Kita-Kinder besuchen im Rahmen der „Ökokids“ die Gärtnerei der Diakonie Neuendettelsau

Musik, Bewegung, Kreativität oder Natur: Die Nachmittagsangebote der Integrativen Kindertagestätte St. Laurentius der Diakonie Neuendettelsau bieten jede Menge Spaß und Abwechslung. Einen Nachmittag lang waren die Jungs und Mädchen der AG Nachhaltigkeit und Natur jetzt zu Besuch bei Landschaftsgärtner Benjamin Weiß in der Diakonie-Gärtnerei.

Vorsichtig nehmen die Jungen und Mädchen der Integrativen Kindertagesstätte St. Laurentius junge Kräuter- oder Blumen in die Hand. Sie tagen die Pflänzchen zu einer mit Erde gefüllten Wanne, schaufeln die Erde in kleine Blumentöpfe und topfen ihre Pflanzen behutsam darin ein.

Nachhaltigkeit und Natur: Die Kinder der Laurentius-Kita sind echte Öko-Kids.

Über die Schultern blickt ihnen dabei Landschaftsgärtner Benjamin Weiß, der die Diakonie-Gärtnerei leitet. Einen Nachmittag lang sind die Kinder der Laurentius-Kita bei ihm zu Besuch. „Natur und Nachhaltigkeit ist bei uns ein großes Thema“, erzählt Erzieherin Binia Halboth. Im Kindergarten selbst werden regelmäßig Gemüsesorten und Kräuter gepflanzt und mit ihnen gekocht. Beim Themennachmittag lernen die Kinder zudem etwas über den nachhaltigen Umgang. Wie das in der Praxis aussieht, präsentiert Benjamin Weiß. Er zeigt ihnen die unterschiedlichen Gemüsesorten und erklärt, warum es wichtig ist, auf die Natur und die Umwelt zu achten.

Landschaftsgärtner Benjamin Weiß erklärt den Kindern seine Arbeit in der Gärtnerei.

Die AG Nachhaltigkeit und Natur entstand im Rahmen der Öko-Kids, deren Ziel es ist, die Fähigkeiten und Werte von Kindern zu stärken, um den Lebensalltag verantwortungsbewusst mitgestalten zu können. Die Aktionen stärken dabei das Verantwortungsbewusstsein, Mut, Offenheit und Lernbereitschaft, aber auch Lebensfreude, soziale, emotionale oder kommunikative Kompetenzen der Kinder.

Die Kinder sind mit Eifer und Tatendrang bei der Sache. Aufgeregt und neugierig wuseln sie durch die Gärtnerei und entdecken die Natur selbst. „Der Natur-Nachmittag findet jeden Donnerstag statt“, so Binia Halboth. An den anderen Wochentagen finden AGs zu Kreativität, Bewegung und Musik statt. „Da ist für jedes Kind etwas dabei“, so die Erzieherin.

Weitere Pressemitteilungen
24. Mai 2018

Die Athleten strahlten mit ihren Unified-Partnern und Coaches um die Wette: Die 69 erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des Sportteams der Diakonie Neuendettelsau brachten jede Menge Medaillen mit nach Hause und hoffen jetzt auf eine Nominierung bei den Weltspielen in Abu Dhabi.

24. Mai 2018

Spielerisch Musik lernen: Eine Insel mit zwei Bergen und dem tiefen weiten Meer. Mit viel Tunnels und Geleisen und dem Eisenbahnverkehr - Um Jim Knopf, Lukas den Lokomotivführer und die Eisenbahn Emma drehte sich der Aktionstags „Musik“ in der Integrativen Kindertagesstätte Sonnenschein in Bruckberg.

23. Mai 2018

Die jährliche Trägerkonferenz der stationären Pflegeeinrichtungen der Stadt und des Landkreises Ansbach wird traditionell von den Diensten für Senioren der Diakonie Neuendettelsau koordiniert und organisiert. Jährlich wechselt der Veranstaltungsort in eine andere Pflegeeinrichtung. In diesem Jahr war das Seniorenwohn- und Pflegeheim Elisenstift in Schillingsfürst Gastgeber dieser trägerübergreifenden Austausch- und Informationsveranstaltung.

23. Mai 2018

Die Sommerspiele der Special Olympics fanden dieses Jahr in Kiel statt. Mit dabei war auch das „POG“-Sportteam aus Polsingen, Oettingen und Gunzenhausen der Diakonie Neuendettelsau. In den Sportarten Boccia, Tischtennis und Schwimmen war das Team mit insgesamt 16 Sportlerinnen und Sportlern, zwei Unified-Partnern und sieben Trainern am Start und gewannen zehn Goldmedaillen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97