160 Absolventen der Fachschule für Heilerziehungspflege feierten ein Sommerfest

Viele der ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Heilerziehungspflege sind heute Kollegen. Sie arbeiten als Mentoren und Anleiter in der Praxis, begleiten und unterstützen die jetzigen Schüler in der Ausbildung. Gemeinsam feierten sie jetzt ein Sommerfest in Himmelkron.

„Es war eine Idee des Kollegiums, einmal allen Ehemaligen für die konstruktive und fruchtbare Zusammenarbeit zu danken“, erklärte Schulleiter Jan Banet. „Wer ist denn das?“ und „Was machst Du jetzt?“ sind die am häufigsten gestellten Fragen, die den ganzen Nachmittag durch die Gänge der neuen Räume der Fachschule für Heilerziehungspflege in Himmelkron surrten. 

160 Absolventinnen und Absolventen der Fachschule für Heilerziehungspflege Himmelkron feierten ein gemeinsames Sommerfest in den neuen Räumen.

160 Ehemalige waren der Einladung gefolgt und viele staunten über das neue lichte und moderne Schulhaus. „Davon haben wir 1995 nicht einmal zu träumen gewagt“, da sind sich alle einig. Natürlich durfte auch die offizielle Begrüßung durch den Schulleiter Jan Banet und ein lustiger Bilder-Rückblick über die 27 Jahre Fachschule Himmelkron nicht fehlen. Die Lehrer lieferten mit Sketchen und einem improvisierten, aber ambitionierten Lehrerchor reichlich Anlass zum Lachen. Die jetzigen Absolventen, die gerade fertig mit der Abschlussprüfung geworden waren, sorgten für den Service und den musikalischen Rahmen.

„Es ist cool, sich mit Ehemaligen zu unterhalten und zu sehen, wie vielseitig dieser Beruf ist!“, sagen die Jungen und „Schön zu sehen, dass die Schule noch immer so lebendig ist!“, sagen die Alten.


Weitere Pressemitteilungen
21. Februar 2019

Kinder und Jugendliche werden heutzutage mit Smartphones, Laptops und Internet groß. Unter dem Motto „Together for a better internet“ fand ein Aktionstag am Löhe-Campus der Diakonie Neuendettelsau statt. Einen Vormittag lang informierten Experten alle 6. und 7. Klassen der Laurentius-Realschule und des Laurentius-Gymnasiums über Datensicherheit im Netz.

19. Februar 2019

Patricia Iawor und Joanna Wroblewska kommen aus Polen. Beide haben im September 2018 mit der Ausbildung in der Altenpflege in Lauf an der Pegnitz begonnen. Einmal pro Woche treffen sie sich mit Jürgen Meltretter. Als Senior-Experte der VerA-Initiative unterstützt er die beiden während ihrer Ausbildung in allen Lebenslagen. Der 69-Jährige hatte viele Jahre eine Realschule geleitet und ist in seinem Ruhestand nun ehrenamtlich im Einsatz. Bei einem Infotag am Dienstag, 19. März, können sich Interessierte über das Projekt informieren.

19. Februar 2019

Am Donnerstag, 28. März, öffnen sich die Türen der Einrichtung für Menschen mit Behinderung der Diakonie Neuendettelsau in Polsingen. Jungs ab der 5. Klasse können beim Boys Day einen Blick hinter die Kulissen werfen und in die Arbeit eines Heilerziehungspflegers schnuppern.

14. Februar 2019

Die ausdrucksstarken Portraits von Ines und Werner Kroemer regen Alt und Jung zum Nachdenken an. Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnstifts Hallerwiese der Diakonie Neuendettelsau waren die schwarzweißen Fotos von Menschen in ihrer typischen Berufskleidung ein willkommener Anlass sich an ihre Arbeit zu erinnern.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97