars mit dem Staatspreis geehrt.

08. August 2019

Der Auftritt der Jongliergruppe „Fanta-Flip-Flops“ aus Gunzenhausen begeisterte die Zuschauer der bayerischen Landesgartenschau, die noch bis zum 8. September in Wassertrüdingen stattfindet.

07. August 2019

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Altenpflege Roth haben das Examen bestanden und durften ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen.
Aydin Gülhan freute sich mit ihrem Notendurchschnitt von 1,4 auch über den Staatspreis, den ihr Landrat Eckstein übergab.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97