Kita-Kinder besuchen im Rahmen der „Ökokids“ die Gärtnerei der Diakonie Neuendettelsau

Musik, Bewegung, Kreativität oder Natur: Die Nachmittagsangebote der Integrativen Kindertagestätte St. Laurentius der Diakonie Neuendettelsau bieten jede Menge Spaß und Abwechslung. Einen Nachmittag lang waren die Jungs und Mädchen der AG Nachhaltigkeit und Natur jetzt zu Besuch bei Landschaftsgärtner Benjamin Weiß in der Diakonie-Gärtnerei.

Vorsichtig nehmen die Jungen und Mädchen der Integrativen Kindertagesstätte St. Laurentius junge Kräuter- oder Blumen in die Hand. Sie tagen die Pflänzchen zu einer mit Erde gefüllten Wanne, schaufeln die Erde in kleine Blumentöpfe und topfen ihre Pflanzen behutsam darin ein.

Nachhaltigkeit und Natur: Die Kinder der Laurentius-Kita sind echte Öko-Kids.

Über die Schultern blickt ihnen dabei Landschaftsgärtner Benjamin Weiß, der die Diakonie-Gärtnerei leitet. Einen Nachmittag lang sind die Kinder der Laurentius-Kita bei ihm zu Besuch. „Natur und Nachhaltigkeit ist bei uns ein großes Thema“, erzählt Erzieherin Binia Halboth. Im Kindergarten selbst werden regelmäßig Gemüsesorten und Kräuter gepflanzt und mit ihnen gekocht. Beim Themennachmittag lernen die Kinder zudem etwas über den nachhaltigen Umgang. Wie das in der Praxis aussieht, präsentiert Benjamin Weiß. Er zeigt ihnen die unterschiedlichen Gemüsesorten und erklärt, warum es wichtig ist, auf die Natur und die Umwelt zu achten.

Landschaftsgärtner Benjamin Weiß erklärt den Kindern seine Arbeit in der Gärtnerei.

Die AG Nachhaltigkeit und Natur entstand im Rahmen der Öko-Kids, deren Ziel es ist, die Fähigkeiten und Werte von Kindern zu stärken, um den Lebensalltag verantwortungsbewusst mitgestalten zu können. Die Aktionen stärken dabei das Verantwortungsbewusstsein, Mut, Offenheit und Lernbereitschaft, aber auch Lebensfreude, soziale, emotionale oder kommunikative Kompetenzen der Kinder.

Die Kinder sind mit Eifer und Tatendrang bei der Sache. Aufgeregt und neugierig wuseln sie durch die Gärtnerei und entdecken die Natur selbst. „Der Natur-Nachmittag findet jeden Donnerstag statt“, so Binia Halboth. An den anderen Wochentagen finden AGs zu Kreativität, Bewegung und Musik statt. „Da ist für jedes Kind etwas dabei“, so die Erzieherin.

Weitere Pressemitteilungen
20. September 2018

Vier Mannschaften traten beim Charity-Fußballturnier auf dem Sportgelände des TSC Neuendettelsau an. Eingeladen hatten zu dem Turnier die Medi-Ansbach GmbH und die Diakonie Neuendettelsau, deren Zusammenarbeit in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert.

17. September 2018

Sechs Leitende aus dem Vorstandsbereich Gesundheit der Diakonie Neuendettelsau wurden im Rahmen eines Gottesdienstes in der Kapelle der Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik gemeinsam offiziell in ihr Amt eingeführt. Anschließend gab es einen Empfang im großen Festsaal der Klinik.

17. September 2018

Die Diakonie Neuendettelsau und der gemeinnützige Verein Diospi Suyana laden gemeinsam am Mittwoch, den 10. Oktober 2018 um 19 Uhr in den Otto-Kuhr-Raum, Mission EineWelt in der Johann-Flierl-Straße 22 zu einer digitalen Präsentation über die Geschichte des Missionshospitals Diospi Suyana in den Anden Perus ein. Der Abend bietet einen spannenden Einblick, denn hinter dem Projekt steckt eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte.

12. September 2018

Péter Kondor, Bischof der Süddiözese der evangelisch-lutherischen Kirche in Ungarn, informierte sich in der Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik über die Arbeit der Diakonie Neuendettelsau im Gesundheitsbereich.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97