Wegbegleiter und Kollegen dankten Jürgen Multrus für den Aufbau der Ambulanten Dienste der Diakonie Neuendettelsau in Nürnberg und 27 Dienstjahre voller Engagement

Rektor Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau (links) und Jürgen Zenker, Vorstand Dienste für Menschen der Diakonie Neuendettelsau (rechts) verabschieden Jürgen Multrus, Leiter der Ambulanten Dienste der Diakonie Neuendettelsau, (Mitte) bei einem Festakt in den Ruhestand. © Diakonie Neuendettelsau/Claudia Pollok

Ein festlicher Gottesdienst in der Friedenskirche St. Johannis und ein Empfang bei dem viel gelacht wurde: Jürgen Multrus, Leiter der Ambulanten Dienste der Diakonie Neuendettelsau, hat in 27 Jahren viele Ideen und Projekte bei der Diakonie Neuendettelsau auf den Weg gebracht – zuletzt den Aufbau der Ambulanten Dienste in Nürnberg. Seine Mitarbeitenden verabschiedeten ihn mit viel Herzblut in den Ruhestand.

Für das Team der Ambulanten Dienste der Diakonie Neuendettelsau steht fest: Ihr Chef hat in ihnen die Leidenschaft für den Pflegeberuf entfacht. Mit dieser Begeisterung werden sie weitermachen. Mit einem festlichen Gottesdienst in der Friedenskirche St. Johannis und einem Festakt im Gemeindesaal verabschiedeten sie Jürgen Multrus, Leiter der Ambulanten Dienste der Diakonie Neuendettelsau, nach 27 Dienstjahren in den Ruhestand.

Multrus hatte den Aufbau der Ambulanten Dienste der Diakonie Neuendettelsau in Nürnberg erfolgreich vorangebracht und wird bei Kollegen, Weggefährten und Kooperationspartnern im Bereich Pflege als höchst engagierter Partner und kritischer Kopf geschätzt.

Ein Unternehmer im Unternehmen

Rektor Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau, blickte in seiner Ansprache auf Multrus Werdegang zurück, der sich bei der Diakonie Neuendettelsau immer wieder neuen Herausforderungen gestellt hatte. Multrus habe sich immer „als Unternehmer im Unternehmen“ verstanden, sagte Hartmann und lobt seine Verdienste für die Pflegekräfte.

Auch Jürgen Zenker, Vorstand Dienste für Menschen der Diakonie Neuendettelsau, stellte besonders seine unternehmerischen Fähigkeiten und seine Kundenorientierung heraus. So habe Multrus die Gesellschaften DNW und DNO mit großen Engagement und Fachwissen in die Erfolgsspur gebracht.

Weitere Pressemitteilungen
20. August 2019

Orangen, Karotten, Ingwer – für leckere und gesunde Drinks schnippelten und mixten Breuninger-Mitarbeiter was das Zeug hielt. Das kam nicht nur bei ihren Kollegen gut an, sondern auch beim Diakoneo-Seniorennetzwerk Nordstadt, das sich über den Erlös der Spenden-Aktion freuen darf.

13. August 2019

Nach der erfolgreichen Theatersaison mit „Robin Hood“ , einer einwöchigen Ausstellung im Ansbacher Brücken-Center und vier vollen Aufführungen, die fast 2000 Zuschauer erreichten, besuchte die Theatergruppe Rampenlicht von Diakoneo Bruckberg nun zum Saisonabschluss das Kreuzgangstück „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“.

13. August 2019

Im Rahmen der Abschlussfeier wurden an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth fünf Absolventinnen und Absolventen des Sozialpädagogischen Seminars mit dem Staatspreis geehrt.

08. August 2019

Der Auftritt der Jongliergruppe „Fanta-Flip-Flops“ aus Gunzenhausen begeisterte die Zuschauer der bayerischen Landesgartenschau, die noch bis zum 8. September in Wassertrüdingen stattfindet.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97