Benefizkonzert für die Orgel in der St. Laurentiuskirche Neuendettelsau


Der Posaunenchor gestaltete mit Kantor Martin Peiffer das Benefizkonzert zugunsten der Orgel in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau. © Diakonie Neuendettelsau/Helen Hart


Exakt 189 Töne von Johann Sebastian Bachs berühmter d-Moll-Toccata spielte Kantor Martin Peiffer beim Benefizkonzert für die Orgel in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau. Jeder Ton steht für 100 Euro bereits gesammelte Spenden für den Neubau der Orgel – insgesamt hat die Toccata 952 Töne.

In den nächsten Monaten soll bei verschiedenen Anlässen je nach Spendeneingang ein immer größerer Teil der Toccata erklingen. „Wenn sie komplett ist, gibt es noch eine Fuge mit bisher ungezählten Tönen dazu“, meinte Peiffer schmunzelnd.

Die musikalische Bandbreite beim Benefizkonzert reichte von der Renaissance über das Barock bis zu Swing, Jazz und modernen pop-beeinflussten Stücken. Der Posaunenchor und Kantor Peiffer wechselten sich ab. Höhepunkte waren der Soloauftritt von Gottfried Kühnl am Corno da Caccia und ein gemeinsam von Bläsern und der Orgel aufgeführtes Renaissancestück.

Peiffer erläuterte den Zustand der Orgel und betonte, dass eine Reparatur nicht mehr sinnvoll erscheint. Langfristig besser sei ein Neubau. Durch zahlreiche Umbauten seien klangliche Defizite des Instruments entstanden. Bei einer spontanen Umfrage sagte die Mehrzahl der befragten Konzertbesucher, dass deutlich hörbar sei, dass die Orgel gegen den Posaunenchor im Kirchenraum abfällt.

Am Ende forderte das begeisterte Publikum mit Standing Ovations erfolgreich eine Zugabe. 

Weitere Pressemitteilungen
21. Februar 2019

Kinder und Jugendliche werden heutzutage mit Smartphones, Laptops und Internet groß. Unter dem Motto „Together for a better internet“ fand ein Aktionstag am Löhe-Campus der Diakonie Neuendettelsau statt. Einen Vormittag lang informierten Experten alle 6. und 7. Klassen der Laurentius-Realschule und des Laurentius-Gymnasiums über Datensicherheit im Netz.

19. Februar 2019

Patricia Iawor und Joanna Wroblewska kommen aus Polen. Beide haben im September 2018 mit der Ausbildung in der Altenpflege in Lauf an der Pegnitz begonnen. Einmal pro Woche treffen sie sich mit Jürgen Meltretter. Als Senior-Experte der VerA-Initiative unterstützt er die beiden während ihrer Ausbildung in allen Lebenslagen. Der 69-Jährige hatte viele Jahre eine Realschule geleitet und ist in seinem Ruhestand nun ehrenamtlich im Einsatz. Bei einem Infotag am Dienstag, 19. März, können sich Interessierte über das Projekt informieren.

19. Februar 2019

Am Donnerstag, 28. März, öffnen sich die Türen der Einrichtung für Menschen mit Behinderung der Diakonie Neuendettelsau in Polsingen. Jungs ab der 5. Klasse können beim Boys Day einen Blick hinter die Kulissen werfen und in die Arbeit eines Heilerziehungspflegers schnuppern.

14. Februar 2019

Die ausdrucksstarken Portraits von Ines und Werner Kroemer regen Alt und Jung zum Nachdenken an. Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnstifts Hallerwiese der Diakonie Neuendettelsau waren die schwarzweißen Fotos von Menschen in ihrer typischen Berufskleidung ein willkommener Anlass sich an ihre Arbeit zu erinnern.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97