Motorrad-Gottesdienst an der Laurentiuskirche mit Band und Dialogpredigt


Mit dem symbolischen Starten und Abschalten der Motoren von drei Motorrädern wurde der verunglückten Biker gedacht. © Foto: Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller


„Kostenlos tanken“ durften die etwa 200 Besucher des Motorradgottesdienstes an der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau. Das Motto des Gottesdienstes bezog sich aber nicht auf Benzin, sondern auf das Auftanken im übertragenen Sinn.

Eine lange Reihe von Motorrädern bildete sich in der Wilhelm-Löhe-Straße, während vor dem Portal der Laurentiuskirche die Chris-Halmen-Band spielte. Die inzwischen 15. Auflage des Motorradgottesdienstes hatte wieder ein Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Diakonie Neuendettelsau vorbereitet, die selbst begeisterte Motorradfahrer sind.

Angesichts der unsicheren Wetterlage kamen die Gäste heuer vor allem aus der Region. Vom Regen blieb die Open-Air-Veranstaltung dann aber doch verschont. Unter den Besuchern war zum ersten Mal auch Regionalbischöfin Gisela Bornowski.

Nach einem gemeinsamen „Biker-Psalm“ hielten Pfarrer Dr. Mathias Hartmann und Hartmut Assel eine Dialogpredigt. „Wenn wir den Durst nicht kennen, können wir das Leben spendende Wasser gar nicht schätzen“, sagten sie unter anderem. Traditionell wird in dem Gottesdienst auch der verunglückten Motorradfahrer gedacht. Mit der Kollekte wurde die Anschaffung von neuen Laufrädern in den Kindertagesstätten der Diakonie Neuendettelsau unterstützt.

Nach dem Segen und einem Platzkonzert der Band ging die gemeinsame Ausfahrt der Biker in diesem Jahr über Mitteleschenbach und Haundorf nach Absberg. 

Weitere Pressemitteilungen
08. August 2019

Der Auftritt der Jongliergruppe „Fanta-Flip-Flops“ aus Gunzenhausen begeisterte die Zuschauer der bayerischen Landesgartenschau, die noch bis zum 8. September in Wassertrüdingen stattfindet.

07. August 2019

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Altenpflege Roth haben das Examen bestanden und durften ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen.
Aydin Gülhan freute sich mit ihrem Notendurchschnitt von 1,4 auch über den Staatspreis, den ihr Landrat Eckstein übergab.

02. August 2019

– Bei der Abschlussfeier der Diakoneo-Fachschule für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe konnten in diesem Jahr 83 Absolventeninnen und Absolventen von beiden Standorten Neuendettelsau und Nürnberg verabschiedet werden.

01. August 2019

Lamborghini, Corvette oder BMW i8 – bei der Sportwagen-Charity in Nürnberg duften junge Patienten der Cnopfschen Kinderklinik als Beifahrer Platz nehmen und eine Runde in schicken Autos drehen. 10.000 Euro vom Gesamterlös kommen der Cnopfschen Kinderklinik und dem Förderverein zu Gute.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97