160 Absolventen der Fachschule für Heilerziehungspflege feierten ein Sommerfest

Viele der ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Heilerziehungspflege sind heute Kollegen. Sie arbeiten als Mentoren und Anleiter in der Praxis, begleiten und unterstützen die jetzigen Schüler in der Ausbildung. Gemeinsam feierten sie jetzt ein Sommerfest in Himmelkron.

„Es war eine Idee des Kollegiums, einmal allen Ehemaligen für die konstruktive und fruchtbare Zusammenarbeit zu danken“, erklärte Schulleiter Jan Banet. „Wer ist denn das?“ und „Was machst Du jetzt?“ sind die am häufigsten gestellten Fragen, die den ganzen Nachmittag durch die Gänge der neuen Räume der Fachschule für Heilerziehungspflege in Himmelkron surrten. 

160 Absolventinnen und Absolventen der Fachschule für Heilerziehungspflege Himmelkron feierten ein gemeinsames Sommerfest in den neuen Räumen.

160 Ehemalige waren der Einladung gefolgt und viele staunten über das neue lichte und moderne Schulhaus. „Davon haben wir 1995 nicht einmal zu träumen gewagt“, da sind sich alle einig. Natürlich durfte auch die offizielle Begrüßung durch den Schulleiter Jan Banet und ein lustiger Bilder-Rückblick über die 27 Jahre Fachschule Himmelkron nicht fehlen. Die Lehrer lieferten mit Sketchen und einem improvisierten, aber ambitionierten Lehrerchor reichlich Anlass zum Lachen. Die jetzigen Absolventen, die gerade fertig mit der Abschlussprüfung geworden waren, sorgten für den Service und den musikalischen Rahmen.

„Es ist cool, sich mit Ehemaligen zu unterhalten und zu sehen, wie vielseitig dieser Beruf ist!“, sagen die Jungen und „Schön zu sehen, dass die Schule noch immer so lebendig ist!“, sagen die Alten.


Weitere Pressemitteilungen
13. Juni 2019

Die Sportlerinnen und Sportler der Schwimmgruppe des BRSV Gunzenhausen haben die Schwimmprüfung erfolgreich abgelegt und das Deutsche Jugendschwimmabzeichen der Wasserwacht erhalten.

12. Juni 2019

Mit einem großen Fest und vielen Aktion feierte das JUZ Neuendettelsau sein 50-jähriges Bestehen. JUZ-Leiterin, Sandra Mayer, dankte der Diakonie Neuendettelsau für die Unterstützung und ihrem Team aus haupt-und ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz für die rund 300 Kinder, die jährlich betreut werden.

12. Juni 2019

Die neuen Bänke im Hof der Fachakademie für Sozialpädagogik laden ein zum Arbeiten in der Gruppe, zur Begegnung, zum Gespräch, zum Rückzug, zum Nachdenken, zum Verweilen oder Entspannen.

12. Juni 2019

Für die beiden Seniorennetzwerke der Diakonie Neuendettelsau ist der Innovationspreis „Zu Hause daheim“ eine große Anerkennung für ihre engagierte Quartiersarbeit in der Nord- und Weststadt. Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer zeichnete die Nürnberger Seniorennetzwerke aus.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97